DORPCast 178: Von Pizzen, Dungeons und einem erfüllten Leben – Hörerfragen, Teil 2

Hallo zusammen!

Auch 2021 haben wir uns zum Jahresauftakt euren Hörerfragen gestellt – aber in diesem Jahr waren Michael und Thomas nicht fertig geworden, sie alle zu beantworten. Darum setzen die beiden in dieser Folge an, wo sie vor zwei Monaten aufgehört haben und bieten in dieser Folge die zweite Runde „Ask us anything“. Von langjähriger Freundschaft, beruflichen Erfolgen, DSA, LARP und Pizza Hawaii – heute im DORPCast!



Dazu gibt es sehr kompakte Themen vor dem Thema, die Medienschau mit einer besonders ausführlichen Besprechung, und natürlich weiterführende Links, Infos und Timecodes unten in den Shownotes!

Viele Grüße,
eure DORP

DORPCast 178: Von Pizzen, Dungeons und einem erfüllten Leben – Hörerfragen, Teil 2
0:00:29 Intro
0:01:24 Feedback-Schleife
0:02:49 Crowdfundings sind alle ;)
0:02:58 Motel ist erschienen!
0:05:49 Medienschau: Pacific Rim: The Black
0:08:59 Medienschau: WandaVision
0:14:35 Medienschau: Fight Club (Buch und Film)
0:22:03 Medienschau: Valhalla With a Twist of Lethe
0:26:08 Omegaverse-Mini-Exkurs
0:27:07 Zum Thema!
0:27:52 Wann hat Michael seine DSA-Zeit beendet und gab es einen Grund?
0:28:18 Aus welchem Grund würden wir in unserer Realität in einen gefährlichen Dungeon herabsteigen?
0:31:30 In welchem Hogwarts-Haus wären wir?
0:32:04 Warum heißt es nicht 2W6 Fäuste für ein Halleluja?
0:33:28 Zwei Fragen zu unserem Medienkonsum
0:36:13 Wo kann man sich für die Alters-WG mit euch anmelden?
0:36:57 Wie habt ihr euch kennengelernt?
0:38:02 Wie kommt es, dass ihr so gut miteinander auskommt?
0:39:00 Welche Rollenspiele spielt ihr aktuell privat?
0:39:27 Wie genau hat Thomas die Freude am LARP verloren?
0:40:40 Wann ist Michael mal wieder beim Magabotato-Podcast zu hören?
0:40:50 Wann kommt das Video: Scorp gegen Thomas; wie schlägt sich Thomas in einem Tabletop-Spiel?
0:41:25 Wie schafft ihr es, dass euch der Erfolg nicht zu Kopf steigt?
0:43:37 Was macht eigentlich einen guten Rollenspieler aus?
0:44:21 Würdet ihr lieber immer einen Cowboy-Hut oder Cowboy-Stiefel tragen?
0:44:49 Hört ihr selbst andere Rollenspiel-Podcasts?
0:46:46 Warum seid ihr eigentlich (mutmaßlich) noch keine Millionäre?
0:46:59 Ist Pizza Hawaii eine legitime Sorte?
0:47:54 Warum heißt es Flunch, und nicht Cruff?
0:48:22 Wie sehr würde sich die Frequenz von Podcast und Produkten erhöhen, wenn wir weniger zocken würden?
0:48:50 Wie lang sind eigentlich Thomas' Haare?
0:49:12 Was ist Phänomenologie?
0:50:19 Unser Rollenspiel-Traumprojekt
0:50:54 Wie schmeckt die Farbe blau?
0:50:56 Mögt ihr das Meer und die Seefahrt?
0:51:30 Wenn Sonntag Wahlen wären, würdet ihr Montag eine Waschmaschine kaufen?
0:51:36 Und ein letzter Punkt
0:52:24 Epilog
0:53:13 Sermon 3.5
0:53:55 Adieu

Aus der Medienschau
Brucato, Satyros Phil: Valhalla With a Twist of Lethe, and Other Strange Tales
Pacific Rim: The Black (Trailer | Netflix)
Palahniuk, Chuck: Fight Club (und Fight Club (Film))
WandaVision (Trailer | Disney Plus)

//Hinweis: Amazon-Links sind Teil des Affiliate-Programms und ein Anteil des Verkaufspreises kommt der DORP zugute.

