DORPCast – Episode 25: Der Kaffeeklatsch

Hallo zusammen!

Die heutige Episode funktioniert ein wenig anders als normalerweise. Da sich im Vorfeld so viele aktuelle, kleine Themen angehäuft hatten, haben sich Michael und Thomas entschieden, das Ganze in einer Episode in kleineren Happen durchzusprechen, anstatt es übers Knie zu brechen oder den Rahmen zu sprengen.

Neben der gewohnten Medienschau sprechen sie über den Mage: the Ascension 20th Anniversary Kickstarter, Amazon Prime, die Conline, ein Kreativwochenende, die Heinzcon und, damit verbunden, über Tharun, Sea Dracula, Deponia, Splittermond und diverse weitere Projekte im Uhrwerk-Verlag.

Alle weiteren Infos wie immer in den Shownotes nach dem Link.

Viele Grüße,
eure DORP

Episode 25: Der Kaffeeklatsch

00:29  Intro
01:47  Das Gewinnspiel
02:53  Die Medienschau

26:00 Thema 1: Mage: the Ascension und der M20-Kickstarter
32:46  Im Vergleich: Die Mutant Chronicles
34:25  Die Vollzugsquote bei Onyx Path?

35:27  Thema 2: Amazon Prime

40:20  Thema 3: Die Conline

41:54  Thema 4: Das Kreativwochenende
42:32  Über kreative Kollaborationen

44:17  Thema 5: Die Heinzcon
45:09  Tharun
45:40  Sea Dracula
46:37  Das Deponia-Pen&Paper-Spiel
49:58  Weitere Kurzinfos
50:26  Der Splittermond-Weltenband
52:42  Noch mehr Kurzinfos

54:25  Tentakelspiele
55:10  Ausklang
55:55  Wo wir sind
57:27  Letzte Worte der Episode

Aus der Medienschau

Mendy – Das Wusical
Moser, Christian: Karl May – Die ganze Wahrheit
Mutant Chronicles Beta
Mutant Chronicles (der Film)
Muth, Jon J.: M – Eine Stadt sucht einen Mörder
Space Marine
Wolverine, The – Der Weg des Kriegers
World's End, The

Weitere Hinweise

Mage: the Ascension: Kickstarter zur M20
Mutant Chronicles bei Kickstarter

Durchgeblätter: Splittermond

Tentakelspiele

Kommentare (16)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Nette Folge, diesmal mit vielen kleineren interessanten Teilen.

Aber Her Michalski, Pierce Brosnan war nicht zum zweiten mal bei der Cornetto Trilogie dabei, in Hot Fuzz war es Timothy Dalton (einer meiner persönlichen besten Bond darsteller).

Oh ja Mendy - Das Wusical, ist mir vor ein paar Jahren mal im Fernsehen untergekommen...sehr seltsam, aber durchaus unterhaltsam.

This comment was minimized by the moderator on the site

@Uhrwerk-Verlag
Es ist ein Zwei-Mann und Eine-Frau Verlag.
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=74.msg26333#msg26333
Frage mich gerade, wer da unterschlagen wurde.

This comment was minimized by the moderator on the site

Uhrwerk ist zwar technisch gesehen ein "Zwei-Mann-Verlag". Aber ihr müsst unsere Quotenfrau nicht unterschlagen. Insgesamt sind wir drei Leute.

Aber danke für die lobenden Worte, freut uns natürlich, wenn unsere Arbeit gerade auch in den eher abstruseren Gebieten (SeaDracula anyone?) gut ankommt.

