Exalted 2nd - Storytellers Companion

{jcomments on}Creation is a dangerous place, and there are no more powerful magnets for danger than the returned Solar Exalted. With a list of enemies dating back to the First Age, the Lawgivers will be hardpressed to survive long enough to set the world aright.
- aus der Beschreibung vom Exalted Storytellers Companion

Passend zum Grundbuch der zweiten Edition von "Exalted" haben White Wolf ganz traditionell ein Spielleiterbuch am Start. Wie schon zuvor als Softcover gestaltet, ist das neue Buch gut doppelt so umfangreich wie sein Vorgänger aus der ersten Edition und auch inhaltlich sehr anders orientiert: Das Buch enthält nichts als Hintergründe, Regeln, Templates und Charms für generische NSC-Exalts und eine Art politisches Kampfsystem, mit dem sich Konflikte zwischen Städten, Staaten und Reichen über Jahre oder auch Dekaden hinweg simulieren lassen.

Das Layout des Buches ist recht schlicht gehalten, der Einband trägt das Design der zweiten Edition mit rotem Banner auf beigem Reispapierhintergrund, darauf wurden das "Exalted"-Logo und der Titel in der "Exalted"-Überschrifttype gelegt und darunter die Comiczeichnungen von fünf Exalts der fünf verschiedenen Sorten aus dem Grundbuch zu einem wilden Kampfgetümmel arrangiert. Dabei handelt es sich samt und sonders um aus dem bisherigen Material bekannte Gesichter, etwa Yurgen "Bull of the North" Kaneko, Lilith und Daces Terrestrial-Offizier Risa.
Innen ist das Buch schwarz-weiß und auch hier hält das Layout keine Überraschungen für uns bereit. Die Illustration ist spärlich, aber durchweg gut und deckt das ganze Spektrum der "Exalted"-Zeichenstile von UDON bis Melissa Uran ab. Auch hier finden sich häufig bereits irgendwo in der ersten Edition des Spiels eingeführte Charaktere, die Bilder sind jedoch allesamt bisher unverwendetes Material.
Jedes Kapitel wird wie im Grundbuch mit einem einseitigen Comic eingeleitet, die kurze, stimmungsvolle Szenen zum darauf folgenden Inhalt zeigen und für alte Hasen unter den Lesern ein paar nette Anspielungen bereithält. Diese Comics, die sehr viel besser als die sonst bei White Wolf übliche Kapiteleinleitungskurzprosa zu "Exalted" passt wird wohl auch für alle weiteren Produkte der Reihe erhalten bleiben.
Insgesamt macht das Buch nicht den Eindruck, als hätte man sich allzusehr aus dem Fester gelehnt, um ein Prestigeprodukt zu erschaffen, eher war es wohl wichtig, den Band zusammen mit dem Grundbuch fertig zu haben. Das Ergebnis ist professionell, aber nichts Außergewöhnliches.

Die fünf Kapitel des Buches lassen mit Überschriften wie "The Dragonblooded", "The Lunars" und so weiter bereits erahnen, dass darin alle Typen von Exalts vorgestellt und...
Sekunde mal! Das gibt es doch schon im Grundbuch? Warum also hier das Ganze in nocheinmal?
Nun, es stimmt, im Grundbuch werden alle Arten von Exalts mit Beispielcharakteren und Werten kurz beschrieben. Allerdings fallen die Informationen sehr knapp aus und reichen bei weitem nicht an die erste Edition des Spiels heran, wo zu jeder Exalts-Art ein ganzes Buch mit Erschaffungsregeln, Sonderkräften und Charms existierte, in der zweiten Edition wird es wohl mit der Zeit aktualisierte Nachfolgebände geben.
Das Storytellers Companion soll nun die Brücke schlagen zwischen dem Grundregelwerk und den ausführlichen Informationen aus den Hintergrundbüchern.
Zu diesem Zweck wurden alle wichtigen aus der ersten Edition bekannten Charms aller Sorten von Exalts aktualisiert und kurzgefasst. Anstelle der Charmbäume gibt es hier Charm Packages, in denen Charms thematisch und noch Machtfülle geordnet zusammengefasst wurden. Anstelle von komplett ausgearbeiteten Charakteren gibt es generische Charaktertemplates wie etwa "The Venerable Sorcerer" oder "The Midnight Caste Ancestor-Cultist" mit möglichen Werten, Charm-Packages und Combos.
Dazu gibt es weitere Informationen, um exaltierte NSCs im Spiel einsetzen zu können, woher sie kommen, wer sie sind, ihre Motivation, ihr Auftreten und Vorgehen, Massenkampfwerte für mögliche Unterstützungstruppen (Realmelite für Dragonblooded, Kriegsgöttertrupps (sic!) für Sidereals, Untote für Abyssals) und zusätzliche Kräfte wie etwa Nekromantie oder Astrologie.
Auch Texte zu Yu Shan und den Deathlords gibt es und auch einzelne Zauber und Artefakte.
Diese Kurzform reicht nicht, um echte Charaktere zu erschaffen, ermöglicht es aber, NSCs zu bauen, die mit einer Fülle von Charms und überraschenden Kräften auch Solar Exalted richtig herausfordern können.

