DORPCast – Episode 23: Für mehr als Ruhm und Ehr' – Belohnungen im Rollenspiel

Hallo zusammen!

In der 23. Episode des DORPCast sprechen Michael und Thomas über Belohnungen im Rollenspiel. Ob Ruhm, Geld, Macht, Werte und ideelle Werte – was bereichert den Charakter, und was die Erfahrung am Spieltisch?

Weiterführende Infos warten wie immer in den Shownotes hinter dem Weiterlese-Button.

Viele Grüße,
eure DORP

Episode 23: Für mehr als Lohn und Ehr'


0:00:29  Intro
0:00:51  Drei Nachträge: Gewinnspiel, Panne und Earthdawn-Kickstarter
0:03:16  Zum Thema der heutigen Episode
0:03:45  Die Medienschau

0:25:55  Einführung ins Thema
0:27:01  Spielerbelohnungen vs. Charakterbelohnungen
0:29:17  Harte vs. weiche Belohnungen
0:30:55  Muss man es sich selbst verdienen?
0:32:15  Vom ideellen Wert fiktiver Gegenstände
0:33:33  "Achievement unlocked"
0:36:11  Earthdawn besitzt Ingame-Trophäen
0:36:51  Harte Belohnungen
0:38:45  Für was gibt es XP?
0:40:19  Zuckerbrot und Peitsche
0:41:20  Nimm nichts weg!
0:44:23  Beispiele
0:47:44  Es muss voran gehen
0:48:00  Individuelle Belohnungen oder für die ganze Gruppe
0:48:47  DSA und die Besonderen Erfahrungen
0:50:21  Geld als Belohnung?
0:52:36  Dann lieber vergängliche Ressourcen?
0:52:51  Ungleichbehandlung ist nie gut
0:54:25  Weiche Belohnungen
0:57:54  Ein Fazit

0:58:42  Wo man uns findet
1:00:10  Verabschiedung

Aus der Medienschau
Adams, Douglas: The Restaurant at the End of the Universe
Assassins Creed 3 (X-Box 360)
Death Race
Four Lions
Frankensteins Todesrennen (Death Race 2000)
Ouya
Underworld Awakening

Kommentare (6)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Hi Thomas.

Nochmal eben kurzetwas zu Onyx Path: Das die Jungs von ehemals White Wolf gute Produkte aus dem Staub stampfen können, will ich gar nicht bestreiten. (Habe ja immerhin slebst die PoD-Ausgaben von der V20, dem Companion, und die drei Antologien.)

Aber: Das Problem ist eher, dass da der Kickstarter eine ganze Menge Probleme für die entsprechenden Fans zu bringen scheint. (Die laufen ja imemr auf irgendwelche Deluxe-Sachen hinaus und Onyx Path kriegt es einfach nciht hin, irgendwas rechtzeitig zu liefern und wenn, scheint es ein paar Leuten nicht ganz so zu gefallen.) Das meinte ich mit der Ernüchterung rund um den Kickstarter. Falls Neu-Fasa sich da ähnlich verhalten sollte (und so wie ihr das Video von denen beschreibt könnte das passieren) dann wird sich da durchaus bei den Fans die jetzt das Ganze überfinanziert haben, wohl ebenfalls eine gewisse Ernüchterung breitmachen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Ich komme – völlig albern nach dem Release der nächsten Folge – auch endlich kurz dazu, Feedback zum Feedback zu geben. Sorry, dass das manchmal so lange dauert derzeit:


Moin Orakel!
Earthdawn/Onyx Path: Keine Ahnung, aber die Sachen von Onyx, die ich habe, finde ich tatsächlich auch gut ("The God-Machine" etwa) … das ist eine Basisprämisse, die sich das neue FASA erst noch verdienen muss.

