Liber Cantiones

Eine Sammlung aventurischer Zaubersprüche und Rituale in überarbeiteter Fassung
aus dem Liber Cantiones

Die SPIEL 2004 brachte für DSA-Fans neben dem sehr wichtigen Kampagnenauftakt zum Jahr des Feuers mit „Schlacht in den Wolken“ auch den Regionalband zu Thorwal namens „Unter dem Westwind". Das Highlight war für einige aber die Luxus-Ausgabe des DSA-Zauberbuches, des Liber Cantiones. Viele Spieler waren mit dem DIN-A4-Buch aus der Zauberei&Hexenwerk-Box nicht wirklich zufrieden gewesen und sehnten sich das handliche Zauberbuch der dritten Edition zurück. Fanpro hat die Wünsche der Fans erhört und ein wahrlich eindrucksvolles Produkt abgeliefert, das alle Fans zufriedenstellen sollte.

Um einmal mehr den Versuch zu starten, in meinen Rezensionen für mehr Wissen zu sorgen: Liber Cantiones ist lateinisch und heißt übersetzt „(Das) Buch der Zaubersprüche“. Passender Titel und klingt dazu noch cool. Aber beginnen wir einmal mit den Äusserlichkeiten des Buches. Dem zaubernden Teil der DSA-Fans wird hier wirklich etwas geboten! Etwa im DIN-A5-Format, roter Kunstledereinband im Hardcover mit goldenem Prägedruck, dazu zwei Lesebändchen in rot und schwarz für schnelles Nachschlagen. Die Verarbeitung des Buches ist getreu dem restlichen Standard des Buches sehr hoch. Die Seiten aus dickem Papier sind vernäht und nicht geklebt, was die Lebensdauer des Buches noch einmal erhöhen sollte. Ausserdem riecht das Buch gut ;-). Ein Fest für jeden Bibliophilen!

Jede Seite ist umgeben von einem Zierrahmen, der meist wie die Schrift selber von dunkelbrauner Farbe ist. Bei den Expertenregeln, dem Index und einem neuen Kapitel ist der Zierrahmen allerdings in dem gleichen Rot gehalten, wie die Namen der Zauber und Indexwörter a la „Probe“, „Dauer“ oder „Komplexität“. Das erleichtert nicht nur die Übersichtlichkeit, sondern sieht auch klasse aus.

Inhaltlich entspricht das Liber Cantiones seinem Vertreter aus der Box „Zauberei&Hexenwerk“. Allerdings wurden die Errata und kleinere Veränderungen bereits hinzugefügt, so das dieses Buch bereits der erste „Backstein“ für DSA 4.1 ist. DSA 4.1 wird keine neue Regelauflage, sondern die Zusammenfassung aller Regeln in Hardcovern, welche dann auf dem neuesten Stand sein werden. Die alten Bücher der vierten Edition werden damit nicht nutzlos, denn eine ausführliche Errata wird ebenso ins Netz gestellt.
Die Zauber sind in alphabetischer Reihenfolge im Buch aufgeführt, jeweils einer pro Seite. Dadurch wird der Eindruck, das man tatsächlich ein Zauberbuch in den Händen hält noch verstärkt.
Ebenfalls in dem Buch enthalten sind die magischen Traditionen der einzelnen Magieanwender, im einzelnen Druidenrituale, Elfenlieder, Geodenrituale, Hexenflüche und Vertrautenzauber, Verzauberungen der Kristallkugel, die Schale der Alchimie bzw. der Hexenkessel, Rituale der Kristallomanten, Derwische, gjalskerländer Tierkrieger, Stabzauber der Magier, sowie deren Bannschwert und schlußendlich die magischen Tänze und Rituale der Zibiljas.

Zwei Anhänge bieten dann eine Übersicht der Zaubersprüche, nach Merkmalen sowie alphabetisch sortiert. Man hat sogar jeweils die notwendigen Eigenschaftsproben und den Komplexitätsgrad bei der alphabetischen Übersicht angegeben, was wirklich mal eine gute Idee ist und den Nutzen des Buches weiter steigert.

Eigentlich braucht man dieses Buch aber nicht, wenn man das Liber Cantiones bereits aus der Zauberbox hat, aber mal ehrlich: Diese Ausgabe ist kein Buch das man braucht. Es ist ein Buch was man verdammt noch mal haben will! Für viele würde ich sogar sagen, das man es haben MUSS. Ich bin so froh es zu haben und ich habe bei DSA so gut wie nie in den vielen Jahren bisher einen Magier gespielt. Ich habe es da eher mit den zotteligen Thorwalern, aber dieses Buch... Wow! Ich bin bibliophil, ich liebe Bücher und dieses Buch verdient viel Aufmerksamkeit. 35 Euro mag zwar zuerst teuer erscheinen, aber Leute, ihr bekommt was für euer Geld! Nutzen, Qualität und Atmosphäre zeigen sich klar am Spieltisch, probiert es aus. Es tut gut dieses Buch zu haben und zu benutzen ;-).

P.S.: Für Leute mit höheren Ansprüchen (und vor allem höherem Einkommen) sei auch noch ein Hinweis auf die speziellen Ausgaben des Liber Cantiones gegeben. Unter www.jf-artworks.de kann man sich handgearbeitete Version bestellen, deren Preis zwischen 333 und 666 Euro liegt. Irgendwo zwischen diesen Einzelstücken und dem Standardwerk liegen dann die Deluxe-Ausgabe mit echtem braunes Leder als Einband, Buchdecken aus Metall und gedruckt auf besonders dickem, pergamentartigen Papier (150 EU). Wer noch einmal mehr ausgeben möchte, der greift zur Super-Deluxe-Ausgabe. Diese entspricht der Super-Luxus-Edition, doch dazu sind die Buchecken aus verziertem Messing und man bekommt eine metallene Buchschließe (für lockere 250 EU).


Name: Liber Cantiones
Verlag: FanPro
Sprache: Deutsch
Autoren: Florian Don-Schauen, Thomas Römer und Anton Weste
Empf. VK.: 35 Euro
Seiten: 386{jcomments on}

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location