DORPCast 110: Der Jahresrückblick 2017

Hallo zusammen!
„Mögest du in interessanten Zeiten leben“, so sagt der Fluch – und 2017 war in der Tat ein „interessantes“ Jahr. In ihrem Jahresrückblick schauen Michael und Thomas dieses Mal weniger auf die Szene und erschienene Produkte, sondern lassen 2017 aus ihrer persönlichen Sicht Revue passieren. Die umfasst auch 2017 natürlich DORP und Ulisses, aber auch ein paar ganz reale, private Schicksalsschläge.

Auch dieses Mal haben die beiden außerdem ein Bündel Themen vor dem Thema dabei, präsentieren die letzte Medienschau des Jahres und das alles wird wie immer begleitet von Timecodes und weiterführenden Links unten in den Shownotes.

Viele Grüße,
eure DORP


Episode 110: Der Jahresrückblick 2017

0:00:29  Intro
0:01:22  Themen vor dem Thema: Wir probieren Discord
0:02:28  Crowdfunding-Schau: Arakne - Die Letzte Rast Schnellstarter
0:03:17  1. Trierer Rollen- und Brettspiel Game Jam
0:03:53  Quo Vadis Patreon?
0:09:08  Die große DORP- und DORPCast-Umfrage 2017
0:11:13  Game of Casts
0:12:15  Die Feedback-Schleife
0:14:27  Medienschau
0:27:29  Persönlicher Rückblick: Thomas
0:32:22  Persönlicher Rückblick: Michael
0:36:27  Zum Tode André Wieslers
0:42:00  2017 am Spieltisch
0:45:49  Scorp auf Achse
0:46:30  2017 für Ulisses
0:52:27  Cons 2017
0:53:12  Mutant: Jahr Null
0:53:38  2017 aus Sicht der DORP
0:55:38  2018
0:56:16  Hilde und die Glocken der Amazonen
0:57:01  2018 mit der DORP
0:57:27  Epilog
0:58:33  Sermon 3.0
0:59:04  Adieu

Aus der Medienschau
Babylon Berlin, Staffel 2 (Trailer | Sky-Webseite)
Battle Chasers: Nightwar
Legend of Zelda: A Link Between Worlds
Voltron: Legendäre Verteidiger (Trailer | Netflix)

Sag uns deine Meinung
Die große DORP- und DORPCast-Umfrage 2017

Themen vor dem Thema
Arakne – Die Letzte Rast: Crowdfunding auf Startnext
Discord
1. Trierer Rollen- und Brettspiel Game Jam
Der erwähnte, inzwischen überholte Patreon-Artikel von Thomas
Game of Casts

Spenden für die Familie von André Wiesler
Über das Spendenkonto für Andrés Familie

//Hinweis: Amazon-Links sind Teil des Affiliate-Programms und ein Anteil des Verkaufspreises kommt der DORP zugute. 

Kommentare (15)

Rated 5 out of 5 based on 1 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank für Eure Offenheit. Möglicherweise sollte ich auch Michaels Weg gehen. Alles Gute für 2018!

This comment was minimized by the moderator on the site

Ja, ihr habt RocketBeansTV in einem Nebensatz erwähnt.

Voltron: Handelt es sich dabei um die 80er-Jahre-Serie oder die Netflix-Voltron-Serie, die 2016 gestartet wurde?

Andre Wiesler: Ich werde jetzt hier keine Kondulenz-Bekundungen hereinschreiben, weil das in meinen Augen geheuchelt wäre. (Ich kannte den Mann dafür einfach zu wenig.) Ich weiß aber auch noch sehr genau, wann er mir das erste Mal über den Weg gelaufen ist (wenn auch nicht mehr das genaue Datum): Auf einer Ratcon in Dortmund. Ich hätte beinahe das damals noch auf dem Markt erhältliche Disturbania im Gepäck gehabt, weil David Grashoff und Andre Wiesler eine Vorlesung dort hielten und Wiesler im Anschluss noch einen Workshop über Vampire und Werwölfe gehalten hat. (Ich habe mir aber von ihm "Böses Erwachen" signieren lassen. Einer der Shadowrun-Romane, den er geschrieben hat. Und der war aufgrund eines Interviews, dass Wiesler im Podcast RPG-Radio gegeben hatte, das erste Mal gewesen, wo mir der Name Andre Wiesler überhaupt über den Weg gelaufen ist.) Aber so oft wie mir der Name Andre Wiesler seitdem über den Weg gelaufen ist, war mir auch klar, dass der Mann verdammt viel für die Szene geschafft hat. (Und ich bin "nur" ein "außenstehender Beobachter".)

