DORPCast 67: Der Jahresrückblick 2015

Hallo zusammen!

Wieder geht ein Jahr dem Ende zu, wieder ist es Zeit, das Getane (und Gelassene) Revue passieren zu lassen. Michael und Thomas stellen sich dieser Aufgabe, werfen einen Blick auf die anstrengenden letzten 12 Monate, auf Erfolge wie Hürden gleichermaßen, und riskieren ein, zwei Ausblicke auf 2016.

Außerdem gibt es einen Hinweis auf die große DORPCast-Umfrage sowie die Neuigkeit, dass nun auch Thomas fest bei Ulisses Spiele unter Vertrag steht – und natürlich die Medienschau. Alle weiterführenden Links finden sich derweil wie immer in den Shownotes.

Viele Grüße,
Thomas

 Episode 67 – Der Jahresrückblick 2015

0:00:29  Intro
0:00:57  Getränkeschau
0:01:21  Fanmail
0:02:29  Die große DORPCast-Umfrage 2015
0:03:58  Thomas arbeitet nun auch fest bei Ulisses Spiele
0:06:29  Ein Update der „Schätze der Himmelsstürmer“
0:06:47  Die Medienschau

0:28:16  Zum Thema
0:28:41  Berufliches
0:30:47  Scorp in the USA und andere Con-Erlebnisse
0:32:48  Viel Arbeit …
0:33.20  2015 bei der DORP
0:37:24  Thomas' private Veröffentlichungen
0:37:53  In der Szene allgemein
0:42:00  Mehr Reihen für den Scorp!
0:42:36  Die DORP 2016
0:43:28  Hilde, Xoro, The Owling und Dinos aus China
0.45:44  Ein Hauch von Aufschwung
0:46:58  Vorsätze und Ziele für das neue Jahr?
0:48:30  Lieblinge 2015?

0:50:40  Sermon 2.0
0:51:06  Ein ganz dickes Dankeschön und ein Adieu für dieses Jahr

Die große DORPCast-Umfrage 2015

Wie schon letztes Jahr möchten wir gerne von euch wissen, wie euch der DORPCast insgesmt gefällt, was ihr mögt und was nicht und vor allem, was wir machen / anders machen / besser machen können. Euer Feedback ist der Sauerstoff, von dem wir leben – wenn ihr uns also da ein wenig helfen wollt, dann schaut doch hier mal vorbei und lasst uns eure Gedanken da.
Es sind nur 10 Fragen – es geht also schnell!

Aus der Medienschau

47 Ronin
Adventures of Bertram Fiddle, The –Episode 1: A Dreadly Business auf Steam und Episode 2: A Bleaker Predicklement auf Kickstarter
Black Mirror – Komplettbox auf DVD (oder auf Netflix)
Lerchenberg – Staffel 1 und Staffel 2
Planet der Affen: Revolution
Starcraft 2: Legacy of the Void

Schamlose Eigenwerbung

Thomas' neuer Krimi heißt Schleier aus Schnee und kann z.B. hier käuflich erworben werden.

Kommentare (7)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Mein rollenspielerisches Highlight war definitiv, endlich unsere seit 2006 laufende DSA4-"Sieben Gezeichneten"-Runde zu einem grandiosen Abschluss gebracht zu haben. Ich glaube nicht, dass sich das, was ich in dieser Runde als Spielleiter alles miterleben durfte, so schnell toppen lässt.
Die darauf folgenden ersten Gehversuche mit DSA5 waren zwar auch echt positiv, aber zum einen ist die Personenkonstellation dabei nun nicht mehr ganz so perfekt, zum anderen hindert mich mein inzwischen weit abseits irgendwelcher geordneter Bahnen verlaufendes Privatleben daran, das in naher Zukunft entsprechend intensivieren zu können.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ach, ihr elendigen Miesepeter!

Vermutlich hast du sogar Recht, Michael, aber ich vermute gleichzeitig, dass meine Runde nicht die einzige war, bei der die G7 letztlich dazu geführt haben, auch einen inzwischen geographisch recht weit verstreuten Freundeskreis (in unserem Fall zum Schluss hin immerhin sieben Spieler plus Spielleiter) an ein und denselben Spieltisch zu kriegen und dadurch die Begeisterung für das Hobby an sich bei der gesamten Gruppe zu erhalten, von denen sonst sicher der ein oder andere der Szene völlig den Rücken gekehrt hätte. Insofern ist es mir zu billig, der Kampagne den Schwarzen Peter für das Ausscheiden von signifikant vielen Leuten aus der aktiven Rollenspieler-Szene zuzuschieben. Die G7 haben da möglicherweise eine katalytische Wirkung entfaltet, der Prozess des Abwanderns aus der Szene wäre bei den meisten Leuten doch aber wohl auch ohne die Kampagne eingetreten. Aber diese Diskussion würde ich - so spannend sie ist - lieber mal bei irgendeiner Gelegenheit persönlich mit dir führen. Hauptsächlich weil ich zu faul bin, meine Gedanken dazu hier in angemessener Ausführlichkeit reinzutippen.

Rein inhaltlich gilt für die G7 wie für jede andere Kampagne oder überhaupt jedes Kaufabenteuer: Es kommt halt immer drauf an, was man draus macht. In der Form, wie wir die Kampagne erlebt haben, war es halt unter Berücksichtigung der teilnehmenden Personen extrem nahe an der absoluten Perfektion dran. Darüber zu diskutieren halte ich aber für vollkommen müßig, mir ist nur wichtig, was mir die gemeinsame Spielzeit bedeutet hat und wie stark am Ende das Gefühl war, gemeinsam mit meinen Spielern etwas wirklich großartiges zum Abschluss gebracht zu haben. Das hat dann am Ende alles auf den Punkt gebracht, was ich am Pen&Paper-Rollenspiel liebe und warum ich dem Hobby auch in Zukunft unbedingt treu bleiben werde. Und genau deshalb war das mein Rollenspiel-Highlight des Jahres.

This comment was minimized by the moderator on the site

Dann kann ich dir nur herzlich meine Glückwünsche aussprechen. Gerade mit Entfernungen und nicht festen Terminen ist das schon ein recht beeindruckendes Achievement!

This comment was minimized by the moderator on the site

Danke. Ich denke, ich kann für alle Beteiligten sprechen, dass es sich auch absolut so angefühlt hat, ich jedenfalls verbuche es als eine der größten Leistungen meines bisherigen Nerd-Lebens. Zugegeben, der erfolgreiche Abschluss meiner Promotion war definitiv das wichtigere Life-Achievement, das ich dieses Jahr (mit vergleichbarer Vorlaufzeit) knacken konnte, aber der erfolgreiche Abschluss der G7 war definitiv das unterhaltsamere und fast genauso prägend. ;)

Grade die Terminfindung war schon eher spannend, aber weil es eben allen hinreichend viel Spaß gemacht hat und allen dementsprechend wichtig war, hat jede/r auch geguckt, dass er/sie sich einen Samstag im Monat (gut, zwischendurch hatten wir auch in Einzelfällen mal W6-monatige Abstände zwischen den Spielterminen) dafür freischaufeln konnte.

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location