DORP-Downloads im ersten Halbjahr 2015

Hallo zusammen!

Nachdem wir hier ja schon auf allerlei hinausgeblickt haben – und erst gestern die Download-Fassung der 2. Edition der 1W6 Freunde hier veröffentlicht haben –, dachte ich mir, es wäre ein guter Zeitpunkt, auch noch ein wenig darüber zu sprechen, was ihr an Downloads in diesem Jahr hier erwarten könnt.
Oder eher: In der ersten Jahreshälfte. Denn wir haben ja selbst gemerkt, zu weite Prognosen und DORP, das klappt nicht oft auf wirklich sinnwahrende Art und Weise.
Schauen wir also mal.

SadT 2015 web

Zunächst einmal ist Schrecken aus der Tiefe ja irgendwo rund um die RPC als Neuauflage inklusive Print-Produkt geplant. Inklusive heißt aber auch, wie immer bei uns, dass es auch einen Download geben wird. Das teils neu illustrierte, schöner gesetzte und inhaltlich etwas erweiterte Spiel kommt demnach kurz nach Druck-Erscheinen auch als Download. Oben seht ihr übrigens auch bereits das überarbeitete Cover, oder zumindest den aktuellen Stand dessen.
Das Bild selbst ist die gleiche Illustration von Markus Heinen, die auch schon den aktuellen Download ziert, den Titelschriftzug habe ich für die Neuauflage allerdings neu angelegt.

SW Kreaturen Volume 1

Apropos Markus Heinen: In – ähem – sehr loser Folge bringt Markus ja Material für Savage Worlds bei uns. Im Zuge seiner Pulp-Reihe für das furiose System folgt alsbald mit A Blast from the Past ein Kreaturen-Supplement rund um das, was für uns 80er-Jahrgänge die Kindheit erst rund gemacht hat: Dinosaurier.
Die Texte sind im Lektorat, Illustrationen und Layoutvorlagen trudeln bei mir ein, um umgesetzt zu werden – dieses Wochenende hat’s mit der Umsetzung noch nicht sollen sein, aber wir sind dran.

ED dsdH cover web

Dran bin derweil auch ich – ich schreibe derzeit an unserem ersten Earthdawn-Download seit einer gefühlten Ewigkeit. Die DORP hat als Earthdawn-Webseite begonnen und da kann ich es einfach nicht ignorieren, dass eine neue, deutsche Auflage des Spiels nach so langer Zeit endlich in den Startlöchern steht. Die Schätze der Himmelsstürmer ist dabei die Verschriftlichung eines ganzen Sacks voll magischer Schätze, die im Zuge unserer alten, im DORPCast gelegentlich erwähnten Kampagne zusammengekommen sind. Ich habe gestern damit begonnen, meine handschriftlichen Notizen abzutippen. Die werden dann noch erweitert, ergänzt, an die vierte Edition angepasst und kommen hoffentlich dann zeitnah zum Erscheinen des deutschen Buches heraus.
(Das coole Cover stammt übrigens von Bruno Balixa. Es ist – unüblich für uns – eingekauft, aber es traf so unfassbar gut meinen Earthdawn-Nerv, dass ich einfach haben musste.)

Boronskommando Teaser 1

Und apropos koinzidierendes Fanwerk: Nochmal Markus ist es, der an einem DSA-Abenteuer schreibt. Das Boronskommando wurde auf der letzten Dracon schon einmal testgespielt und wird ebenfalls derzeit in Wort und Bild gegossen. Markus mag das Cover noch nicht rausrücken, aber hat den obigen Teaser zur Verfügung gestellt. Das wohl auffälligste daran: Es wird DSA 5. Das mag niemanden überraschen, ist die DORP-DSA-Fraktion doch generell neuen Auflagen, und besonders dieser neuen Auflage, gegenüber ohnehin immer aufgeschlossen gewesen, aber cool ist es denke ich dennoch.

Und ihr wisst – wir sind die DORP, Termine und wir sind immer im Fluss. Aber das ist es, woran wir gerade, ganz akut, arbeiten. Und wenn das alles klappt, ist es am Ende jetzt schon mehr, als wir 2014 geschafft haben – was ja auch mal was ist.
Wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße,
Thomas

DORPCast 47: Macht Unwissenheit uns selig?

Hallo zusammen!

In dieser Folge nähern sich Michael und Thomas einem zugleich abstrakteren, persönlicherem und irgendwie sogar philosophischem Thema – macht Unwissenheit uns selig? Haben wir mit unerfahrener Naivität mehr Spaß am Tisch, oder liegt in der erfahrenen Abgeklärtheit ein ganz eigener Reiz?

