Babylon 5 - No Surrender, No Retreat

It was the year, the year of destruction, the year we took back what was ours.
It was the year of rebirth, the year of great sadness, the year of pain and the year of joy.
It was a new Age. It was the end of history. It was the year everything changed.
The year is 2261.
The place: Babylon 5

- vom Backcover von No Surrender, No Retreat

Und willkommen zur dritten Runde der Rezensionen zu den Staffel-bezogenen Babylon 5-Quellenbänden. Nachdem die erste Staffel ja bereits im Grundregelwerk behandelt wurde und die Staffeln 2 und 3 in den Bänden "The Coming of Shadows" und "The Point of No Return" besprochen wurden, steht uns nun mit "No Surrender, No Retreat" die vierte und wohlgleich epochalste Staffel bevor.

Das Cover zeigt bereits warum dem so ist. Hier sehen wir White Star-Schiffe gegen die schweren Kreuzer der Menschen vorgehen, wildes Laserfeuer und Explosionen inklusive. Sehr sehenswert, sehr düster und erneut eins sehr schönes Cover.

Nachdem man das Buch aufschlägt und dort für einen Moment an der Widmung an den unlängst verstorbenen Schauspieler Richard Biggs (Dr. Franklin) hängen geblieben ist, stellt man wohl fest, das der Band ansonsten, sieht man einmal davon ab, dass der Softcover-Einband mittlerweile schon echte Pappe ist, seinen Vorgängern wie ein Ei gleicht.
Persönlichkeiten, Staffelführer, Regeln und Ausrüstung werden nach und nach beschrieben.

Beschriebene Persönlichkeiten sind dieses Mal John Sheridan, Susan Ivanova, Michael Alfredo Garibaldi, Stephen Franklin, David Corwin, Lyta Alexander, Delenn, G'Kar, Londo Mollari, Kosh II, Lennier, Vir Cotto, Alfred Bester, Mr. Morden, Zack Allen, Marcus Cole, Nummer 1 (Tessa Holland) und Suzanna Luchenko.
Zu dem Für und Wider von Stats für Seriencharaktere sagen ich auch dieses Mal nichts, die Beschreibungen aber sind exakt, die Beispielzitate sind genial gewählt und die Beschreibungen sehr für eine schnelle Verwendung durch den Spielleiter arrangiert.
Kritisieren kann man allerdings, dass zwar Acting President Luchenko beschrieben wird, Imperator Cartagia aber etwa nicht. Warum brauche ich Werte für eine Frau, die einige wenige Sätze in der Staffel sagen darf, wenn ein centaurischer Imperator, den ein Spieler ja vielleicht sogar umbringen könnte, keine hat? Die lapidare Aussage, sie könne ja die Spielercharaktere, wenn sie auf der Erde unter Clarks Regime spielen, als Schützlinge haben, genügt mir da nicht.
Und apropos: warum keine Beschreibung zu Clark? Ist der denn so unwichtig?

Runder ist, wie immer, das zweite Kapitel, in dem die einzelnen Episoden der Serie inhaltlich ausufernd beschrieben und mit zahlreichen Abenteuerideen versehen werden. Einzig unangenehm daran ist, dass einige allgemein nützliche Regelhinweise u.ä. in diesem Kapitel, und ich im dritten Abschnitt, wie angedacht, zu finden sind. So ist die Telepathenfähigkeit "Walking the Road" direkt am Anfang in der Beschreibung der Episode "The Hour of the Wolf" enthalten; wer sie im Regelkapitel sucht, geht leer aus.
Davon abgesehen ist das Buch hier aber gewohnt gut arrangiert und sollte selbst Leuten, die die Serie so gut wie gar nicht kennen, die Möglichkeit geben, sie nachzuspielen oder in ihrem Schatten eigene Geschichten zu erzählen. Natürlich besteht die Frage, warum diese Leute gerade "Babylon 5" spielen sollten, aber das soll uns ja mal egal sein.

Die Auswahl der Zusatzregeln ist teils nützlich, teils etwas bemüht. So erfahren wir, wie man eine Nachrichtenübertragung im Jahr 2261 aufbaut (interessant, aber mit fast vier Seiten etwas lang), wie man so per Anhalter durch die Galaxis reisen kann (ebenfalls mit fast fünf Seiten Umfang etwas zu viel des Guten), vier Seiten zu Verhörtechniken (nützlich!) sowie neue Regeln für Telepathen, technologisch verbesserte Telepathen und organischer Technologie und erhalten die Prestigeklassen des "Shadow Servant" sowie des "Vorlon Servant".
Man muss sagen, dass neben der Regeln auch viel Hintergrundwissen in dem Kapitel steckt, dafür andererseits wie schon gesagt auch Regeln im Hintergrundteil stehen – ein 'noch guter' Abschnitt.

Aus Schiffen und Ausrüstung erhalten wir einige neue Gegenstäned wie die Agony Whip, den Broadcast Jumper oder etwa Centauri Lamps, sowie Raider, Carrier und Shuttle der Drakh sowie den Shadow Omega Destroyer der EarthForce.
Nett, aber ohne Innovation.

Generell ist "No Surrender, No Retreat" also genau das, was man erwarten kann: die Ergänzung zur vierten Staffel der Serie und nicht mehr, nicht weniger. Ärgerlich ist vor allem die Inkonsequenz im Design sowie die teilweise etwas ausschweifenden Texte zu eher unbeeindruckenden Themen.
Das ist kein Weltuntergang, aber für ein fast 25 Dollar kostendes Softcover-Buch hat das Konsequenzen in der Endnote.


Name: No Surrender, No Retreat 
Verlag: Mongoose Publishing 
Sprache: Englisch
Autoren: Shannon Kalvar
Empf. VK.: 24,95 US-Dollar 
Seiten: 128{jcomments on}

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location