Keine Angabe: The Art of Star Wars - Episode I - III

Ich persönlich bin ja ein Fan von gut gemachten Artbooks, ok liegt vermutlich auch daran dass ich selber gerne zeichne. Aber egal, darum geht es ja jetzt nicht, viel lieber möchte ich die Artbooks der ersten drei Star Wars-Filme vorstellen und ans Herz legen.

Mit Fertigstellung des dritten Teiles ist auch das dazugehörige Artbook erschienen und nun zusammen mit seinen beiden Vorgängern in einem Sammelschuber erschienen.
Wobei aber gleich vorweg gesagt werden sollte, dass dieser mit seinen 120 Euro auch nicht ganz billig ist und vor allem wohl eher etwas für Fans und Liebhaber ist. Allerdings kann man sich auch nach den Einzelexemplaren umsehen und hoffen, sie irgendwo billiger zu bekommen.

So jetzt aber zu den Büchern an sich, derer ich mich nun chronologisch annehmen werde.

 

Episode I – The Phantom Menace:
216 Seiten starkes Hardcover mit Schutzumschlag, auf den ersten Blick recht ordentlich und genau dieser Eindruck bestätigt sich auch im Inneren.
Nach einem Vorwort und einer Einleitung geht es auch schon los: inhaltlich gliedert sich das Buch grob nach den Schauplätzen oder wichtigen Locations des Filmes und geht dabei auch recht chronologisch vor.
Beginnend mit der Handelföderation wird in diesem Kapitel auch alles Dazugehörige, wie etwa Droiden, Schiffe und erste Entwürfe der Neimodianer, vorgestellt. Ein Großteil stammt dabei von dem Conceptual Artist Doug Chiang, darunter einige der Schönsten, wie ich persönlich finde.
Danach geht es weiter zu Naboo allgemein und seinen beiden Hauptschauplätzen Otho Gunga und Theed, über Tatooine bis nach Coruscant. Bei letzterem finden sich auch die Entwürfe der Jedis und Sith, interessant vor allem wie Darth Maul entstanden ist.
Jedes Kapitel wird dabei von einem kurzen einleitenden Text begleitet, einen Großteil nehmen aber tatsächlich die Zeichnungen ein. Entwürfe, Skizzen und Produktionszeichnungen, allesamt mit einer kurzen Erklärung versehen und wirklich sehr schön geraten.
Man bekommt hier wirklich einen sehr guten Einblick in die Machart der Filme und auch stellenweise in die Arbeitsweise der Künstler.
Zum Schluß gibt es noch eine kurzen Überblick über das Art Department und die einzelnen Zeichner.


Episode II – Attack of the Clones:
224 Seiten, wieder Hardcover mit Schutzumschlag, sehr schön.
Diesmal unterteilt sich das Buch nach seinem Vorwort und der Einleitung allerdings nur grob in Art und Script.
Die Aufmachung ist aber im Großen und Ganzen gleich geblieben, viele Bilder mit erläuterndem Text, diesmal allerdings nicht an den einzelne Schauplätzen angelehnt sondern dem Verlauf des Filmes folgend, werden einem wieder einmal sehr schöne Zeichnungen und Skizzen präsentiert.
Hier begegnet einem auch Asajj Ventress bereits als Konzept für einen weiblichen Sith, aus dem dann aber doch Count Dooku wurde und die Idee, dass Boba Fett eigentlich ein Stormtrooper war, was sich in seinem Rüstungsdesign niederschlagen sollte.

Bei dem Text hat man, sogar noch mehr als beim seinem Vorgänger, Einblick hinter die Kulissen und den Produktionsvorgang.Der zweite Band setzt also genau da ein wo der erste aufhört und bietet ein gewohnt hohes Niveau.


Episode III – Revenge of the Sith:
256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag.
Für mich persönlich das schönste Buch, nach einem Vorwort und der üblichen Einleitung gibt es diesmal direkt am Anfang ein kleines "Who’s who" des Art Departments.
Auch der inhaltliche Aufbau unterscheidet sich wieder einmal von seinen Vorgängern.
Diesmal in die vier großen Bereiche Preproduction, Principal Photography, Digital Shot Creation und Screenplay aufgeteilt, merkt man diesem Band schon an, dass er sich mehr noch als seine beiden Vorgänger eng an den Produktionsprozeß anlehnt.
Diesmal wird nämlich wirklich chronologisch vorgegangen, allerdings nicht am Endprodukt des fertigen Films, sondern wirklich Datumsmässig am Produktionsprozeß, was natürlich auch einen sehr guten Eindruck in die Entwicklung einzelner Konzepte gibt.
So erreicht man über erste grobe Konzeptentwürfe, Skizzen und Entwicklungsstudien zu einzelnen Figuren und Planeten, General Grievous ist da ein sehr schönes Beispiel, schließlich die erstmals enthaltenen Principal Photography Galerie.
Hier finden sich anders als in den beiden Vorgängern auch Fotos von einzelnen Kostüme und Setentwürfen mit den entsprechenden Skizzen.
Im nachfolgenden Digital Shot Creation Teil werden einzelne Zeichnungen und Entwürfe zu sehr konkreten Locations, Figuren und Equipment vorgestellt.


Insgesamt sind alle drei Bücher sicherlich sehr schön gestaltet und gut aufgemacht, wobei ich auch sagen muss, dass sie sich von Buch zu Buch in ihrer Aufmachung auch immer ein wenig verbessern.
Episode II und III enthielten wie bereits erwähnt in der englischen Ausgabe auch die kompletten Drehbücher, dieses fehlte in der deutschen Ausgabe des ersten Teils. Deshalb kann ich leider auch nicht, sagen ob dies in der deutschen Ausgabe des zweiten und dritten Bandes ebenfalls der Fall sein wird.
Ansonsten muss man sich natürlich fragen, ob man Fan oder Liebhaber genug ist den doch recht hohen Preis für diese, wenn auch sehr guten, Bücher zu zahlen. Aber dies bleibt ja jedem selber überlassen.


The Art of Star Wars, Episode I – III
Hardcover - Dino Entertainment
ISBN: 3-83321-222-5 {jcomments on}

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location