Ouya: Das ist natürlich eine schwer aufgeladene Frage.
Generell sind die meisten Spiele im Ouya-Store allerdings tatsächlich eher fürs kurze Spiel gemacht, so scheint es. Allerdings gibt es, wie meine ich auch gesagt, einige erste "namhafte" Titel, die den Weg hin finden, wie The Cave oder das HD-Remake von Another World.
Es gibt auch einige nette Plattformer, Freedom Fall etwa war vom Anspielen der Demo her echt knorke, und technisch gesehen kannst du halt alles "sideloaden", was unter Android läuft (wobei ich das bisher noch nicht probiert habe).
Auch kann die Ouya etwa einige nette Anwendungen wie den VLC nativ abspielen, der mir derzeit ganz gute Dienste leistet, etwa um die Schnittfassungen unserer eigenen Filmprojekte mal schnell unkompliziert auf den Fernseher zu kriegen.
Im Zweifel einfach mal googeln, ich bin sicher, es gibt eine Spiele-Übersicht dort.
(Und ja, das Retron 5 ist auch auf meiner Wunschliste echt weit oben :))

Star Wars: Nicht nur früher. Ich hab den Roman zu Episode I gelesen, bevor ich den Film gesehen habe und wer glaubt, dass ihn der Film so schon enttäuscht hat, der sollte mal mit mir tauschen ;)
(Das Dilemma hier war, dass der Politik-Intrigen-Aspekt im Buch vielleicht nicht mal größer, aber einfach ernsthafter und relevanter wirkte als im Film, wohingegen ich gar nicht ahnen konnte, was Gungans entfesseln, wenn sie auf dem Schirm sind.)
Zu der Luka-Szene gibt es sogar Bildmaterial. Das haben sie damals meine ich enthüllt, um für die BD-Box der Filme zu werben. Die hab ich allerdings nicht, weshalb ich dazu wenig sagen kann. Ich warte noch ab, ob Disney nicht eigene Pläne hat, was die Box zu den Filmen angeht; bis dahin tun es meine Stapel von VHS-Kopien und die DVDs der Reihe ;)


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

@Jim: wir haben bei D&D4 auch immer "zufälligerweise" die nächsthöhere magische Waffe gefunden, die wir eh schon hatten oder die wir dann wollten. Also Luck Blade +1, +2, +3, etc. Wir haben dann aber irgendwann gesagt, dass der Bonus der Waffe einfach irgendwann automatisch besser wird und die Magische Waffe nur noch den besonderen Effekt dazugibt. Die Inherent-Boni würde ich auch empfehlen; dann geht zwar die Gratifikation durch "neue Waffe" weg, aber die müsstest du von der Spielmechanik ja eh bekommen, damit die Mathematik der Levelprogression weiterhin funktioniert.

@purple:
Da ich dich ja schon via Chat bzgl. deiner ganzen Hipster-Rollenspiele beschimpft habe, hier das richtige Feedback. ;-) Das Mechwarrior-RPG hatte auch einen Mechanismus, bei dem Charaktere bei einem kritischen Fehlschlag einen Erahrungspunkt erhalten, weil man eben aus Fehlern lernt. Und das passt ja auch toll zu dem "in die Scheiße reiten" durch den SL oder das ausspielen der Schwächen eines Spielercharakters. Es ist das Konzept des Failing Forward, dass irgendetwas schlechtes passiert, aber das Spiel weitergeht, bzw. man dafür Ressourcen erhält, dass das Spiel interessanter wurde.
(P.S.: Cthulhu schon wieder schlechtes Regeldesign vorzuwerfen ist wie Leute am Boden zu treten.) ;-)

This comment was minimized by the moderator on the site

Howdy mal wieder!

Diesmal ein etwas ausgenudeltes Thema und leider etwas chaotisch. Zumindest kam es mir vor als hättet ihr keinen richtigen roten Faden. Vielleicht war es auch etwas übereilt von Thomas direkt gefühlt 7 Belohnungsvarianten rauszuhauen :lol:

Das soll jetzt nicht heißen das die Folge schlecht war. Ich fühlte mich gut unterhalten, aber halt nicht auf dem gewohnten Niveau ;)

Hier noch ein paar Ergänzungen zum Thema:
- "Lernen aus Fehlern". Bei Dungeon World bekommt man z.B. einen XP wenn man eine Probe richtig vergeigt. Das hat den Charme, das der Spieler trotz "Niederlage" noch etwas positives bekommt und fördert dadurch vielleicht auch mal eine heiklere Aktion. (Im Gegensatz dazu steht der Cthulhu Ansatz, bei dem man etwas schafft sein Häckchen = Steigerungsoption bekommt. Dieser Ansatz ist in meinen Auge übrigens ziemlich
schlechtes Design, da der Spieler auf seinen Erfolg noch einen Erfolg oben drauf bekommt.
)

- "Belohnung als Entschädigung für SL Willkür" = XP Vergabe bei Numenera ( siehe hier http://www.youtube.com/watch?v=DQLpZ1DXHig )
Wobei ich die Numenera XP Regeln als größten Mangel des Systems sehe. lässt sich aber Hausgeregelt :)
Das geht auch ein wenig einher mit:

- "Belohnung durch sich in die Scheisse reiten" siehe Fate Punktevergabe.

