Armageddon: 2089 - Soldier's Companion

Inside you will find everything you need to get down and dirty with the infantry. Lock and load!
- vom Backcover des Soldier's Companion

Eigentlich habe ich keinerlei Idee für eine Einleitung zu diesem Buch. Deshalb muss eben jener gegenwärtige Gedanke dafür herhalten. Und ist das nicht eine Form von Einleitung? Egal, denn hier geht es um das Soldier's Companion zum Rollenspiel Armageddon 2089.

Das Buch ist natürlich in der Armageddon 2089-Reihe bei Mongoose Publishing erschienen und verwendet die d20-Regeln. Gebunden ist es als Softcover, wobei der Karton schon fast als Hardcover durchgehen könnte. Das Cover zeigt drei Soldaten und einen kleinen Mek. Heroische Haltung, Entschlossenheit und Überlegenheit vermitteln klar den Eindruck eines Rekrutierungsposters, was sicherlich auch die Intention des Bildes war.
Das Buch thematisiert die Rolle der Infanterie in dem weltweiten Konflikt, der das Setting Armageddon 2089 kennzeichnet. Das Grundregelwerk richtete sich vor allem an den Kampf zwischen Meks und die Rolle des Infanteristen ist bei solchen Kämpfen eher... naja, man sucht besser Deckung als Schlammhüpfer.

Das erste Kapitel dreht sich um das Aufstellen einer Infanterieeinheit, militärischen Rängen und den Missionen, die Infanteristen überhaupt noch ausführen können, obwohl die großen Metallpötte namens Meks die Schlachtfelder beherrschen. So kann ein Mek schwerlich Gefangene befreien oder sich in eine Basis einschleichen und Daten klauen. Mal ganz abgesehen von Hackern, die durch einen eingeschleusten Computervirus mehr Schaden anrichten können als eine Salve Raketen. Und natürlich nicht zu vergessen die klassischen Agenten a la James Bond! Und wer meint, im Kontext großer Metallkolosse keine coolen Sachen mehr unternehmen zu können, der wird zu Recht an Metal Gear Solid erinnert.

Um seinen Soldaten dann auch regeltechnisch stützen zu können, folgen viele, viele Regeln. Zum ersten Prestigeklassen. Diese decken das ganze Feld des Infanteristen ab, vom einfachen Soldaten, über den Piloten einer Kampfrüstungen (Yihaa! Ich liebe BattleSuits! :)) bis hin zum Geheimagenten.
Danach kommen die unvermeidbaren Feats, die einen zu einem perfekten Scharfschützen machen, zu einer präzisen Killermaschine im Nahkampf oder einfach nur ein paar Fertigkeiten verbessern.

Im Kapitel über verdeckte Operationen erfährt man etwas regeltechnischen Kram zur Ausbildung, wird ansonsten aber weitestgehend über die Informationen in Kenntnis gesetzt, welche diesen Bereich beherrschen. Die meisten staatlichen Organisationen haben sich inzwischen selbstständig gemacht und so gelten CIA und der neu gegründete KGB praktisch als Söldnereinheiten, die man mit der Beschaffung von Daten oder der Liquidation eines Gegners beauftragt. Hier kann man einige interessante Dinge erfahren, denn die Macher haben es sich nicht nehmen lassen etwas zu recherchieren und neben dem Namen in der Originalsprache des Landes auch einige geschichtlich interessante Fakten ausgegraben. Leider kommen bei den vielen neuen und alten Organisationen, welche sich auf diesem Markt tummeln die einzelnen „Firmen“ etwas kurz. Zum Abschluss des Kapitels werden noch einige „Hot spots“ vorgestellt. Das sind Orte an denen es immer wieder heiß her geht für Spione, so etwa die Schweiz oder Hong Kong.

Viele Seiten neuer Ausrüstung für Infanterie (Waffen, Rüstungen, Kommunikationsgerät und allgemeiner Kram) später, kommen wir dann zu einem meiner Lieblingsthemen: Power Armor! Ich finde es schlicht klasse einen Charakter zu spielen, der in einer intelligenten Rüstung stärker, schneller und besser gepanzert ist als jeder andere. Dieses Buch gibt mir nun die d20-Regeln um nicht nur solche Rüstungen nutzen zu können, sondern auch sie zu konstruieren! Huzzah! :) Diese Technologie ist bei Armageddon 2089 aber noch relativ neu und in der Erprobung, weswegen es noch einige Probleme bei der Nutzung gibt. So kann die Batterie ausfallen, die künstlichen Muskeln versagen den Dienst, etc. Aber regeltechnisch eine gute Umsetzung der Thematik in das d20-Universum will ich meinen.

Die letzten Seiten des Buches befassen sich dann noch thematisch mit dem Krieg an sich. Das der Autor August Hahn seine Hausaufgaben gemacht hat, merkte man bereits bei der Lektüre des Buches, aber hier bekommt man noch einmal die geballte Ladung auf eine zynische und deswegen um so realistischere Sicht des Krieges in unserer Zeit, wie auch 2089. Der Krieg bei Armageddon 2089 ist ein Krieg der vierten Generation, wie mir dieses Kapitel erklärt und unter anderem auf den guten Herrn Clausewitz verweist. In dieser Generation von Krieg geht es um Propaganda und um den Kampf der Kulturen. Gewaltausbrüche sind kontrolliert und zielgerichtet, aber das, worauf es ankommt, ist den Gegner zu diskreditieren und sich selbst in eine besseres Licht zu rücken. Dazu gehört auch, die Aktionen des Gegners als Terrorismus zu bezeichnen. Wie in dem Buch sehr richtig wiederholt wird: was dem einen seine Terroristen, sind dem anderen seine Freiheitskämpfer. Wie schnell sich das ändern kann sieht man an der Taliban. In Rambo 3 noch als russentötende Helden gefeiert, sind sie heute die großen Buhmänner für alles.
Dazu kommt noch eine Auflistung anderer Arten unkonventioneller Kriegsführung, samt deren wichtigster Elemente wie Guerilla-, Stadt- und sogar Cyberkampf.

Das Buch ist eine essentielle Sammlung von Regeln und Gedanken zum Thema Kriegsführung in der Modere und näheren Zukunft. Es kann ohne weiteres für andere moderne oder Sci-Fi-Settings verwendet werden. Für mich fährt das Buch zum Ende hin mit den PowerArmor und dem Abschlussessay noch einmal richtig auf. Da es auch wie die meisten Bücher von Mongoose Publishing sehr gut geschrieben ist, ärgert es ein wenig, das auf die optische Präsentation wieder so wenig Wert gelegt wurde. Die Zeichnungen sind selten und auch nicht gut gelungen, was zu Abzügen in der B-Note führt.
Aber das Buch bietet, was es verspricht. Eine Sammlung von Material zum Leben eines Fußsoldaten auf modernen Schlachtfeldern, wie immer die auch auszusehen haben.


Name: Soldier's Companion 
Verlag: Mongoose Publishing {jcomments on}
Sprache: englisch
Autor: August Hahn 
Empf. VK.: 21,95 US-Dollar 
Seiten: 128 s/w gebunden 
ISBN: 1904577229

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location