This comment was minimized by the moderator on the site

Soso, bei durchgeblättert fällt der Kaffeeklatsch aus und dafür gibts dann bei der Dorp einen. ^^

Mendy - Das Wusical: Hmm... irgendwie frage ich mich gerade, ob es die Serie "Wendy" überhaupt noch gibt. ^^

Mage Kickstarter: Warten wir einfach mal ab. Bei Mage dachte ich ja ursprünglich mal, das sie das nicht zur M20 machen. (Von den "Big Three" war das ja das erste Buch, von dem OPP das Revised GRW als PoD rausgehauen haben. Bei Vampire warte ich immer noch auf die entsprechende Edition.)
Naja, insgesamt bin ich bei Mage noch am Überlegen, ob ich mir das GRW (in Kombination mit den Sons of Ether und Technokratie-Sachen) zulege. Wenn ich mir bei der Regeledition auch noch ziemlich unsicher bin. Aber wenn dürfte das dann wohl eher auf Revised hinauslaufen. OPP sind ja - wenn man das Tanelorn und besonders Teylens Kommentare da - verfolgt extremst langsam, was das rausbringen der noch rausstehenden Bücher anbelangt. Die Sache mit den T-Shirts ist aber auf jeden Fall bitter. Wenn die Motive vernünftigt ausehen würde ich ja ein oder zwei noch ordern... aber wenn die tatsächlich an die Stretch-Goals geknüpft sind, dann ist das ja totaler Schwachsinn, wie die das da langsam aufziehen. (Was ich zur Kommunikationsfreudigkeit von OPP ansonsten noch erfahrne habe ist aber auch nicht sonderlich positiv.)

amazon Prime: Hmm... irgendwie bestätigt mich der Laden mit jedem weiteren Detail, das ich über ihn insgesamt merke mehr, dass die einzig Sinnvolle Interaktion mit dem Teil einfach nur abgewöhnen ist.

Heinzcon: Kann man ja alles recht gut auf youtube einsehen. Vond aher brauchte es diese Fahrt nicht unbedingt. ^^
Sea Dracula: Ja, das habe ich an sich auch gedacht, als ich die Beschreibung des Ganzen gehört habe. Fragt sihc nur, welche Form von Tanz die da Präferieren.
Deponia: Das Adventure ist ganz nett. Zumindest die Let's Plays von Gronkh waren witzog. (Aber ich bezweifle, dass dort noch ein weiterer Teil rausgebracht wird. Die Trilogie war ziemlich dicht und erschöpfend vom Erzählstrang her.) Ich bin aber Skeptisch, ob die große Müllkippe unbedingt so ein tolles Setting fürs Rollenspiel noch hergiebt.
Zwart: Und er hat ja bezüglich Splittermond noch seinen ersten Hater-Beitrag auf Twitter zelebriert.
(Alelrdings ja: Ich bin bei dem Portfolio von Uhrwerk auch ziemlich gespannt drauf, wie die sich weiter entwickeln können. Space 1889 machte auch mich zumindest einen guten EIndruck, auch wenn ich mit dem victorianischen Setting nicht so wirklich meinen großen Zugang habe.)

Begriffsfrage: Dorp-Knecht?

Un zu der Sendung selbst: Ich mag euren Themenzentrierten Stil. Das dürft ihr auf keinen Fall aufgeben, sondern solltet es konsequent als Kernaspekt der Dorp-Kast weiterverfolgen. Die Kaffeeklatsch-Geschichte hat aber durchaus ihren Reitz. Das sollte also nicht vollständig untergehen, sondern dann und wann mal als besonderes "Special" zelebriert werden.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ich fand den Kaffeeklatsch-Stil - grade auch als Abwechslung zu eurer sonstigen Herangehensweise - recht gut. Ich glaube aber, insgesamt solltet ihr nicht komplett auf diesen wechseln und sogar eher öfters "den Themen-Fokus einschalten". Aber letztlich solltet ihr euch da auch eure Spontanität bewahren, will heißen: Wenn ihr ein Thema habt, das sich anbietet, macht 'ne ganze Folge, wenn ihr viel Kleinkram habt, der nicht für eine eigene Folge taugt, dann macht halt 'nen Kaffeeklatsch. Ich hör mir beides als Fanboy auch in Zukunft gerne an.

