DORPCast 51: Draconische Musikparade

Hallo zusammen!

Die heutige Episode gliedert sich in drei Thementeile, wenn man so will. Zu Beginn sprechen Michael und Thomas gewohnt über verkonsumierte Medien, wenngleich nur kurz. Im Mittelteil dann erzählen sie beide von ihrem Besuch auf der von DORP und Condra gemeinsam organisierten Dracon 8 und dann, abschließend, folgt die letzte halbe Stunde der gemeinsamen Aufnahme mit Ralf Sandfuchs zum Thema Musik im Rollenspiel, also sozusagen der zweite Teil zur letzten, zur Jubiläumsfolge des DORPCasts.


Alle Links und weiterführende Infos gibt es dann wie immer unten in den Shownotes.

Viele Grüße,
eure DORP

Episode 51 – Draconische Musikparade

0:00:29  Intro
0:01:10  Zur Zweiteilung
0:02:36  Die Medienschau

0:12:52  Über die Dracon 8

0:33:49  Zurück ins Thema – Musik auswählen
0:35:20  Ralf probt
0:36:28  Der Spielergeschmack
0:36:58  Gab es schon mal vollkommene Ablehnung?
0:37:43  Generelle Tipps
0:38:56  Über Rollenspiel-Soundtracks
0:40:29  Trailermusik
0:41:45  Youtubes Audio Library
0:42:44  Film-Soundtracks
0:43:24  Soundtracks zu Fernsehserien und Videospielen
0:44:03  Ralfs Lieblinge
0:49:42  Michael Lieblinge
0:50:29  Thomas' Lieblinge
0:52:22  Musik als Inspiration im Vorfeld
0:54:06  Noch einmal: Geschmack ist subjektiv
0:55:15  Ausklang

0:55:26  Sermon 2.0
0:56:07  Dracon, veraltete Gesprächsteile über
0:56:46  Epilog & Adieu

Aus der Medienschau

Deadlight
Game of Thrones Season 4
Metal Gear Solid V: Ground Zeroes

Dracon 8

Die ersten Fotos
Das Dankesvideo

Außerdem erwähnen wir

… den Vorspann von "Einer gegen das Imperium"

Ambient Environments
Erdenstern: http://www.erdenstern.de/ und http://www.13briefe.de
Medienpädagogik-Praxis-Blog
Midnight Syndicate
Musica Cthulhiana
Nox Arcana
Ralf “Orkpack” Kurtsiefer
Two Steps from Hell: http://www.twostepsfromhell.com/ sowie https://www.youtube.com/channel/UC3swwxiALG5c0Tvom83tPGg
X-Score und ihre Earthdawn-Suite
Contact: Hostile Encounters
Sky Guardian
– Vault of Oblivion
Youtube Audio Library

Kommentare (8)

Rated 5 out of 5 based on 1 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

52:52 — Sandfuchs erfindet die Silverhawks neu. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=bUe5Ugg6Iks

This comment was minimized by the moderator on the site

Auch die zweite Musik-Folge hat wieder viel Spaß gemacht. Zugegeben, wirklich viel neues, was meine Art mit Musik im Rollenspiel umzugehen revolutionieren könnte, hab ich nicht mitgenommen, aber das ist in dem Fall auch okay. Immerhin hab ich mich gut unterhalten gefühlt und mich in den wesentlichen Punkten wiederfinden und bestätigt fühlen können. :)