Eingeflogener Amerikaner: Was sagt der Mann eigentlich über das Thema "bezahlter Urlaub"? ^^

Ansonsten danke für diesen sehr ehrlichen Rückblick. Ich hoffe ihr landet beide wieder auf den Beinen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ganz vorne weg: Vielen Dank euch beiden für eure Offenheit.
Man sollte die vergessen das hinter diesem Podcast, der viel den Spaß unseres Hobbies beleuchtet , zwei Menschen sitzen, die genau die gleichen Probleme haben können wie wir als Hörer evtl. auch.
@Thomas: Auch wenn es sehr spät ist, mein herzliches Beileid für den Verlust Deiner Mutter.
Als mein Vater im Jahr 1999 verstorben ist, war das für mich auch nicht leicht.
Dabei hatten wir ein eher schwieriges Verhältnis, und sein Tod war durch monatelanges Siechtum mit anschließendem Koma eher abzusehen. Trotzdem habe ich da auch lange dran geknabbert.
Und ich drücke die Daumen, das Dein Vater sich erholt (hat).
@Michael: Danke auch für Deine offenen Worte.
Irgendwie bin ich jetzt sogar erleichtert, weil Du „nur“ wg. Burnout nicht wie normal erreichbar bist.
Aber Hut ab: Ich finde es gut, das Du offen darüber sprichst. Ich war selber auch schon mal ein ¾ Jahr in psychatrischer Behandlung. Zwar nur mit wöchentlichen Sitzungen, aber ich brauchte damals auch Hilfe. Ich finde es gut wenn man das erkennt und sogar heute besser, wenn man darüber spricht.
Es gibt Zeiten, in denen man unbedingt Hilfe von außen annehmen sollte.
Das zu erkennen und ggf. auch noch öffentlich zuzugeben ist ein richtiger, und WICHTIGER, Schritt.

Ich wünsche euch Beiden ein tolles Jahr 2018.
Und vielen Dank für die DorpCast Episoden des Jahres 2017, die mir (fast) alle 14 Tage den Sonntag vergnüglicher machen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Sehr menschlich, sehr bewegend und umso bittersüßer, wenn ich daran zurückdenke, wie mir u.a. der Dorpcast durch schwere Zeiten geholfen hat. Für mich war 2016 nämlich so ein Jahr wie für euch 2017.

Zu hören, dass auch auf der anderen Seite Menschen mit ihren Problemen, Gefühlen und individuellen Lebensherausforderungen sitzen, das ist zwar grundsätzlich logisch, aber erst durch solche Momente wirklich klar. Ganz großen Respekt für die offenen Worte und ein großes Dankeschön dafür, dass ihr seit Jahren unterhaltet und zum Nachdenken anregt und eure Hörer auch bei solchen persönlichen Dingen einbezieht.

Ich wünsche euch alles Gute (und besonders Michael gute Besserung) ein paar ruhige Weihnachtstage und ein glücklicheres Jahr 2018.

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo ihr beiden,

auch von mir vielen Dank für eure Offenheit. Ich wünsche euch viel Kraft, um eure schwierigen Situationen durchzustehen und dass es 2018 hoffentlich wieder bergauf geht.

Macht weiter so und danke für den tollen Podcast!

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin,

ich weiß gerade gar nicht was ich sagen soll. Ich kann euer beider Situation vollständig nachvollziehen. In den letzten Jahren hatte meine Familie ähnliche Rückschläge zu erleiden. Einer davon Burn-out-induziert. Wie ihr in der letzten Folge festgestellt habt, kenne ich euch schon jahrelang, und ich hab das Gefühl als kenne ich euch auch ziemlich gut. Das ist ein merkwürdiges Gefühl, wenn man bedenkt, das ihr maximal meinen Nick irgendwie mal gelesen habt.