- Und dann gefällt mir noch das System von Marvel Heroic Roleplay (und wahrscheinlich auch Cortex+). Dort erlangt man XP durch erreichen der charakter- oder abenteuerspezifischen Milestones. (Beispiel Iron Man: 1 XP when you suggest a solution to a problem that involves either Stark technology or millions of dollars.)

Gab es nicht auch irgendwas mit XP Verlust bei Vampiren in AD&D?

"Belohnung für "gutes" Rollenspiel(TM)" die über Bennieäquivalent hinaus geht, ist für mich übrigens eins der größten Regelwerk/SL Verbrechen und geht gar nicht!

Und danke für den Tipp mit Frankensteins Todesrennen, das ist glaub ich genau mein Scheiß ;)

So genug gespamt. Ich freu mich auf die nächste Folge!

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin,

unser SL bei Pathfinder belohnt gerne mit genau auf dich zugeschnittenen magischen Gegenständen. Ist manchmal etwas seltsam immer wieder mal genau das zu finden was dich besser macht, aber man muss auch Kompromisse eingehen.

This comment was minimized by the moderator on the site

Earthdawn: Naja, das wird dann wie bei Onyx Path. Zuerst blinde Begeisterung, dann irgendwann skeptische Ernüchterung. (Zumindest ist das meine derzeitige Beobachtung.)

Assasins Creed-Baukasten: Irgendwie verbinde ich das vom passiven Zuschauen immer mit den Teilen.

amerikanische Städte: Naja. Jahrhundertelange Entwicklung (Europa) vs- vorsichtige Versuche sich in die Semi-Barbarei zu flüchten (Amerika). Was will man da großartig an Städte-Architektur erwarten?

Underworld 4: Und es ist absolut unklar, ob es überhaupt einen 5ten Teil geben wird, weswegen diese zerstückelung vollkommen unbefriedigend ist. (Und ich mag die gesammte Serie trotz ihrer Macken eigentlich. Nur währe Underworld:Evolution ein hervorragender Abschluss gewesen, zu dem man dann noch das Prequel ohne Probleme draufgeknallt hatte. Aber dieser vierte Teil lässt einen einfach am verlängerten Arm verhungern.)

Ouya: Verstädnisfrage: Ist das Ding jetzt eine "Fun Konsole", die es allerhöchstens mit der Wii wirklich aufnehmen will, oder gibt es da schon ein paar bessere Titel der Marke "Slender Man" oder "The Path"? (Ich selbst warte ja derzeit eher auf das Rauskommen der angekündigten "Retron 5", was ältere Spieletitel angeht, aber Grundsätzlich klingt das mit der Ouya jetzt nicht ganz so schlecht, wie es manchmal online besprochen wird. Und da ich eh meistens mindestens eine Konsolengeneration hinterherhinke, spielt Grafik für mich noch keine so große Rolle.)

Star Wars - Lukes Entwicklung: Das "lustige" Problem bei Return of the Jedi ist, das sogar eine winzige Szene rund um das neue Lichtschwert und dessen Erwerb wohl im ursprünglichen Drehbuch enthalten war, aber dann aus dem Film letzten Endes anscheinend rausgeflogen ist. (Ich habe hier noch irgendwo einen Sammelband mit den ROmanen zu den ursprünglichen drei Filmen rumstehen. Manchmal ist es wirklich interessant, was die Autoren früher noch zusätzlich mit hineingeschrieben haben, oder schreiben konnten.)

Eigene Belohnung: Sorry, da kann ich wenig aus der SL-Perspektive beitragen. Meine RUnden in dem Bereich haben sich auf eine kurze UA-Runde reduziert. Der Rest sind nur One Shots gewesen und das war es dann bis jetzt. Von daher werde ich diese Folge im Hinterkopf behalten, falls es jemals wieder zu einem längeren SL-Auftritt am Stück bei mir kommen sollte.

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location