DSA – Im Garten des Magiers

download   dsa   ImGartenDesMagiersAls am Rande des Farindelwaldes ein Feenforscher verschwindet, heuert eine befreundete Hesindegeweihte die Helden an, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Welche Geheimnisse verbergen sich an den Ausläufern des Farindelwaldes und was hat es dabei mit dem Garten des verschwundenen Magiers auf sich?

Im Garten des Magiers ist das erste DSA-5-Fanszenario der DORP, verfasst von Markus Heinen, Autor unseres letzten DSA-Fanszenarios Die Totenmaske.
Der nach DSA-Fanrichtlinien erstellte Download umfasst 25 vollfarbige und durchgehend illustrierte Seiten.
Mit besonderem Dank auch an unsere Unterstützer auf Patreon, die uns durch ihre Großzügigkeit die Bebilderung dieses Szenarios ermöglicht haben.

Hier herunterladen! (12 Mb PDF-Datei)

Kommentare (8)

Rated 5 out of 5 based on 1 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Ist ne echt coole Idee!
Allerding hatte ich das Gefühl, dass ich die Gegner verstärken muss, weil sie ja meistens one by one auf die Helden draufrennen/fliegen. Außerdem habe ich den Garten noch vergrößert und Bienen, Wespen, Eidechsen, Frösche usw. hinzugefügt. Das mit dem Fallobst ist echt ne tolle Idee! :z
Generell ist der Garten dann zu einem Brettspiel geworden, wo Ereignisse nach und nach warscheinlicher werden (wenn man sich beim Rabennest aufhält wird er immer neugieriger, wenn man auf dem Weg läuft steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Schlange oder ein Vogel auftaucht usw.), Sachen passieren können (Felder am Teich sind Froschgefährdet...) und sachen die auf jeden Fall passieren (Rhys).

Danke für das tolle Abenteuer!
Lg T

This comment was minimized by the moderator on the site

Ja stimmt, meistens kommen die Gegner hier einzeln vor. Guter Hinweis, werde mir die Werte beizeiten auch noch mal anschauen. Die Brettspielkomponenten für den garten finde ich ne gute Idee und danke für das Lob und hoffe es hatten alle Spaß beim spielen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Hi zusammen,

danke für das tolle Abenteuer : )
Ich hab den dsanews.de Artikel gesehen und das Abenteuer daraufhin kurz überflogen und war ebenfalls gleich angetan. Ich mochte die Idee eine riesige bösartige fleischfressende Maise zu beschreiben xD
Meine Spieler haben bereits viel Erfahrung mit Dämonen, der Borbaradkriese und sind darüber hinaus keine großen Fans von den Feenwelten. Also habe ich einen Anti-Schwarztobrien Hintergrund dem ganzen hinzugefügt und bei dem Mixen des Zauberelexiers sowie beim Verstreichen auf dem Ulmen ließ ich Frage offen, ob man gleich in eine Feenwelt entrückt wird.
Der anschließende Kampf gegen die Gartentierwelt war wirklich abwechslungsreich und mal was erfrischend Neues. Leider kam es nicht zum Endkampf gegen die Katze, da meine wirklich erfahrenen Spieler den Wink mit dem Zaunpfahl (Katze schmust mit einem der Helden nachts zuvor) verstanden haben und sich entsprechend verhalten haben. Trotz versäumten Endkampf hat es viel Spaß gemacht das Abenteuer vorzubereiten und zu meistern.

Ein paar detaillierte Verbesserungsvorschläge möchte ich noch mitgeben:
Es fehlen ein wenig die Größenrelationen zum Vergleich. Ich habe meine Helden auf 3cm geschrumpft (statt auf 5, wie es das Abenteuer vorsieht). Dadurch werden Ameisen Hundsgroß, Spinnen wurden etwa so groß wie Löwen, die Schlange zu einem 150 Schritt langen Monster und der Rabe und die Katze zu großen Drachen.
Da Raben Allesfresser sind, konnte ich ihn weniger als nervigen Begleiter einbringen. Die Helden hatten vor dem Monster mit seinen tellergroßen Augen gehörigen Respekt und haben sich in einer Höhle versteckt bis er das Interesse verlor. Statt einem Raben würde ich etwas weniger bedrohliches aber dennoch größeres nehmen, zum Beispiel ein Eichhörnchen oder einen Igel.
Neben den bereits beschrieben Tieren habe ich mir noch einen Frosch, Maulwurf und eine Eidechse als potentielle Gegner vorbereitet. Der Frosch war etwa Manshoch, die Eidechse mit einem Aligator vergleichbar und der Maulwurf so groß wie ein Elefant (wie gesagt, die Helden waren 3cm).
Der Hauptgrund wieso ich die Helden auf 3cm geschrumpft habe war die Strecke von den Ulmen bis zum Haus, welche etwa 20 Meter beträgt. Für ein 5cm großen Helden sind das ~720m. Für einen 3cm großen Helden sind das ~1200m. Einen Kilometer durch „unbekanntes“ Terra hört sich wesentlich bedrohlicher an, als etwa ein halber Kilometer, was man auch schnell durchrennen könnte.
Die Spinnen sollten eindeutig höhere Lebenspunkte haben, da meine Kampfstarke Gruppe die mit einem Schlag getötet haben (es sind beide Arten vorgekommen). Der Katze sollte man eine RS von 2 geben. Ihr Fell hilft bestimmt gegen die Zahnstocher der Helden (Schwerter).
Für die Recherche habe ich eine detaillierte Liste der Bücher und vorliegenden Alchemistischen Stoffe den Helden hingelegt, sodass sie auch bei der Recherche ein wenig knobeln konnten und es nicht nur zu einer Würfelorgie ausartete. Bei Bedarf kann ich die Listen hier gerne nachreichen : )