Die Heinz-Con hätte ich auch gerne mal besucht, aber jetzt sind sie ja endgültig ans andere Ende der Republik gezogen, was logistisch für mich dann überhaupt nicht mehr passt. Im Grunde hatte ich auch den Eindruck, dass Scorp da viel von den Orkenspalter-TV-Videos einfach nacherzählt hat, was für mich als Mháire-und-Nico-Fanboy persönlich dann eher redundant war, aber als Zusammenfassung für diejenigen, die nicht jeden Orkenspalter-Video-Schnipsel begierig aufsaufen, sicherlich sinnvoll war.

Ansonsten finde ich Uhrwerk auch als Verlag supersympathisch und schäme mich fast dazu, dass ich so wenig Uhrwerk-Produkte im Regal habe, weil interessieren tut mich da so viel, ich weiß aber genau, dass ich kaum Zeit habe, die Sachen dann auch wirklich zu lesen, was den Kauf für mich leider irgendwie zur Geldverschwendung macht. *seufz*

Das Kreativwochenende klang tatsächlich nach einer tollen Sache, dass es sowas gibt ist super! Und schön, dass ihr auch Werbung für den "Fantasy Stronghold" in Ludwigsburg macht, dem Lob kann ich mich da nur anschließen, ist wirklich ein toller Laden!

Insgesamt auf alle Fälle wieder eine schöne Folge, ich freue mich jetzt schon auf die nächste!

This comment was minimized by the moderator on the site

@Orakel
Das war nicht abgesprochen, ehrlich! Und mein erster Gedanke beim lesen des Episodentitels war: "Wenn da einer einen Zusammenhang sieht, dann der Orakelmann!"

So hier mein Senf zur Folge:

oWoD Kickstarter
Das Verrückte ist ja, das die Fans den Mist fressen! Das ist kein Fanservice, das ist Abzocke. Eigentlich hilft da nur ignorieren und wenn man es unbedingt braucht sich später die PDF/PoD Versionen holen. Also Onyx

Conline
Ist ne super Sache, lief leider nicht so rund wie letztes Jahr. Inzwischen bin ich ja ein ziemlicher Hangoutfan Das der Drittplazierte des Quizes (ich ) den "Hauptpreis" gewonnen hat, hätte eigentlich eine Anmerkung verdient, oder?

HeinzCon
Ihr habt Deadlands vergessen

Sea Dracula
Die Videopräsentation hat mich eher skeptisch zurückgelassen (mal abgesehen von der geilen Hardcover Anmerkung ). Ich hab es ja schon an anderer Stelle angemerkt: Meiner Meinung nach ist alles was an "Tanz" über Kopfnicken hinaus geht entweder albern oder erotisch (in der Regel Ersteres). Nachdem ich mir aber die Regeln jetzt mal durchgelesen habe ( http://seadracula.wordpress.com/free-dracula/ )bin ich begeistert genug um das Ding zu kaufen und höchstwahrscheinlich nie oder betrunken zu spielen :-*

Aufruf zur Meinung zum Uhrwerk und so
(Keine Ahnung was ihr jetzt genau hören wollt, also schreib ich einfach mal irgendwas)
Auch wenn die meisten Uhrwerk Reihen mich nicht ansprechen (Tharun, Myranor, Contact, Deadlands, Dungeonslayers ...) finde ich den Mut und die Produktvielfalt der Uhrwerker echt super.
DER, HEX und Space 1889 gefallen mir richtig gut. Den Space Kickstarter hab ich mir zwar gespart, für deutsche Fans gab es ja irgendwie kein attraktives Level. Aber ich freu mich auf die angekündigten Produkte.
Achtung Cthulhu ist ziemlich mutig. "Leider" hab ich AC gekickstartert, sonst wär das sowas von gekauft. Zumindest hab ich bei Mutant Chronicles diesen "Fehler" nicht gemacht
Meine Meinung zu Uhrwerk ist also sehr positiv, wenn auch mit Macken (wie viele Fantasysysteme/settings wollen die noch auf den markt schmeißen?)
Und wie der Patric meine zügellose Begeisterung und kritiklos Huldigung für den Uhrwerk Verlag erreichen kann, weiß er ja! (kleiner Tipp: Was fehlt dem Uhrwerk Verlag noch? Genau, ein Horror- und ein Agentenspiel! :lol: )

