Savage Worlds - Fantasy Companion

Das Fantasy Companion für Savage Worlds (SW) ist der erste Band einer ganzen Reihe von (aktuell nur angekündigten) Ergänzungsbänden. Diese Companions fassen wichtige Regeln und Elemente aus bestimmten Bereichen zusammen und beruhen auf den PDF-Toolkits, die bereits länger für SW erhältlich sind. Mit der Reihe erscheinen diese nun zum ersten Mal im Druck, aktualisiert auf die Explorer's Edition (SW:EX), sowohl bei den Regeln, wie auch im Format.

Das Cover lädt mit der knapp bekleideten, rothaarigen Kriegerin auch direkt zum weiteren Schmökern ein. Der Layouter dieses Bandes hat offensichtlich mehr Arbeit oder Ahnung in der Produkt gesteckt, als damals in die Necessary Evil Explorer's Edition. Der hell-beige Hintergrund mit wenigen, dunklen Linien und dem dünnen Rahmen schlägt das letzte Buch um Längen. Nur bei den Seitenzahlen hat man geschlampt. Schwarzer Druck auf dunkelgrauem Hintergrund lässt die Seitenzahlen nur erahnen und auch nur, wenn man genug Licht beim Lesen hat. Die vollfarbigen Bilder des Bandes kennt man zwar schon teilweise aus anderen SW-Produkten, sind aber durchweg okay, mit ein paar Ausreißern nach oben und unten.

Das Buch startet mit typischen Fantasyrassen, wie Halb-Orks, Elfen und Zwergen. Nichts was man nicht auch aus anderen Büchern kennen würde, aber die darauf folgenden Regeln zum Erstellen eigener Spielerrassen mit einem simplen System. Knapp, aber hilfreich. Neue Edges wie Vertrautentier oder Ritter schaffen dann auch bei SW das Gefühl von klassischem Fantasyrollenspiel a la D&D. Es folgen elf Seiten mit neuer Ausrüstung, Reisegeschwindigkeiten und einigen Regeln für Belagerungen mit dem Massenkampfsystem. Der einzige Grund sie in diesem Kapitel unterzubringen sind die Belagerungswaffen, aber nun gut. Das Massenkampfsystem aus dem Grundregelwerk wird mit den neuen Regeln behutsam erweitert und umfasst dann verschiedene Häuser und Festungen, sowie spezialisierte Regeln für Optionen wie verfügbare Ressourcen.

Die nächsten 27 Seiten werden von Magieregeln eingenommen. Es gibt Beispielgottheiten wie den Sonnengott oder die Naturgöttin mit Aspekten, Kräften die sie Gläubigen verleihen, Sünden und Aufgaben. Interessante Vorlagen, wenn man ein eigenes Pantheon erschaffen möchte. Als neue Arcane Backgrounds gibt es den Alchemisten, der eine Variante des Wierd Scientist ist, aber noch ganz interessant geraten. Hexerei und Ritualmagie sind aber nur leichte Änderungen der Arcane Edges aus der SW:EX. Ein paar Seiten widmen sich dann den Trappings der Zaubersprüche. Da SW nur über wenige Kräfte verfügt, sind Spieler dazu angehalten besondere Eigenheiten ihrer Sprüche zu definieren. Wenn ein Kleriker einen Strahl heiligen Lichtes auf einen Nekromanten richtet und dieser mit einem grässlich lachenden Totenschädel in violettem Feuer antwortet, dann könnten beide ihre „Bolt“-Power einsetzen. Mit den Trapping-Ratschlägen in diesem Buch können sie sich dann auch in den Regeln leicht unterscheiden. Allerdings ist das ganze bewusst vage gehalten, was einem zwar viele Möglichkeiten lässt, aber auch viel Feingefühl der Gruppe verlangt, wenn sie die Trappings einbauen wollen. Es folgen einige neue Sprüche, die aber meist Varianten der bestehenden Kräfte sind. Zudem sind alle Kräfte des Grundregelwerks noch einmal aufgeführt. Das kostet einige Seiten, aber man benötigt dann auch nur dieses Buch, um alle Sprüche parat zu haben.

Die magischen Gegenstände machen mit 53 Seiten ein Drittel des Buches aus und ein guter Teil davon wird von Tabellen eingenommen. Man hat sich viel Mühe gegeben, die Gegenstände die man sich zusammenwürfelt interessant zu gestalten, damit man nicht einfach nur ein +1 Langschwert bekommt. Indem man dazu angehalten wird, den erwürfelten Gegenstand anhand seiner Werte mit Namen und Geschichte auszustatten, kommt noch ein starker narrativer Aspekt zu den Beschreibungen der Eigenheiten und den Tabellen hinzu. Dabei sollte man aber nicht aus den Augen verlieren, dass SW ein sehr grobkörniges System ist und ein Bonus von +1 oder +2 sehr relevant ist. Bevor man also magische Gegenstände mit dicken Boni (+3 ist der größte, den das Buch vergibt), sollte man sich überlegen, was für Auswirkungen diese Gegenstände im eigenen Spiel haben werden. Leider wird darauf kaum bis nicht im Companion eingegangen. Dafür das die Charaktere und nicht ihre Gegenstände bei SW die wichtigste Rolle spielen, nimmt dieser Bereich überraschend viel Platz ein.

Das letzte Drittel des Bandes nehmen dann Monster und Kreaturen ein. Wie bei den Zaubersprüchen sind auch hier wieder alle Wesen aus der SW:EX enthalten, was die Seitenzahl ordentlich drückt, ohne neue Inhalte zu liefern. Die beschriebenen Wesen vom Assassinen, über die Hydra bis zur Säbelzahntiger sind zwar nützlich und haben interessante Fähigkeiten, doch es war nichts dabei, was mich wirklich begeistert hätte.

Das Fantasy Companion widmet sich nur den Regeln, die bei einer Fantasy-Kampagne Verwendung finden könnten. Die anderen wichtigen Aspekte des Weltenbaus, der Etablierung verschiedener Kulturen und dem Aufbau von Fantasy-Kampagnen sucht man hier leider vergeblich, obgleich sie ein Teil der Toolkits waren, auf denen das Buch basiert. Die Dopplung mit den Inhalten aus der SW:EX in Bezug auf Kreaturen und Kräfte ist ärgerlich, da man das Grundregelwerk trotz Companion noch im Spiel benötigt und das Arbeiten mit zwei Büchern also trotzdem notwendig ist.

Ein richtiges Schnäppchen ist der Band mit seinen 20 Dollar bei 158 vollfarbigen Seiten im Softcover auch nicht. Insgesamt bin ich von dem Fantasy Companion enttäuscht. Es schindet Seiten mit Wiederholungen, wälzt den Aspekt der magischen Gegenstände bei SW sehr aus, obwohl er nur am Rande zum System passt und spart sich die wichtigen Hinweise zum Erschaffen einer Fantasy-Kampagnenwelt. Die enthaltenden Regeln und Hinweise sind zwar gut, doch ob man diese auch wirklich in dieser Breite in seine Kampagne einbauen kann und möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden.


Name: Fantasy Companion {jcomments on}
Verlag: Pinnacle 
Sprache: amerikanisch
Autor: Paul "Wiggy" Wade-Williams, Simon Lucas, Shane Hensley, Clint Black und Piotr Korys
Empf. VK.: 19,99 US-Dollar 
Seiten: 158 farbig, Softcover 
ISBN: 0981528112

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location