DORPCast – Episode 22: Earthdawn forever (Repariert!)

Hallo zusammen!

Die DORP wird heute am Tage 15 Jahre alt – und kaum ein Rollenspiel dabei so eng mit der Geschichte und Entstehung unserer Webseite verbunden wie Earthdawn. Anlass genug für Michael und Thomas einmal knietief durch die Nostalgie zu waten und sich an der Vorstellung eines ihrer beiden liebsten Systeme zu versuchen.


Die üblichen Shownotes gibt es wie immer nach dem Link am Ende.

Viele Grüße,
eure DORP

Episode 22 – Earthdawn forever

0:00:00 Kurze Erklärung zum Fehler des ersten Uploads der Folge

0:01:43  Intro: Ein Jubiläum haben wir
0:05:13  Ein kurzer Rückgriff aufs Reisethema
0:05:47  Die Medienschau

0:22:18  Über die Wunderwelten zum eigentlichen Thema
0:27:07  Earthdawn war für uns alles, was DSA nicht war
0:29:25  Über das Setting von Earthdawn
0:32:18  Ein Setting, aus Spielpraxis geboren
0:34:16  Über die Adepten von Barsaive – die Spielercharakter
0:36:17  Wir erinnern uns an die erste deutsche Ausgabe
0:37:44  Die besondere Atmosphäre der Quellenbände
0:39:43  Von Legendenpunkten und einem brillanten Magiesystem
0:43:43  Genügen acht Kreise?
0:44:17  Alles ist magisch in Earthdawn!
0:44:54  Die Schattenseiten I: Vom Regelsystem
0:49:25  Das Balancing
0:51:18  Earthdawn: Ein Spiel mit tollen Boxen
0:52:26  Die Schattenseiten II: Der Engel des (Verlags-)Todes
0:56:58  Earthdawn, vierte Edition
0:59:54  Warum sollte man Earthdawn spielen?
1:00:22  Scorps zwei kurze Ergänzungen: Von Romanen und Metal
1:01:12  Editionsempfehlungen und allgemeiner Epilog

1:02:38  Das Gewinnspiel auf der DORP
1:03:18  Wo man uns sonst findet
1:05:04  Outro

Aus der Medienschau

Königreich für ein Lama, Ein
Geek (Magazin)
Sinister
Smoking Aces
Space Rangers
Syndicate, das alte Spiel
Syndicate, das neue Spiel – derzeit bei den üblichen Verdächtigen nicht zu kriegen

Earthdawn-Links
Earthdawn – die erwähnten Fanprojekte gibt es noch auf Lochost.de
Earthdawn 4 – die Kickstarterseite
Logar's Diary (Webseite | Book 1: Iostros (CD) | Book 2: Parlainth – The Forgotten City (CD))

Außerdem erwähnt
Über Stock und über Stein – die Zusammenfassung (Karneval der Rollenspielblogs)
Wayback Machine: Das älteste Backup der DORP

Kommentare (23)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich hatte Earthdawn vor 20 Jahren gespielt und keinen besonders positiven Eindruck gewonnen. Vor allem nicht, dass es ein ausgefeiltes Magiesystem hat. Laut meinem Charakterbogen sind wir aber auch nur in den zweiten Kreis gekommen.

Jetzt habt Ihr mich darauf neugierig gemacht, was ich verpasst habe. Bis ich Gelegenheit habe, mich damit näher zu beschäftigen, ist hoffentlich die neue Edition raus - freue mich schon auf Eure Rezension.

This comment was minimized by the moderator on the site

@Thomas:

Tschernobyl/Blutwald: Ich habe vorallem deshalb gefragt, weil mir spätestens über diese nette wenn auch recht nebensächliche Verbindung die Ukraine einfallen würde.