Crowdfundings
Nope.

Schamlose Eigenwerbung
Motel – das erste FATE-Abenteuer der DORP

Romantasy Omegaverse-Dinge
Michael meinte: Dominic Noble – Omegaverse: Male Pregnancy In Romance
Thomas meinte: Lindsay Ellis – Into The Omegaverse: How a Fanfic Trope Landed in Federal Court und Addison Cain's lawyer e-mailed me, and it only got worse from there
Und Thomas' Artikel über Twilight ist der hier: Twilight: Gedanken zu einem der erfolgreichsten Bücher der letzten Jahre

Es war einmal … ein Foto von der ersten Begegnung vom Scorp und Thomas
Schicksalshafte Begegnung(Entschuldigt, dass das aussieht wie mit 'ner Kartoffel fotografiert … so war das damals ^^)

//Mäzenatenschau-Musik: Dan Lebowitz – Tiptoe out the Back
//Der DORPCast gibt die Privatmeinung von Michael und Thoms wieder.

Kommentare (10)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Um die Frage an mich zu beantworten.
Ich höre tatsächlich immer noch jede einzelne Folge
Kommentare sind nur sehr selten weil ich euch oft erst viel später und oder unterwegs höre. Denn!
ich mag eure Folgen so gerne das ich sie mir meist für besonders miese Tage aufhebe an denen ich mit Freunden über Rollenspiel und Blödsinn reden will aber eben niemand dafür zu haben ist. Oder Lange einsame Wege laufen muss (wegen Sport oder Ämtern)
Apropos ;Fragen. Ich finde sowas auch in voller Länge einmal pro Jahr angemessen und Unterhaltsam.

Ich wäre sehr von einer Etikette Folge begeistert.
Weil eigentlich die wenigen echten RP Probleme immer aus schlechter und oder „angenommener“ Kommunikation stammen.
(Social skills Mann... das wahre Power gaming)
Weil Spielstiel Ob Punkte kennen oder Kreativ sein und die Gruppe in Drama verstricken. Alles eine frage des Spaßes. Aber Wo soziale Grenzen nicht beachtet werden wird es eben tatsächlich ungemütlich.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ranger Roll

Ich könnte mir vorstellen, dass das in voller Feuerwehrmontur immer noch schwierig ist...
Vielleicht ja was für das nächste Larp, wenn da jemand nicht mitarbeiten will *hust*

This comment was minimized by the moderator on the site

Seit dem Hören der Folge kann ich Tag und Nacht nur noch an eine Frage denken und nicht mehr schlafen: Thomas, was ist denn nun deine Haltung zum Schiff des Theseus??? Dock A? Dock B? beide? keins? Nur Händchen halten? ...
Selbe Frage an Michael

This comment was minimized by the moderator on the site

Wenn dich das Schiff des Theseus so sehr umtreibt, solltest du unbedingt den gleichnamigen Roman von V. M. Straka lesen. Wenn ich mich nicht irre, hatte Thomas das auch noch auf seinem Stapel ungelesener Bücher...

This comment was minimized by the moderator on the site

Was für eine schöne, unterhaltsame Folge. Ich musste viel MIT-Lachen. Eure gute Laune war sehr ansteckend und man merkt Euch im positiven gesehen Eure lange Beziehung als Old Couple an.

Und zum Foto.... man konnte früher mit Kartoffel fotografieren ? Unglaublich.....

This comment was minimized by the moderator on the site

Das waren die frühen Tage der Digitalfotografie im Heimanwenderbereich, faszinierend genug, dass wir die Dateien noch haben.

