Mini-Mittwoch KW27 - Mutierter Alchemist

In der entfesselten Alchemie versucht man die Vorgaben und Sicherheitsmaßgaben der Alchemie zu ignorieren, um neue und bessere Effekte zu erzielen, ohne sich von alten Vorgaben zurückhalten zu lassen. Allerdings sind diese Vorgaben aus guten Gründen hinterlegt und die Alchemisten die sich darüber hinwegsetzen, bringen andere, aber auch sich selbst in Gefahr. Der mutierte Alchemist hat eine Grundregel verletzt und an sich selber experimentiert oder hat sich durch einen Unfall im Labor verändert. Trotz seines monströsen Aussehens hat er sich zwar seinen Intellekt bewahrt, ist aber durch die Veränderung seines Körpers wahnsinnig geworden.

Modell von Nickey’s Hatchery

Weiterlesen

DORPCast 162: Regeln hier, Setting da – Konvertierungen im Rollenspiel

Hallo zusammen!

Wir alle kommen vermutlich früher oder später an den Punkt – entweder lockt ein Setting, aber die Regeln sind nicht, was man sucht, oder ein bestimmtes Regelwerk will unbedingt gespielt werden, aber nicht mit seinem Setting. Früher oder später ist es also Zeit für eine Konvertierung. Michael und Thomas nehmen sich das Thema heute auf einen Hörerwunsch hin vor, teilen eigene Erfahrungen, Ratschläge, aber auch Bedenken.



Darüber hinaus gibt es eine beschwingte Medienschau, die in einem Punkt sogar Michael und Thomas überrascht, Feedback, Crowdfundings und ein paar DORP-News in eigenes Sache. Dazu ergänzend gibt es natürlich auch Timecodes, weiterführende Links und Infos unten in den Shownotes.

Viele Grüße,
eure DORP

Weiterlesen

Mini-Mittwoch KW26 - Zerrhund

Zerrhunde sind das Ergebnis von entfesselter Alchemie, wenn skrupellose Trankmischer Ingredienzien und Magie vermischen, um lebende Wesen zu verändern. Die Zerrhunde haben zwar nichts von ihrer Loyalität eingebüßt, aber eine stark gesteigerte Aggressivität gegenüber allem, was diese Loyalität nicht genießt. Ihre zusätzlichen Gliedmaßen nutzen sie, um Feinde zu Boden zu werfen und festzuhalten, während sie vom vergrößerten Gebiss zerfetzt werden.

Modell von Nickey’s Hatchery

Weiterlesen

Mini-Mittwoch KW25 - Leimer

Der Leimer ist keine natürliche Kreatur, sondern das Ergebnis entfesselter Alchemie. Dem unglückseeligen Opfer erden  verschiedene Tränke verabreicht, die ihm nicht nur den Intellekt rauben, sondern auch zu tentakelartigen Auswüchsen führen, die der Leimer nutzen kann, um Gegner und Gegenstände zu greifen. Auch wenn ihre frühere Persönlichkeit und der Fähigkeit zur Interaktion verschwunden ist, so behalten sie doch große Teile ihrer Intelligenz und legen so Fallen, ziehen sich zurück und verlangsamen Gegner, um ihrem Erschaffer zu dienen und zu gefallen.

Modell von schlossbauer. 

Weiterlesen

DORPCast 161: Von bemerkenswerten Begegnungen und hervorragenden Herausforderungen

Hallo zusammen!

Begegnungen, gerade die zufällige und die kampforientierten, sind ein wichtiger Bestandteil des Hobbys Rollenspiel. Wenn es um Herausforderungen und Konflikte geht, ist gerade Michael natürlich ganz Ohr und so nehmen er und Thomas sich in dieser Folge einmal dieses Themas an, fragen sich, wie man Kampfbegegnungen interessant und vor allem bedeutungsvoll macht – und was man vielleicht lieber sein lässt. Ob Crunch dieses Mal dominiert, oder ob nicht auch Raum für ein bisschen Fluff bleibt, erfahrt ihr in der Folge.



Themen vor dem Thema sind diesmal was knapper, dennoch sind sie natürlich genauso Teil der Folge wie die Medienschau und weiterführende Links, ergänzende Informationen und Timecodes unten in den Shownotes.

Viel Spaß,
eure DORP

Weiterlesen

Mini-Mittwoch KW24 - Traumfresser

Die Traumdiebe der Ogneys entfesseln manchmal Traumfresser, wenn sie jemanden wirklich hassen. Anstatt ihnen die Träume für sich selbst zu stehlen, wollen sie die Träume vernichtet sehen, damit das Opfer keinen Frieden findet und der Schlaf keine Erholung bringt. Einige der Traumfresser kehren jedoch niemals zu ihren Herren zurück und durchstreifen die Lande der Sterblichen nach den fantasievollsten und lebendigsten Träumen, die sie verschlingen können. Die meisten Traumfresser ziehen umher oder wechseln ihre Opfer, da eine erschöpfungsreiche Nacht von den meisten nur aufs falsche Essen geschoben wird. Aber einige Traumfresser werden gierig und wollen mehr Träume fressen als sie brauchen oder gar süchtig nach den Nachtbildern spezieller Humanoider, die immer ausgezehrter werden, bevor sie vergehen.

Mal wieder ein indirekter Kontrahent, der am besten funktioniert, wenn die Helden ihn nicht direkt bekämpfen. Der Traumfresser ist klein und scheu und wird seinen Schaden indirekt anrichten, indem er Erholung verhindert und so die Erneuerung von Ressourcen reduziert oder gar verhindert.

Modell von schlossbauer. 

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...