Dark Sun: Da weist du schon deutlich mehr über Dark Sun als ich. Ich hatte eigentlich nur das Stichwort magische Apokalypse und wusste, dass es diese oberflächliche Ähnlichkeit über Zivilisationsinseln in einer Ödnis (gut bei Earthdawn überwiegend Wildnis) gibt. Klingt tatsächlich nicht danach, dass FASA da auf Dark Sun reagiert hat.

Crossover: Also abgesehen von Shadowrun, wäre eventuell mal Crossover im Rollenspiel ein Thema für sich bzw. SR/ED könnte als Beispiel diskutiert werden. Ansonsten wird es ja eher fanseitig betrieben. Aber keine Ahnung, ob ihr dazu etwas Podcastfüllendes zu sagen hättet. Vermutlich sind Kombinationen von nicht zusammengehörenden Settings und Regelsystemen ("hacking") ein ergiebigeres Thema.

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Daniel,
Moin Ralf,

das ist nicht einfach.
Wie gesagt, wenn du Deutsch kaufst, wird es vermutlich eh die Second von Games-In werden. Einiges was die abverkaufen ist eh noch FanPro-Restposten (insofern auch eine Einschränkung zu Scorps Behauptung, das sei alles vergriffen; die Parlainth-Box, die wir so loben, war zumindest letztes Jahr bei GI durchaus noch zu haben). Die Neuauflage der Barsaive-Box als Barsaive-Buch ist etwas schade, wie ich finde, weil die Gimmicks wie der Sextant dabei auf der Strecke blieben, aber gut, der Text bleibt unbeeinflusst gut.

Ansonsten gilt für die Second mehr oder minder, dass du in den Büchern immer recht genau das kriegst, was draufsteht. Willst du viel mit den (großen) Dämonen machen, ist "Dämonen" ein verschärft gutes Buch. Machst du viel Überland, ist "Kreaturen" vermutlich nicht verkehrt. Interessiert die der Schlangenfluss … na, du ahnst, worauf es hinausläuft.
Eher nicht raten würde ich für den Einstieg zu den "Legenden von Barsaive"-Bänden, die sind wenn eher Bonus obendrauf.
Die deutschen Eigenproduktionen sind was krude, sind aber sowieso meine ich nur Abenteuerbände.
"Magie" würde ich kaufen, bevor ich "Arkane Geheimnisse" lese, wenn ich so darüber nachdenke; letzteres sind fast nur neue Zauber, ersteres ist das Hintergrundband zum Thema an sich.
Ansonsten ist das eigentlich weitestgehend alles gut.

Bei der englischen Dritten ist die Mongoose/Redbrick-Ausgabe der Weg der Wahl, ja. Wer – soweit ich weiß, die hab ich selber nicht – mit der dritten souverän spielen will, erwirbt je das Player's und das Gamemaster's Guide und Companion. Da sollte rundum alles drin sein. Aber wie gesagt, da verlässt mich die Erste-Hand-Erfahrung etwas.

Zuletzt, wen Earthdawn Classic reizt, der ist mit Player's und Gamemaster's Compendium bis ans Ende aller Tage bedient, kauft dafür aber auch die Gefahr eines vollständigen Information Overflow mit … und opfert Komfort, weil die Bücher mit kleinen Text und kleinen Bildern auf inhaltliche Masse ausgelegt sind, weniger auf Stil ;)


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Hi Thomas.

AkteX: Scheinbar ja. Wobei der entsprechende Kritikpunkt bei den entsprechenden Leuten an den Charakteren und ihrer Entwicklung mit der Story und aus der Story heraus festgemacht wird. (Das war, wenn ich mich richtig erinnere, mal der entsprechende Kritikpunkt einer "Lets Playerin" gewesen, mit der ich hin und wieder losen Kontakt über Youtube habe. Ich nutze das mal als Beispiel, weil sie diese Sichtweise am Prägnantesten formuliert hat.)

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Dennis, Moin Thargor!

Danke für das Feedback :)
Und schön, dass ihr euch bei den Romanen schon ausgetauscht habt; ansonsten Scorp nerven, ich bin bei Earthdawn-Romanen nicht so textfest, muss ich zugeben.