Über diese Art, das Buch zu füllen, lässt sich natürlich streiten: Ein Erzähler könnte, wenn er sich schon die Mühe macht, Exalts als NSCs zu entwerfen leicht das aus der ersten Edition vorhandene Material auf das aktuelle Regelwerk konvertieren, mit Erscheinen der neuen Bände zu allen Exalted werden die Informationen überflüssig oder sogar überholt sein.
Andererseits stellt das Storytellers Companion eine bequeme und vergleichsmäßig einfache Art dar, auf die ein Erzähler Übersicht über die verschiedenen wichtigen Kräfte und Hintergründe aller Exalted hat und die einzige realistische Möglichkeit, am Spieltisch auf die Schnelle einen Exalt-NSC zu erschaffen, ohne kiloweise Bücher "für den Fall dass..." dabeizuhaben.

Im Anhang wird dann noch eine Art Kampfsystem vorgestellt, wie ich sie bisher in einem Rollenspiel nicht gesehen habe. "The Mandate of Heaven" erlaubt es, politische Gemeinschaften, vom kleinen Bauernweiler im Threshold bis zum Realm selbst mit Werten zu versehen und diese "Dominions" politisch miteinander ringen zu lassen.
Dazu stehen verschiedene Aktionen zur Verfügung, die rundenweise durchgeführt werden können. Die tragen exotische Namen wie "Mouse Defies Tiger Acculturation" oder "Cub Absconds Litter Refusal" - und das sind willkürliche, keine Extrembeispiele... Im Grunde handelt es sich aber um Maßnahmen, wie sie auch realen Politikern zur Verfügung stehen: Handelsbeziehungen, Förderung von Kultur und Bildung, bewaffnete Auseinandersetzung, Aufrüstung auf Kosten des Sozialsystems, Aufnahme diplomatischer Beziehungen und derlei mehr.
Die Runden stellen einen bestimmten Zeitraum dar, der zwischen einer Jahreszeit und einer Dekade liegen kann. Je länger dieser Zeitraum ist, desto schwieriger sind die Aktionen auszuführen, desto krasser ist jedoch auch die Wirkung (Ein zehnjähriger Krieg ist nun einmal etwas anderes als eine kurze Auseinandersetzung im Sommer). Auch die Charakterwerte der Führer, die entweder im Geheimen oder offen ihr Dominion lenken können, bestimmen Erfolg und Wirkung der Aktion.
Gewinner und Verlierer gibt es dabei aus der Sicht der Dominions nicht: Man kann zwar andere Dominions in Abhängigkeit von sich bringen oder annektieren aber das Spielziel wird von den Staatsführer-Charakteren festgelegt: Will man eine friedliche Koexistenz erreichen, sein Volk glücklich und zufrieden machen oder ein Superreich wie im First Age erschaffen? All das ist möglich.
Das System funktioniert ziemlich gut, wer es braucht, ist die andere Frage. Es mag Gruppen geben, für die es gar nicht in Frage kommt, andere finden vielleicht solchen Gefallen daran, dass sie auch unabhängig vom Rollenspiel diese Fantasy-Politiksimulation spielen wollen. Für ein System um mächtige Charaktere und jahrhunderteumspannende epische Kampagnen fand ich Mandate of Heaven aber in jedem Fall eine nette Idee.

Fazit: "Exalted" ist ein mechanisch komplexes System, das einen Teil seines Reizes aus dem taktischen Einsatz von Regeln und Charms zieht. Auf Dauer werden mehr oder größere Gegner nicht ausreichen und regeltechnisch aufwendig generierte Schurken mit auf die Spielercharaktere angepasste regeltechnischen Stärken und Schwachstellen müssen her.
Das Storytellers Companion bietet eine recht kompakte Sammlung von Charms aller Exalted, die sich ein Erzähler sonst mühsam zusammensuchen müsste und eine einfache Möglichkeit, sehr langfristige Auswirkungen von Charakteren als Herrscher, Götter oder Graue Eminenzen auf ganze Staaten mit Regeln zu simulieren.
Wem solch eine Zusammenstellung beim Spielen eine Hilfe ist, sollte sich den Band unbedingt besorgen, wer mit solchen Informationen nichts anfangen kann, lässt ihn im Regal stehen.


Name: Storytellers Companion 
Verlag: White Wolf 
Sprache: Englisch
Autoren: Alan Alexander, Zach Bush, Joseph Carriker und Peter Schaefer
Empf. VK.: 24.99 US-Dollar

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location