Eine Sache, die mir grade noch in den Sinn kommt:
Klar ist es ein gewaltiger Zeitaufwand, sich für jede Spieltischszene ganz individuell geeignete Musik zu suchen und nicht nur auf einen Standard-Fundus an Kampf-, Action-, Rätsel-, Dialog-, Lagerfeuer-, Kneipen- und sonstigen Stücken zurückzugreifen, aus dem man dann das jeweilige Lied mehr oder minder zufällig auswählt. Gleichzeitig hilft mir aber genau diese sorgsame und individuelle Auswahl vor jedem Spielabend auch, die geplante Handlung für das vorbereitete Abenteuer nochmals im Kopf durchzugehen und ganz konkret auf die beabsichtigte Stimmung einzelner Szenen hin abzuklopfen. Ich denke, erst dadurch hat manche Szene in unserer Runde auch ihren ganz besonderen Tiefgang entfalten können, weil ich mir im Vorfeld sehr konkrete Gedanken gemacht hatte, in welche Richtung ich das ganze atmosphärisch gerne drehen würde. Beim Probehören der entsprechenden Musik merkt man dann häufig erst, dass es Unstimmigkeiten zwischen der Art, wie eine Spielszene konstruiert ist, und der Stimmung, die man sich erhofft, gibt und kann gegebenenfalls nochmal nachbessern.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ich arbeite inzwischen auch hauptsächlich mit Computerspiel-Soundtracks.

Mein absoluter Favorit in der Hinsicht ist die Assassins Creed-Reihe. Genial zu hören, zu >80% gut loopbar und auf eine Stimmung festgelegt und für Fantasy, Steampunk und SciFi gleichermaßen gut einzusetzen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ich muss schon sagen, das waren zwei echt gute Folgen mit Ralf Sandfuchs. Ich mache das so ähnlich wie er mit Musik. Ich habe nur leider nicht so viel Zeit dazu sie vorher so explizit heraus zu suchen. Manchmal mache ich mir in Abenteuern Notizen, welches Stück da an der Stelle am besten passt. ABer was sich bei mir auch gut macht sind Playlisten mit verschiedenen Stimmungen. Also z.B. "Aufbruch" oder "Kampf schnell" oder z.B. "Episch". Da sind dann verschiedenste Stücke drin, die aber alle die gleiche Stimmung haben. Das lasse ich dann in entsprechenden Situationen laufen. So wiederholt sich nicht das gleiche immer wieder, die Stimmung bleibt aber.
Ich habe mir auch Syrinscape zugelegt aber noch nicht im Spiel eingesetzt. Das Problem ist, leiten und Musik passend einstellen am Tablet mit Syrinscape ist ein bisschen zu viel. Man brauchte als SL einen DJ, der das bedient :-)

This comment was minimized by the moderator on the site

Danke übrigens für die hervorragenden Links!!!

This comment was minimized by the moderator on the site

Also ich höre ja durchaus Podcasts auch mal durcheinander oder in mehreren Etappen, aber nach zwei Wochen ist der Gesprächsanschluss dann doch schwierig. Jedenfalls dann, wenn es keine deutliche Verteilung des Gesprächsinhalts auf die beiden (bzw. mehreren) Teile gibt. Ich denke, wenn das nochmal auftritt, ist es besser nur die Medienschau zu hören und sich die zweite Hälfte aufzuheben, um sie dann in einem Rutsch mit dem Rest zwei Wochen später zu hören. Ich würde ja empfehlen auch so zu schneiden, aber ich vermute der Vorschlag ist äußerst unbeliebt.

This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank nochmal an euch DORPer, dass ich mit euch diesen Podcast aufnehmen durfte!
Hat viel Spaß gemacht.

Und was die Rollenspiel-Challenge von Scorp und mir auf der DraCon angeht: in der "Cthulhu-Komfortzone", in der ich das Abenteuer bislang geleitet habe, hat es jedesmal hervorragend funktioniert, aber ich denke, aus solcher Kritik kann ich nur lernen. Ich kann auch gut verstehen, was für dich nicht geklappt hat. Nächstes Mal wird's besser!
Und natürlich bin ich jederzeit zum Rückmatch bereit!

This comment was minimized by the moderator on the site

Von mir ganz klaren Dank dafür, dass du mitgemacht hast! :)
Hat Spaß gemacht! =)

Was das Rückmatch angeht – da findet sich doch bestimmt auch noch mal eine günstige Gelegenheit für :)

Viele Grüße,
Thomas

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location