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin André!

Die Verseuchungssache kenne ich, ja. Das Thema ist ja ohnehin immer mal wieder in Variationen Element des Spiels.

Was Dark Sun angeht, so sehe ich da bestenfalls minimale Parallelen. Earthdawn ist ja post-katastrophal, aber nicht wüst und leer. Das ist sie punktuell, aber sie kann halt auch Urwälder, fruchtbare Flussländer und dergleichen. Das gilt für Dark Sun so weniger, Dark Sun ist grundlegend erst einmal lebensfeindliche Wüste. Beiden gemein ist, dass die Katastrophe magisch verursacht wurde, doch bei Barsaive ist die Akzeptanz von Magie ja durchaus vorhanden und sogar weitläufig geschätzt, wohingegen Athas extrem unmagisch ist. Mal davon ab, dass Dark Sun denke ich maßgeblich auch von seinem Artwork geprägt wurde und der Stil des Spiels, das Feeling, sind kaum mit Earthdawn zu vergleichen in meinen Augen.
Ich bin allerdings kein Experte und das D&D4er-Dark-Sun kenne ich gar nicht. Mag sein, dass da dann Dinge anders waren.

Der Crossover von Earthdawn zu Shadowrun hat mein Bild von Earthdawn in keiner Weise beeinflusst, nein.
Mein Bild von Shadowrun hingegen ist maßgeblich davon geprägt und würden wir so etwas hier mal über Shadowrun machen, wäre das für mich etwa ohne Harlekins Rückkehr nicht denkbar ;)


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Michael,

ja, die Legende mit der Earthdawn ist ein weiteres der vielen, vielen schönen Elemente des Spiels. Wobei wir natürlich nicht wissen können, ob de facto das Spiel nach dem Schiff oder das Schiff nach dem Spiel benannt ist …
Es sei denn, da hat wer 'ne Quelle; ich hab da keine :)


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Okay, ich versuche mal, so weit zu kommen wie ich heute schaffe!

Moin Orakel!

Negativpunkte wegen Unwissenheit: Zur Kenntnis genommen ;)

Sinister: Ich hatte getweeted, ihn gesehen zu haben, aber denke nicht, dass das der Stein des Anstoßes war ;)

Akte X: Das ist spannend. Ich meine klar, die ist – wie alles – Kind ihrer Zeit, aber ist die Diskrepanz da mittlerweile so groß?
Ist zugegebenermaßen auch was her, seit ich das letzte Mal reingeschaut habe. "Millennium", meine eh liebste Serie aller Zeiten, ist derweil von der Prämisse abgesehen recht gut gealtert. Die habe ich immer mal wieder im Player ^^

Magische Waffen:
Der Deal ist halt, dass du deine Steigerungsressource (Legendenpunkte, die XP von Earthdawn) investierst und, um das zu tun, Informationen erlangen und manchmal Taten begehen musst. Dadurch (da beginnt Fluff) verweben sich die Legenden von Waffe und Schwert und der Träger kann das Potenzial der Waffe nutzen.
Das liegt aber eher an der allwaltenden Magie, nicht etwa an Geistern in der Waffe im Sinne eines Stormbringer oder so.


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Mich würde auch interessieren, mit welchen Regelbänden man am besten einsteigt. Die Revised Ausgabe der 3. Edition kam bei euch ja nicht so toll an, aber die 3. Auflage von Mongoose war OK?
Danke für die anderen Poster in diesem Thread für die Romanempfehlungen.

This comment was minimized by the moderator on the site


Mit Empfehlungen zu den Rollenspielbänden tue ich mich schwer, da die großteilig nur noch schwer zu bekommen sind.


Ach komm' schon Scorp, ring' Dich doch wenigstens dazu durch eines der nicht mehr erhältlichen Regelwerke/Quellenbücher zu empfehlen.

There are no comments posted here yet
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location