Bis sie am Ende die Wahl zwischen blauer und roter Pille haben, streifen sie so manch anderes Thema, selbstredend nachdem sie zuvor bereits die gewohnte Medienschau durchlaufen haben.
Alle weiteren Details gibt es wie immer in den Shownotes jenseits des Links …

Viele Grüße,
eure DORP

 

Weiterlesen

DORPCast 46: Bilder, Illus und Gekritzel

Hallo zusammen!

In der 46. Episode des DORPCasts haben sich Michael und Thomas für ein Thema entschieden, das auf den ersten Blick gar nicht so gut für ein rein akustisches Medium geeignet schein: Sie sprechen über Illustrationen. Ob Cover, ob Innenteil, Bild oder Foto – sagen sie wirklich mehr als 1.000 Worte?

Sie sprechen über positive und negative Beispiele, wirtschaftliche Aspekte und persönliche Favoriten – und natürlich über Medien, neues bei der DORP und die Ergebnisse eines Pathfinder-Wettbewerbs.
Alle weiteren Infos gibt es jenseits des Links in den Shownotes!

Viele Grüße,
eure DORP

Weiterlesen

Die DORP wird 16 – Rückblicke und Ankündigungen

Hallo zusammen!

Packt die Party-Tröten aus!
Zieht die lustigen Hüte an!
Blast Luftschlangen in die Luft und legt die 90er-Jahre-Party-Musik auf, denn wir haben mal wieder Geburtstag!

Der Tom sitzt gerade mal wieder im Flieger auf dem Weg hinter die great firewall, so kommt mir nach allerlei Jahren noch einmal die Ehre zu, hier einige Gedanken zum Jubiläum der Seite schreiben zu können. 16 Jahre ist nicht wenig.

Wäre die DORP ein Mensch, könnte sie jetzt Alkohol kaufen, dürfte bis Mitternacht auf Partys und besäße über eine eingeschränkte Ehemündigkeit. Na gut, ich merke, die Metapher führt uns hier nicht weiter …
Sagen wir es anders: Dieses Jahr ist all dies für mich persönlich eine wirklich markante Kerbe im Zeitstrahl. Die DORP ist nun 16, ich werde in wenigen Tagen 32. Das bedeutet de facto, dass wir den Punkt nahezu erreicht haben, an dem es die Seite mehr als mein halbes Leben lang gibt. Meine kleine, persönliche DORP-Singularität, oder so etwas in der Art.

Die DORP ist eine Webseite aus einer grauen Vorzeit des Internets, die natürlich von den alten Usenet-Haudegen müde belächelt werden kann, aber aus unserem Web 2.0-Zeitalter her gesehen dem Neolithikum entsprechen dürfte. 1999, das ist die Zeit der drehenden Totenschädel und flackernden GIF-Fackeln, die Zeit, in der bunte Asterisken den Mauszeiger jagten und wüste Frame-Konstruktionen rudimentären html-Code zusammenhielten.
Wir sind schon weit gekommen, denke ich. Die allererste DORP ist weit entfernt von der Joomla-Seite, die sie heute ist und auch wenn de facto unser letztes Jahr teils etwas unter einem Server aus der Hölle hatte leiden müssen, so denke ich, stehen wir schon definitiv besser da.
Ich habe hier ja noch ein Backup der Seite von 1999 auf einer 3,5“-Floppy liegen. Irgendwann schnapp ich mir mal den Tom, wir bauen meinen alten Pentium II und Kameras auf und machen ein Let’s Play der Urseite. Aber bis dahin gibt es sicherlich genug andere sinnvolle Dinge, die wir tun können.

Was uns zu der Frage bringt, was das kommende Jahr der DORP wohl so für euch bereithalten wird.
Schauen wir mal:
Zunächst gehen die laufenden Reihen weiter. Der DORPCast wird fortgesetzt, wie ihr das erwartet – die Umfrage gab uns da ja Recht und erst vor wenigen Tagen gab es noch im Blog De Malspöler fettes Lob für uns; danke! –, genauso wie DORP-TV. Da vielleicht ja sogar mehr als nur die Messeberichte; schauen wir mal. Es wird 2015 mal wieder Downloads hier geben, derzeit loten wir aus, was da alles möglich ist. Definitiv möglich sind aber Download-Fassungen der DORP im Druck-Projekte, diesen Monat mit einer Version der 1W6 Freunde beginnend. Markus tüftelt an einem DSA-Download, Michael und ich denken auch über manches nach – da wird keine Langeweile aufkommen.

