Babylon 5 - The Point of No Return

The Babylon Project was our last, best hope for peace.
It failed
But, in the Year of the Shadow War, it became something greater:
our last, best hope for victory.
The year is 2260.
The place: Babylon 5

- vom Backcover von The Point of No Return

So, die Rezi zum Vorgängerband "The Coming of Shadows" gerade geschlossen, liegt nun bereits der Rollenspiel bezogene Führer zur dritten Staffel von Babylon 5 vor mir. Auf den ersten Blick einmal sieht das Buch aus wie sein Vorgänger. Die dicke ist gleich, die Verarbeitung ist gleich gut, der Einband sogar noch etwas fester und der Druck wiederum bunt auf Hochglanzpapier, sogar im Lektorat scheint man diesmal gearbeitet zu haben. Der Umschlag ist wieder recht unspektakulär und die Illustration komplett durch Screenshots der Serie übernommen, was sehr, sehr schön aussieht.
Auf dem Cover sehen wir die einprägsame Szene, in der der schwer angeschlagene EarthForce Cruiser Churchill brennend auf das gleichartige Schiff Roanoke zusteuert. Das ist zwar für Uneingeweihte vermutlich etwas schwer zu erkennen, aber ich gehe jetzt ja doch mal davon aus, dass die Leser dieses Buches mit der Serie schon vertraut sein werden. Auch die Struktur des Inhaltes ist ziemlich exakt mit der des Vorgängers identisch. Im Klartext bedeutet das, dass neben dem Vorwort und den d20-Lizenzbedingungen vier Kapitel in dem Buch enthalten sind, die nacheinander Personen, Geschehnisse, Regeln und Technik für das Erdenjahr 2260 präsentieren. Einen Index gibt es auch diesmal nicht, was auch hier wieder nervt, da sich so beispielsweise die Werte von Babylon 4 und einigen Rassen und Kreaturen auf die Schnelle recht unauffindbar im Band verstecken.
Aber das kann man, mit etwas gutem Willen, wohl überstehen.

Kommen wir zum ersten Kapitel und damit, mal wieder, zu den Beschreibungen und Werten aller relevanten Charaktere der dritten Staffel. Hier hat sich erfrischend wenig getan. Aus dem bekannten Satz werden Sheridan, Ivanova, Garibaldi, Franklin, David Corwin, Warren Keffer, Lyta Alexander, Delenn, G'Kar, Kosh, Londo, Na'Toth, Lennier, Vir Cotto, Alfred Bester, Morden und Zack Allen beschrieben. Talia Winters fehlt diesmal, wer die zweite Staffel kennt, der weiß warum, ebenso wie Marcus Cole nun mit an Bord ist.
Klar, bei den Beschreibungen hat sich viel geändert, von den Werten hat man aber sehr viel Vernunft walten lassen. Aktive Personen der zweiten Staffel sind ein oder zwei Stufen gestiegen, einige sogar gar nicht (Morden); die große Ausnahme stellt hier Lyta dar, die – ebenfalls verständlich – ihren Level von sechs auf zehn erhöht hat und, nebenbei, noch von P5 auf P12 gehoppst ist.
Hier also alles in Ordnung, marschieren wir zum nächsten Kapitel.

"The Galaxy of 2260" stellt mit 122 Seiten diesmal gleich 85% des Bandes und beschreibt, wie man es vom Vorgänger kennt, mit riesigem Detailgrad die nunmehr dritte Staffel der zu Grunde liegenden TV-Serie.
Zwar fehlen diesmal die Geschichts-Informationen des Vorgängers, aber sonst ist alles beim Alten, will sagen: bis zu vier Seiten reine Handlungsbeschreibung, ergänzt durch weiterführende Informationen zu allen möglichen Themen und Abenteuerideen, direkt für den SL. Die weiterführenden Informationen sind teilweise eher 'einfach interessant' (etwa die zu den neuen Uniformen der Besatzung oder dem Postdienst von B5), teils aber auch sehr essentiell, etwa die zur "Babylon Treaty" oder zum ausgerufenen Kriegsrecht auf der Erde. Die Abenteuerideen sind in ihrer Zahl teils etwas zurück gegangen, dafür gleichen wahre Berge an Ideen bei anderen Folgen den Schnitt wieder aus.
Demnach also keine Überraschungen, aber dennoch allerbeste Qualität in diesem Kapitel.

Absolut essentiell geben sich diesmal aber die Regel-Fakten-Kapitel am Ende des Buches. Im Bereich der Regelerweiterungen wird zunächst einmal der "Death of Personality" aus einer Doppelseite vorgestellt und von einigen Telepathen-Ergänzungen. Die sind nützlich, wie auch die Informationen zu Babylon 4 und das Template zum "Shadow Heart", doch den Hauptgewinn stellt hier eine ganz bestimmte Prestigeklasse dar. Denn neben der Prophetin der Centauri findet man hier, auf gleich dreieinhalb Seiten, den Anla'Shok Ranger.
Alles, von ihrem Training, ihrer Weltanschauung und ihren Hintergründen bis zu einem ganzen Satz an Class Features wird hier geboten. Da finden sich dann neben Features mit so passenden Titeln wie "Live for the One" und "Die for the One", "Between the Darkness and the Light" und "Standing on the Bridge" ("Legend of the Rangers"-Fans jubeln) auch etwa den Denn'bok, den absolut coolen Kampfstab der Ranger.
Herrlich!

Bei der Technik gibt es wieder die bekannten kleinen Ergänzungen vor allem wieder einige sehr wichtige, neue Schiffe. Zugegeben, ich hätte das Fehlen der Centauri Blockade Mines, der Drazi Sky Serpent und des Drazi Strikehawk Battlecarriers noch ewig nicht bemerkt, ebenso wie das des Minbari Passenger Liners.
Wohl aber vermisst und nun endlich vorhanden sind – einen Tusch bitte – die Schattenschiffe! Cruiser, Figher, Scout und Shuttle liegen ebenso vor wie ein Überblick über ihre generelle Technologie. Sehr schön auch das!
Schmerzlich vermissen dürfte man allerdings die White Star – das zu dem Schiff in dem Band keine Werte geliefert werden ist ein Versäumnis sondergleichen! Bleibt zu hoffen, dass der Nachfolgeband da noch nachbessern wird.

Somit kann man unterm Strich sagen, dass die Episodenübersicht hier nicht ganz die Klasse von "The Coming of the Shadows" erreichen kann, dafür aber alleine die Schattenschiffe und die Ranger-Prestigeklasse des Kauf rechtfertigen ... rechtfertigen würden, wäre da nicht der Haken mit dem Preis, denn der liegt auch dieses Mal wieder bei 24,95 $ und damit, schlicht, zu hoch.
Daher gilt auch hier: inhaltlich kann man nichts falsch machen, da ist der Band ebenso wichtig wie über alle Zweifel erhaben.
Ob das aber die knapp 25 Dollar wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden; darum leider wieder nur ein 'gut' für ein inhaltlich 'sehr gutes' Buch.


Name: The Point of No Return 
Verlag: Mongoose Publishing 
Sprache: Englisch
Autoren: August Hahn
Empf. VK.: 24,95 US-Dollar {jcomments on}
Seiten: 143

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location