This comment was minimized by the moderator on the site

Schöne Folge, bei der es auch vollkommen egal ist, wie oft die Aufmerksamkeit abschweift, weil eh alle naselang ein neues Thema berührt wird. Sehr interessante Infos und Einsichten, in angenehmen Häppchen serviert.
Aber der (endgültige) Schluss war reines cringe. Ein klein wenig Meta, aber das erste Mal, daß ich am (absoluten) Ende eines DORPcast ein klein wenig unangenehm berührt war. ?

This comment was minimized by the moderator on the site

Wegen des Delfins?

This comment was minimized by the moderator on the site

Welch eklektische Fragen.

Bei dem Hogwartshaus frage ich mich immer, ob der Hut eine Basisratenkorrektur für das Alter durchführt. Wer weiß, wie egoistisch 11-Jährige sind, dem wird sofort klar, dass ohne so eine Korrektur jeder sozial funktionierende Erwachsene immer in Hufflepuff landen wird.

Es gibt vermutlich wirklich kein absolutes Maß für den guten Rollenspieler. Bei der Spielleitung bin ich mir da nicht so sicher. Steile These, ich weiß; aber bei all den unterschiedlichen Leitstilen, die ich über die Jahre so miterlebte, bemerkte ich ein Muster: Alle wirklich guten SLs, die ich hatte, waren sehr intelligent. Der Satz ist nicht umkehrbar. Auch hochintelligente Leute können furchtbar leiten. Aber um exzellent zu leiten, scheint eine mentale Mindestkapazität erforderlich zu sein. Seht ihr das ähnlich?

Äh, hmm…
Wie passend, dass ihr am Anfang direkt anklingen ließet, dass Menschen nicht zwangsläufig alles über sich selbst wissen.
Denn bei einer Antwort muss ich Thomas leider widersprechen. Dass es 1W6 und nicht 2W6 Fäuste für eine Halleluja sind, hat nichts mit dem Erwartungswert zu tun. Das mag der Grund sein, warum Thomas den Titel so beließ, aber ursprünglich hatte ich den ja mal scherzhaft in einer anderen Dorp-Umfrage aufgebracht.
Der kam daher, dass die Anduin damals noch aktiv war. Und wir hatten immer den Plan, mal einen Aprilscherz zu machen, auch wenn der nie umgesetzt wurde. (Als man überall im deutschen RSP-Netz mit Savage Worlds belästigt wurde, wollten wir z. B. einen Bericht darüber schreiben, wie diese Radikalisierung zur Gründung der Savage-Armee-Fraktion geführt hätte.)
Als damals sowohl Michael als auch Thomas von Ulisses angestellt worden waren, wollten wir dann einen Blödsinnsbericht schreiben, Ulisses hätte in einem dritten Schritt die ganze Dorp aufgekauft, um das 1W6-System von 1W6 Freunde als neues Universalsystem gegen d20 antreten zu lassen. Dazu dachten wir uns lauter Unsinnstitel aus, die Ulisses angeblich angekündigt hätte. Die waren allesamt Bücher/Filme/Serien usw., wo eine Zahl gegen 1W6 ausgetauscht wurde. Babylon 1W6, 1W6 Musketiere, 1W6 Jahre in Tibet,, 1W6 Engel für Charlie usw. Und der einzige, der wirklich witzig war, war eben 1W6 Fäuste für eine Halleluja. Den fand ich zu gut, um ihn fallenzulassen, und so kam er in besagte Umfrage.

This comment was minimized by the moderator on the site

Mhm, ich weiß nicht, ob ich da Intelligenz als maßgebliches Kriterium für gute Spielleitung nehmen würde. Ich habe auch mit Leuten mit Doktorgrad gespielt, die gar nicht in der Lage waren, auf unvorhergesehene Situationen oder Spieler einzugehen. Ich würde Empathie und Improvisationsgabe eher als relevant ansehen und das kann man bis zu einem gewissen Grad erlernen. "Den Raum lesen", um zu sehen, wie die Szene oder der NSC ankommt und auf Spielerinput einzugehen, statt die vorgegebene Ochsentour einzuhalten, damit der Flow im Spiel bleibt, wären für mich zumindest relevante Kritierien für eine gut laufende Spielleitung.

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location