13th Age und Zielgruppe
Auch wenn es das ~6 Fantasyding von Uhrwerk ist, freu ich mich über die Ankündigung. Meine Theorie ist, dass das Spiel Leute anspricht, die die Vorzüge von D&D4 sehen, aber keinen Bock auf Charakteroptimierung und Taktiererei haben. Die Erzählspielelemente werden zwar als superessentiell verkauft, sind mMn aber vernachlässigbar (auch wenn ich für diese Behauptung immer wieder Schelte bekomme). Dazu kommt das sich viele der Erzählmechniken aus dem Organized Play Material (darauf beziehen sich ja soweit ich weiß Scorps Erfahrungen) überhaupt nicht im Regelwerk wiederfinden. Ich hoffe nur das die Übersetzung gründlicher wird als bei Legend of the 5 Rings oder Der eine Ring. (Wo bleibt eigentlich der gedruckte DER Errata? :-| )

Werbeblock und alle so yeah! Der Dorpknecht ist euch dankbar :lol:
Aber ich finde der umtriebige Oraklelmann hat auch etwas Werbung verdient: http://orakelstilts.blogspot.de/

Frage nach Format
So für Zwischendurch finde ich das "Labberformat" witzig und passend. Die Arkham Insiders hatten mal was ähnliches. Ich finde aber das ihr euer Kernkonzept beibehalten solltet. Und ganz wichtig: Mutiert nicht zum Newspodcast!

So jetzt muss ich aber True Detektiv weitergucken, will schließlich mitreden können

This comment was minimized by the moderator on the site

Nachtrag:
Wow, das mit dem Smiles sieht ja echt Kacke aus! :-x

This comment was minimized by the moderator on the site

Wie gewünscht schnell was zu Uhrwerk.:)
Die machen immer noch viel was mich nicht interessiert, aber es nimmt Fahrt auf.

Das Regelbuch zu Hell on earth hab ich, blätterte ich durch und fand es ganz ok.

Ich freue mich tierisch auf Achtung! Cthulhu auf deutsch.

und ich bin sehr gespannt darauf wie sich das mit Splittermond weiter entwickelt.

Naja...und das Deponia wird im Auge behalten. Das ist aber tatsächlich eher akademisches Interesse. Ich bin kein Fate-Liebhaber und das Spiel habe ich auch nie gespielt.

This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank für die lobenden Worte zur CONline Echt blöd, dass “deine“ Runde diesmal die einzige war, die der Spielermangel getötet hat, Scorp. Aber vier Runden an einem Tag fand ich ganz gut, da wir diesmal erschreckend wenig Ressourcen für Werbung hatten.

This comment was minimized by the moderator on the site

Amazon Prime
Ohne Originalsprache freu ich mich da nicht drüber in der Tat.

Die Conline
Wär ich bestimmt gern dabei gewesen wenn ich sie mitbekommen und die Zeit hätte. Ich sollte auf jeden Fall mehr Hangouts spielen. Wie kommt man gut an sowas, wenn gerade keine Con ist. In diese Plus Google Welt komme ich irgendwie schwer rein?

Uhrwerk
Ist ein cooler Verlag oder scheint so auf alle Fälle. Indierollenspiele veröffentlichen ist mir als Fan solcher auf jeden Fall sympathisch. Wobei ich Sea Dracula jetzt nicht spielen würde. So oder so hilft spürbarer Enthusiasmus aber sicher Kunden zu motivieren, wie auch bei den Kickstartern um mit dem Thema zu verknüpfen.

Form des Podcasts
Ich bin mit weniger stringenten Episoden auch unterhalten und ansonsten finde ich immer die Insiderperspektive spannend die ihr anzubieten habt. Auch gern weiter mit Meinungen, wie eben den Magekickstarter schlecht finden in seiner Umsetzung.

There are no comments posted here yet
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location