Gleiches gilt für DORP im Druck. Dazu habe ich ja dieser Tage schon etwas geschrieben, schulde es euch aber auch noch, eine Katze aus dem Sack zu lassen. Und insofern: Unser zusätzliches Druckprojekt für 2015 ist eine Papier-Fassung von Schrecken aus der Tiefe.
Ursprünglich von Marcel 2005 für einen Wettbewerb geschrieben und dann 2009 schon einmal neu aufgelegt, soll das Spiel nun – zehn Jahre nach seinem Erscheinen – endlich auch in den Druck finden. Ich glaube, es ist ein Spiel, dass es verdient. Wann immer ich sehe, wie es auf Cons gespielt wird, haben die Leute eine Mordsgaudi, und das ist auch sehr essenziell das, was immer unser Ziel war.
Überarbeiteter Text, ein komplett neues Layout (von Markus richtig schnieke konzipiert und wohl von mir dann umgesetzt), eventuell neue Illustrationen – daran arbeiten wir noch – und eventuell ein Beispielszenario für jede Kreaturenart – dito – sollen das Spiel zu einem kleinen, aber feinen Buch machen.
Ich werde aber zwischen jetzt und Erscheinen noch immer mal wieder darauf zurückkommen und euch auf dem Laufenden halten.

Apropos Jubiläum: Unser Projekt Historia Dorpana letztes Jahr haben wir ja zeitlich leider völlig vergeigt. Ist euch auch aufgefallen, oder?
Ich habe aber noch nicht aufgegeben. Jetzt in diesem Monat ordne ich mal, was da ist, lese mich noch mal ein in das, was wir vorhatten und dann sehen wir zu, dass wir das dieses Jahr nachholen. Alleine weil es maximal unfair den Einsendern gegenüber ist, dass wir es dann verstolpert haben. Wird nachgeholt!
Und sorry nochmal!

Ach ja, und natürlich die Dracon: Vom 10. bis 12. April laden wir erneut gemeinsam mit dem Condra e.V. nach Rohren ein, um dort mit euch gemeinsam Rollenspiele zu spielen und eine gute Zeit zu haben.

Und damit will ich es für heute auch gut sein lassen. DORPCast, DORP-TV, neue Downloads, DORP im Druck und Historia Dorpana sind ja schon mal fünf satte Pakete für 2015. Schauen wir doch mal, dass wir in einem Jahr zufrieden darauf zurückblicken können.

Viele Grüße,
Thomas

DORPCast 45: Diesen Helden bau ich mir

Hallo zusammen!

In der heutigen Episode des DORPCasts werden wir alle zu Schöpfern – denn es geht an die Charaktererschaffung. Michael und Thomas diskutieren inhaltliche und regeltechnische Herangehensweisen, sprechen über die Vor- und Nachteile von Vor- und Nachteilen – und stellen sich der elementarsten aller Fragen: Auswürfeln oder Punkte kaufen?
Die Medienschau und den üblichen Sack Anekdoten gibt's natürlich wie immer dazu.

Alle weiteren Verweise findet ihr, wie immer, jenseits des Links in den Shownotes.

Viele Grüße,
eure DORP

Weiterlesen

1W6 Freunde und DORP im Druck 2015

Hallo zusammen!

Das neue Jahr hat seine ersten Wochen überstanden und während diese Woche ja kein DORPCast anstand, konnte ich die Zeit anderweitig nutzen und kann nun vermelden: Die 1W6 Freunde – 2. Edition ist im Druck.
Da wir on demand produzieren sollte es auch nicht mehr lange dauern, bis das Buch lieferbar ist. Wir rufen dann aber noch mal, verraten Details zum Inhalt und alles, was dazugehört.
Für heute: Das Buch ist eine überarbeitete Ausgabe der ersten Auflage, umfasst nun 136 Seiten – das sind 40 Seiten mehr als zuvor – und bietet unter anderem ein überarbeitetes Layout, verbesserte und erweiterte Regeln und ein zweites, komplett neu verfasstes Abenteuer namens Die 1W6 Freunde und die Diebe im Gymnasium. Es wechselt für 15 Euro den Besitzer.
Das Buch erscheint als Softcover und besitzt einen schwarzweißen Innenteil.
Aber eigentlich wollte ich heute mit euch über die Zukunft reden, denn ein paar Dinge werfen 2015 ihre Schatten voraus. Und, ja, ich weiß, wir bei der DORP sind die Gottkönige der verschobenen Ankündigungen, aber wir mühen uns.