Deswegen nur ganz kurz:
Mein Beileid an das ganze Ulisses Team. Andrés Tod reißt ein tiefes Loch und ich wünsche seiner Familie das sie durch diese schwere Zeit durchkommt.
Thomas: Es tut mir leid um deine Mutter und ich hoffe deinem Vater geht es bald besser!
Michael: Ich habe einen geliebten Menschen verloren, weil er sein Burn-out nicht hat behandeln lassen. Ich bin froh, das du dir Hilfe holst und ich wünsche dir alle Kraft dieser Welt! Durch diverse Vlogs und Let's Plays bist du mir ans Herz gewachsen und ich hoffe, das du bald wieder Spaß findest an den Dingen die uns alle verbindet. Mach lieber weniger für YouTube und mehr für dich. Wenn du willst, leite ich auch was für dich.

Und als Abschluß noch etwas Positives:
Tails of Equestria ist dieses Jahr raus gekommen und ich habe schon zwei Sessions gespielt. Eine davon war das absolute Rollenspiel-Highlight dieses Jahr. Meine Rollenspielrunde hat eine etwa Einstündige Session ToE gespielt mit meinem fünfjährigen als Gastspieler. Damit hat er meine Frau um 2 Jahre geschlagen, die dieses Jahr ihr 30igstes RPG Jubiläum feiert

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo ihr Beiden,

danke für ein weiteres Jahr der spannenden und interessanten Unterhaltung!

Vor Rückschlägen bleibt leider niemand gefeit, doch ich drücke Euch die Daumen, dass ihr in der kommenden Zeit davon verschont bleibt und - besonders an meinen Namensvetter gerichtet - die innere Ruhe zurückfindet und die Kraft auch noch einige weitere Jahre zu meistern!

[Hoffentlich hilft mein Let's Play! Podcast dabei ;-)]

This comment was minimized by the moderator on the site

Auch von mir mal ein herzliches Danke an euch!
Danke für eure Offenheit und beste Wünsche für ein besseres 2018. Frohe Feiertage und einen guten Rutsch euch allen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Krass. Ok Ja solche Rückschläge und Lebens Situationen wünsche ich niemanden. Erst recht nicht 2 Leuten die mir regelmäßig den Tag deutlich besser machen. Solltet ihr Aber jehmahls keinen Spaß mehr daran haben uns die Oren abzukauen ist das auch ok. Ich weiß dafür braucht ihr auch keine Erlaubnis. Aber Um das Tema der einseitigen seltsamen Fan Situation nochmal aufzukochen. Ich wünsche euch von herzen das beste Freude Muse und ein Jahr 2018 in dem bei euch Privat dann mehr klar geht

This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank und auch großen Respekt für diesen auch sehr persönlichen Jahresrückblick.
Mein Beileid und gute Wünsche für Thomas und dessen Vater. Ich selbst habe letztes Jahr ebenfalls einen Familienangehörigen verloren und das kann einen echt etwas aus der Bahn bringen. Ich hoffe, dass dein Vater sich erholt und dir noch eine ganze Weile erhalten bleibt.
Neben den besten Wünschen möchte ich Michael vor allem meinen Respekt bekunden. Ich hatte mich zwischenzeitlich immer wieder mal gefragt, wie du dieses Arbeitspensum und die Vermischung mit privatem und Hobby eigentlich verkraftest. Leider ist das Thema psychischer Erkrankungen (oder auch nur Überbelastungen) immer noch ein gewisses Tabu in weiten Teilen unserer Gesellschaft. In meinem beruflichen Umfeld musste ich erst kürzlich erleben, wie machtlos man auch als Außenstehender in einem solchen Fall sein kann. Ich hoffe, dass du mit den Hilfsangeboten wieder Wege findest die Lebensfreude zurückzuerlangen und die Menschen in deinem Umfeld dir Halt geben.

Vielen Dank euch beiden für ein weiteres Jahr mit dem DorpCast und so vielen anderen Dingen, die ihr geleistet habt. Möget ihr euch auch weiterhin an diesen Gesprächen erfreuen und wir mit euch.

There are no comments posted here yet
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location