Batman - Year One

"Gotham City. Maybe it’s all I deserve, now. Maybe it’s just my time in hell."

Wer den gerade in den Kinos laufenden Film Batman Begins gesehen hat, dem wird sicherlich die eine oder andere Szene aus dem vorliegenden Comic bekannt vorkommen.
Dies kommt auch nicht von ungefähr, aber machen wir erst einmal eine kleine Zeitsprung zurück in die 80er Jahre, genauer gesagt ins Jahr 1986.

Zu diesem Zeitpunkt hatte man bei DC beschlossen, dass die drei großen Helden, nämlich Superman, Wonder Woman und Batman, einer kleinen Frischzellenkur unterworfen und dabei auch ihre Hintergrundgeschichten noch einmal überarbeitet werden sollten.
War die Sache bei Superman und Wonder Woman noch recht einfach, so stand man bei Batman vor einem größeren Problem, der von Bob Kane und Bill Finger entworfene Hintergrund war eigentlich perfekt. Also entschloß man sich, ihn auch so zu belassen und nur noch etwas mehr Tiefe zu verleihen, um dem Leser besser verständlich zu machen, warum aus Bruce Wayne der Batman wurde.
Für dieses Unternehmen konnte man den schon damals bekannten Comicautor und Zeichner Frank Miller (Sin City, Ronin) gewinnen, der bereits kurz vorher schon mit dem Comic „The Dark Knight Returns“ Batmans Abgesang inszeniert hatte und sich nun auf die Anfänge konzentrierte.
Diesmal fungierte er jedoch nur noch als Autor der Geschichte, während die künstlerische Arbeit von David Mazzucchelli übernommen wurde. Dieser hatte schon mit Frank Miller für Marvel Daredevil: Born Again gestaltet. Ihm zur Seite stand noch Richmond Lewis, die sich für die Coloration des vorliegenden Comics verantwortlich zeichnete.


 

Herausgekommen ist dabei ein wunderschönes Stück Comicgeschichte, dass sicherlich einige Fragen beantworten konnte und dem dunklen Ritter noch mehr Tiefe verleiht.
Wer die Geschichte zum ersten Mal liest, sich im Batman Universum aber schon auskennt, wird zunächst einmal verwundert sein, dass keiner der bekannten Schurken hier einen Auftritt hat oder sonst irgendwie im Mittelpunkt steht. Aber gerade das funktioniert sehr gut und vor allem hilft es dabei, dass die Figur des Batman nicht schon direkt in ihrem ersten Jahr zu einem Übermenschen stilisiert wird.
So hat man immer noch den Eindruck das es sich bei ihm um einen ganz gewöhnlichen Menschen handelt, der keinerlei Superschurken bedarf, um seine Berufung zu erfüllen.
Dabei konzentriert sich die Geschichte noch nicht einmal Hauptsächlich auf Batman, sondern erzählt auch auf der anderen Seite von Gordons ersten Schritten in Gotham City. Hier noch als Lieutenant muss er sich vor allem mit der Korruption in den eigenen Reihen herumschlagen und sich allem Widrigkeiten zum Trotz behaupten.
Einige weitere bekannte Charaktere sind der Staatsanwalt Harvey Dent und auch Selina Kyle, die eine mehr oder weniger größeren Part spielen und auch der aus Jeph Loeb und Tim Sales "Long Halloween" bekannte Gangsterboß Carmine „The Roman“ Falcone hat hier seine ersten Auftritt.

Vor allem aber die Zeichnungen tragen sehr zu der Geschichte bei, David Mazzucchelli gelingt es sich mit seinem Stil sehr weit an den von Bob Kane und Bill Finger aus den 30er Jahren anzulehnen, ohne jedoch allzu kindlich zu wirken.
Die Figuren sind weit von typischen 80er Jahre-Standard entfernt und auch die Farbgebung ist weitaus dezenter und teilweise auch blasser als sonst.
Trotz alledem haben die Figuren eine guten Wiedererkennungswert und sind nicht zu altmodisch geraten, auch die Dynamik der moderneren Comics hat man in einem gewissen Maße in die Geschichte mit hinüber transportiert.

Abgerundet wird das ganze mit einem Nachwort von David Mazzucchelli, wobei er in einem kleinen Comic seine Erfahrungen mit Batman beschreibt und das ganze mit einigem Artwork abschließt, teilweise Figurenporträß aber auch Originalskizzen und Entwürfe des Comics.

Batman Year One ist sicherlich eines der besseren Comics in der mittlerweile unüberschaubaren Masse und sollte man sich für den dunklen Ritter begeistern können auch ein Pflichtkauf, der sicherlich den soliden Anfang einer der erfolgreichsten Comicsagen neu begründete.


Frank Miller/David Mazzucchelli/Richmond Lewis{jcomments on}
Softcover 136 Seiten, DC Comics
ISBN: 9-781401-206901

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location