Dead Again

Dr. Carlisle: "Sometimes a trauma in present life can lead you back to a trauma in a past life. If you resolve that past-life trauma, you got a real good chance of finding out who you are. You take what you learn from the life and you use it in the next. That´s karma."
Mike Church: "I thought karma was do something bad in this life and I’m a termite in the next one?"
Dr.Carlisle: "You ask me, you’re already a termite in this shitty suit, OK?"
Grace: "What good is learning if you’ll be with different people each time?"
Dr.Carlisle: "You’re not gone be with different people. Thanks to fate, the only cosmic force with a tragic sense of humor, you burn somebody in one life, they get a chance to burn you back in this one. It’s the karma credit plan. Buy now, pay forever."
- aus Dead Again

Spannung zu erzeugen ist eigentlich nicht schwer, das ganze aber in eine gute und intelligente Geschichte zu verpacken – da wird es dann manchmal doch schon einwenig anspruchsvoller.
Hitchcock war ein Meister seines Faches und wer heutzutage solch einen Suspensthriller dreht muss sich meistens mit dem Meister messen müssen. Kenneth Branagh hat es gewagt und dabei auch Würdigerweise bestanden.

Mit Dead Again, nach Henry V Branagh’s zweite Regiearbeit für das Kino, liefert der renommierte Bühnenschauspieler und Mitglied der Royal Shakespeare Company einen Thriller um Wiedergeburt und alte Rache ab.

Als Privatdetektiv Mike Church ist er darauf spezialisiert Personen ausfindig zu machen und im Falle von Grace ist es eben ihre eigene Persönlichkeit. Ohne Gedächtnis und eine Ahnung wer sie ist nimmt sich Mike der jungen Frau an. Mit Hilfe des exzentrischen Antiquitätenhändlers und Hypnotiseurs Franklyn Madson kommt er langsam dem Geheimnis auf die Spur und dieses scheint eng mit einem über 40 Jahre zurückliegenden Mordfall zu tun zu haben.

Über Kenneth Branagh braucht man als Schauspieler wohl keine Worte mehr zu verlieren, er glänzte sowohl in klassischen Shakespearrollen wie Henry V, Iago oder Hamlet aber auch in Mainstream-Produktionen wie etwa Wild Wild West, Harry Potter 2 und dem im Dreh befindlichen Mission Impossible 3. Und dass er auch nicht nur als Regisseur von Shakespearwerken ein gutes Händchen hat konnte er mit diesem intelligenten Thriller beweisen.
So gibt er nicht nur den Privatdetektiv Mike Church sondern in Rückblenden auch den Komponisten Roman Strauss. So hat aber auch seine Partnerin Emma Thompson eine Doppelrolle in diesem Film, nämlich als Grace und ebenso als Margaret Strauss.
Dabei hatte sie mit Kenneth Branagh schon einige Erfahrungen vor der Kamera sammeln können, stand sie mit ihm doch auch schon bei Henry V und Much Ado about Nothing gemeinsam vor der Kamera (und wie alle britischen Schauspieler wir sie demnächst auch im dritten Harry Potter Film zu sehen sein).
Als mysteriöser Antiquitätenhändler und Hypnotiseur in eigener Sache spielt der Brite Derek Jakobi, ebenso ein Shakspearemime wie Branagh spielte er sich durch so manche klassische Verfilmung und war auch in einigen anderen von Branaghs Filme vertreten zumal er auch lange Jahre dessen Mentor war.
Daneben brilliert aber auch Andy Garcia in den Rückblenden als schmieriger Reporter und später als vom Kettenrauchen gezeichneter alter Mann, wirklich gut zurechtgeschminkt.
Aber auch eine deutsche Charakterschauspielerin gibt hier ein kurzes Stelldichein, Hanna Shygulla, den meisten wahrscheinlich aus Rainer Werner Fassbinders Effi Briest bekannt spielte sie, und noch immer, in den verschiedensten deutsche und ausländischen Produktionen mit, oft eben unter Namenhaften Regisseuren wie R.W. Fassbinder oder Volker Schlöndorff.
Einen Gastauftritt gibt hier auch noch Robin Wiliams als kauziger Ex-Psychiater Dr. Carlisle.

Das schöne an diesem Thriller ist das er es von der ersten Minute an schafft den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen und diese Spannung bis zum Schluss kontinuierlich zu halten, etwas was in diesem Genre leider nicht immer üblich ist – und wie viele gute Ansätze sind schon durch den Schluss kaputtgemacht worden.

Der Vergleich mit Hitchcock ist hierbei sogar einmal angebracht, zumal es diesmal nicht um weltumspannende Verschwörungen geht sondern das Geheimnis vielmehr in der Figurenkonstellation selber zu suchen ist. Die Personen werden eigentlich durch einen Zufall in die Geschehnisse mit hineingezogen, und obwohl das kosmische Konzept der Wiedergeburt eine nicht unbedeutende Rolle spielt, wie man es in solch einem Film eher nicht erwarten würde, stellt man zum Ende hin verwundert fest dass die ganze Geschichte in sich schlüssig ist und perfekt aufgeht.

Besonders beim nochmaligen sehen fallen einen all die Kleinigkeiten auf die teilweise schon auf verschiedene Dinge hindeuten, um die Spannung derjenigen aber nicht zu verderben die den Film noch nicht gesehen haben verzichte ich hier einmal auf konkrete Beispiele, hier greift ein Detail in das andere über wie bei einem gut geölten Räderwerk.
Und sowohl Branagh als Thompson spielen ihre Doppelrollen überzeugend, das alle Beteiligten Spaß an der Sache hatten merkt man dem Film schon an.
Bleibt also eigentlich nicht mehr viel dazu zu sagen, deshalb werfen wir nur noch schnell einen Blick auf die technische Seite der DVD.

Neben dem Original Ton in 5.1 liegt der Film in Surround in Deutsch und Tschechisch vor, dazu gibt es noch zwei separate Audiokommentare und mal wieder eine Menge an Untertiteln, nur mit Extras spart der Film. Dafür sieht das Bild gut aus und auch der Ton kann sich hören lassen. So gesehen kann man sich eigentlich nicht beklagen, zumal der Film für unter 10 Euro zu haben ist.

Fazit:
Jedem Thrillerfreund im Stile eines Hitchcocks kann ich nur meine wärmste Kaufempfehlung aussprechen, es lohnt sich wirklich diesen Film einmal gesehen zu haben. Aber ich rate auch ihn sich, sollte man der Sprache zur Genüge mächtig sein, ihn sich im englischen Original anzuschauen, besonders Branagh, Thompson und Jakobi profitieren sehr davon.


Galerie:{jcomments on}

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location