Was nun also steht an?

Jetzt erst einmal, klar, das neue Grundregelwerk der 1W6 Freunde. Damit aber nicht genug, denn mit Glück noch dieses Jahr folgt zudem der erste Abenteuerband: Geister, Gauner und Halunken. Darin werden eine noch nicht ganz fixe Zahl Abenteuer zu dem Spiel gesammelt sein, teils neu, teils erstmals bei uns im Druck. Der Titel verrät es schon, dass es mehrere gruselige Fälle geben wird, aber das sehen wir ja noch. Das Buch ist noch weit entfernt, aber dass wir daran arbeiten, verrät vielleicht schon das Cover, das wir diesmal extern in Auftrag gegeben haben und das der großartige Jacob Müller für uns gefertigt hat.
Vom Umfang her: Rechnet mal mit 80-120 Seiten, jetzt ganz wild geraten.

Damit liegt aber zwischen beiden Produkten ein ganzes Jahr, das wir füllen wollen. Unter anderem mit der erstmalig erscheinenden Druckfassung eines Spiels, das es bei uns schon länger gibt, was wir aber noch nie gedruckt haben. Diese Katze will ich aber erst zum 2. 1. – zum DORP-Jubiläum mal wieder – aus dem Sack lassen.
Es ist ein kleines Spiel, wird ein Softcover ohne Zweifel, und in einer perfekten Welt haben wir davon welche auf der RPC. Wenn nicht, dann hoffentlich bald darauf …

Aber damit nicht genug. Im Laufe des Jahres wird es eine Neuauflage des DORP-Rollenspiels geben. Das muss euch nicht weiter wirklich interessieren, viel ändern wird sich nicht, nur hier und da werden wir ein paar Tipp- und Satzfehler beheben, wo wir die Chance haben. Damit einher geht aber – und das ist cooler –, dass das Dorpendium Maleficarum ab Spätsommer ebenfalls mit eigener ISBN in den Handel kommen wird.
Zur Erinnerung: Es gibt das Buch bereits im Druck, derzeit aber nur direkt bei uns, per Mail, an Messeständen etc.
Das wird sich ändern, das Buch bekommt eine eigene ISBN und wird dann – zum unveränderten Preis von 12 Euro – auch im Handel zu haben sein.

All das gesagt habend, bleiben zwei Joker, bei denen ich 2015 nicht mit einer Drucklegung, wohl aber möglicherweise mit einer Veröffentlichung als PDF rechne. Mystics of Mana von Michael und mir ist unser 16-Bit-Japano-Pen&Paper-Rollenspiel und es ist, auch wenn schon lange generell in Arbeit, langsam tatsächlich am Fuße einer Testphase angekommen. Eine Alpha-Version des Regelwerks liegt uns vor und wird bald erst einmal intern auf Herz und Nieren geprüft. Dann schauen wir weiter.

Basierend auf einer Idee von Michael und mir, aber vollständig von Grunde auf erarbeitet von Achim Sawroch ist derweil WAR – World of Action Roleplaying, ein Rollenspiel für Liebhaber des Actionfilms der 80er Jahre (und bis heute, denke ich). WAR ist auf der Dracon 7 testgespielt worden und hat von den Teilnehmern nur Lob erhalten, was mich hoffen lässt. Das heißt noch nicht, dass die Textarbeit besonders gediegen wäre, aber wir haben es ja mit nichts eilig. Es wird kommen, wenn es bereit ist – insofern sei es hier einfach nur erwähnt.

Fassen wir noch mal zusammen:
– 2015 –
Jetzt: Die 1W6 Freunde – 2. Edition
ca. Mai: Eigene Marke, wird am 2. 1. hier bekanntgegeben
Mitte des Jahres: Das DORP-Rollenspiel – ganz leicht überarbeitete Ausgabe
Spätsommer: Dorpendium Maleficarum – Das Hexenwerk der DORP im Handel
Ende des Jahres: Die 1W6 Freunde – Geister, Gauner und Halunken

– Nicht zwingend 2015 –
Irgendwann: Mystics of Mana
Irgendwann: WAR – World of Action Roleplaying

Schauen wir doch mal, wie das alles klappen wird!

Viele Grüße,
Thomas

Weitere Beiträge ...