Shadowrun 4 - On the Run

Immer schön in Bewegung bleiben, Chummer!
vom Backcover von On the Run

Shadowrun 4 (SR4) ist ja eine noch relativ frische Edition. Durch das grundlegend geänderte Regelsystem und die Veränderungen in der Hintergrundwelt dürften sich selbst Shadowrun-Veteranen nicht ohne weiteres zurechtfinden. Da macht es ja durchaus Sinn ein Einsteigerabenteuer zu veröffentlichen, was sich konkret an völlige Neulinge richtet. Neulinge der Regeln, Neulinge der Spielwelt und Neulinge des Rollenspiels allgemein.

Wenn man das dünne, 64-seitige Heftchen einmal durchblättert, dann fällt einem das gleiche Layout wie im Grundregelwerk auf. Die Illustrationen sind auf dem selben Niveau und schwächeln immer noch an den unterschiedlichen Stilen, die das ganze uneinheitlich wirken lassen. Was aber wirklich negativ auffällt ist zum einen das Cover, welches ganz den Eindruck erweckt als habe sich eine geistig gestörte Katze nach dem Genuss diverser Farbtöpfe kreativ auf eine Leinwand übergeben und zum anderen, dass manche Illustationen nicht zum geschriebenen Text passen. Der Mr. Johnson beispielsweise wird auf zwei Bilder nicht nur völlig anders dargestellt, sondern vermittelt auch jeweils eine völlig andere Stimmung. Der optische Tiefpunkt des Bandes sind allerdings die Handouts der Schauplätze. Deren optische Präsentation wäre bereits vor zehn Jahren peinlich gewesen und ist bei den heutigen Möglichkeiten der Gestaltung nur noch unverständlich.

Aber nun mal konkret zum Abenteuer. Die Charaktere werden angeheuert eine alte optische CD mit bisher unveröffentlichen Musikaufnahmen einer toten Musiklegende zu beschaffen. Zwar ist die Beschaffung der CD nicht sonderlich schwer, doch natürlich gibt es wieder mehr Probleme, denn es sind noch weitere Parteien an den Musikaufnahmen interessiert. Das größte Problem ist dabei, dass sehr loyale (und damit clevere) Shadowrunner die CD direkt zu ihrem Mr. Johnson bringen, anstatt die Daten darauf weiter zu verfolgen, womit 2/3 des Runs theoretisch für die Katz wären. Für dieses Problem und einige andere sind aber Notlösungen am Ende des Abenteuers enthalten, die durchaus überzeugen können.

Der wirklich interessante Aspekt des Abenteuers, sind seine zahlreichen Hilfestellungen um das Setting und die Regeln kennenzulernen. Es beginnt ruhig und friedlich, die Spieler und Charaktere lernen was es heißt Shadowrunner zu sein, was die neue Augmented Reality alles kann, wie man Informationen über Connections und die Matrix beschafft, etc. Alle Aspekte Shadowruns, wie soziale Milieus, Drohnenrigging, Magie, virtuelle Realitäten, Metamenschen, usw. wird in diesem Band präsentiert. Der Spielleiter erhält viele Tipps und direkte Hinweise auf passende Passagen im Grundregelwerk, so dass man als frischer SL einiges an Hilfestellung bekommt. So erscheint es doch verwunderlich, dass gerade zum Ende einige sehr harte Kämpfe anstehen, bei denen die frischen Charaktere gutmöglich sterben könnten.

Das in den letzten Shadowrun-Publikationen so schlechte Lektorat hat sich erheblich verbessert. Trotzdem lassen sich noch kleinere Fehler finden. So wird auf Seite 34 im Fließtext Falle mit T abgekürzt (Trap), auf der Karte aber korrektuerweise mit F. Es wiegt allerdings schwerer, dass die BTL-Süchtige im Fließtext explizit mit Willenskraft fünf angegeben wird, im Anhang aber einen Willenskraftwert von sechs besitzt.

Im Anhang finden sich dann noch seltsamerweise Konvertierungsregeln von der dritten Shadowrunedition zur vierten, die sich auch auf der offiziellen Shadowrun-Homepage als Download finden. Wie bei allen anderen Regelsystemen die einen solchen Bruch in der Spielmechanik machen wie SR3 zu SR4 ist es nur bedingt sinnvoll Charaktere zu konvertieren. Trotz allem sind die Regeln zumindest einfach und schnell, doch man muss sich damit abfinden dass sie einiges an "Power" verlieren, da SR4 nunmal nicht so starke Charaktere hat wie noch SR3.

Insgesamt ist On the Run ein recht gutes Abenteuer, mit besonderer Eignung für SR4-Neulinge und einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis, aber einer eher enttäuschenden, optischen Präsentation.


Name: On the Run 
Verlag: Fanpro {jcomments on}
Sprache: deutsch
Autoren: Robyn King-Nitschke 
Empf. VK.: 10 Euro 
Seiten: 64 s/w, gebunden 
ISBN: 9783890647777

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location