Wie ihr merkt sind meine Anmerkungen wirklich nur Details. Tolles Abenteuer! Würde mich über ein weiteres vom Auto freuen ; )

Gruß Nanatusaia

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Nanatusia, vielen Dank für das detailierte Feedback. Schön, dass das Abenteuer zu gefallen wußte auch vor etwas anderem Hintergrund. Die Idee die Helden noch tewas kleiner zu machen, in Hinblick auf die zurück zu legende Strecke, finde ich durchaus interessant. Einer Überarbeitung bzw. als Option es noch etwas knackiger für kampferprobte Helden zu machen, steht bei so einem digitelen Download ja nichts im Wege. Werde ich mir auf jedenfall mal als Hinweis notieren.

Wenn du mir die Werte der neuen Gegner und die Liste zukommen lassen könntest wäre das super. Würde ich mir gerne mal anschauen. Gerne auch per Mail.

This comment was minimized by the moderator on the site

Wir haben dieses Abenteuer an einem Abend durchgespielt. Es war großartig.
Wir (1Meister und 3 Spieler) haben das Abenteuer um 19:00 Uhr ca begonnen und wollten dies unbedingt fertig spielen, was dazu geführt hat, dass wir bis mitten in der Nacht saßen. Eignet sich hervorragend um die Welt von DSA ein paar Neulingen nahezubringen.
Meinem Vorredner kann ich mich nur anschließen. Ein stimmiges Setting. Mit viel Detailarbeit, die 25 Seiten sind hervorragend ausgenutzt.
Alles in allem: Stellt die meisten Heldenwerk Abenteuer in den Schatten. =)
Es war eine Freude dieses Abenteuer zu spielen und wir freuen uns auf weitere Abenteuer aus der gleichen Feder? =)

This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank, freut mich das es gefallen und auch am Spieltisch funktioniert und vor allem so sehr gefesselt hat um es in einem Rutsch durchzuspielen. Gab es denn irgendwelche Anmerkungen oder welchen Weg hben deine Spieler genommen. Wenn du hier nicht spoilern möchtest gerne auch per Mail.

This comment was minimized by the moderator on the site

Beim Titel musste ich zunächst an den Klassiker "In den Fängen des Dämons" denken... Damit hat dieses Abenteuer dann allerdings wenig gemein.

Nach einem ersten Überfliegen bin ich durchaus angetan!
Eine gute Idee, die zwar wahrscheinlich jedem schonmal kam, aber sich die Arbeit zu machen, das auch angemessen auszuarbeiten, ist dann nochmal was anderes.
Die Umsetzung scheint auch, soweit ich das ohne es geleitet zu haben beurteilen kann, sehr gut gelungen. Auch handwerklich (Layout, Illustrationen, ...) hochqualitativ. Auch die "Dichte" gefällt mir, auf "nur" 25 Seiten wird einem eine Menge geboten, kein Platz ist verschwendet.

Ich bekomme durchaus Lust darauf, dieses Abenteuer zu leiten, wobei ich es für meine Gruppe aber voraussichtlich an einen anderen Ort transplantieren muss. Dabei sehe ich aber keine größeren Hindernisse, wenn auch der Farindelwald natürlich der passendste Ort zu sein scheint.

This comment was minimized by the moderator on the site

Hey,

schon mal vielen dank dass es beim ersten durchlesen anscheinend schon gefällt. Bin gespannt ob es auch den praktischen Spieltest besteht wenn du es mal geleitet hast.Gib mir dann ruhig Feedback, bin immer offen ob sich noch an der ein oder anderen Stelle etwas verbessern lässt.

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location