DORPCast – Episode 6: Die RPC – Olé Olé

Hallo zusammen!

In der sechsten Episode blicken Thomas und Michael auf die RPC zurück, die vor nun ja schon zwei Wochenenden zum wiederholten Male in Köln stattfand. Was war gut, was war vielleicht noch verbesserungswürdig und welchen Eindruck haben insbesondere die zahlreichen neuen Schnellstarthefte auf Veranstaltung hinterlassen?

Inhaltsverzeichnis und weiterführende Links wie immer nach dem "Weiterlesen"-Schalter.

Viele Grüße,
eure DORP

Episode 6 – Die RPC, olé, olé

0:00:28 Einleitung
0:00:51 Mediales I – Zeitschriften, Bücher, ein Videospiel
0:07:30 Exkurs: Die kommenden Next-Gen-Konsolen
0:10:55 Mediales II – Eine Serie, ein Film
0:12:54 Über die RPC 2013
0:14:20 Workshops und Workshopräume
0:16:16 Thema Rheinschau
0:17:29 Messefutter und Standnummerlotterie
0:18:45 Spannende Entdeckungen?
0:19:27 Das allgemeine Flair bevorstehender Ankündigungen
0:20:31 Fiasco auf Deutsch
0:20:52 Engel bei Uhrwerk
0:22:24 Splittermond
0:37:20 Thomas sagt auch noch mal was
0:39:43 Brückenschlag zu Shadowrun 5
0:46:30 Einige Worte zum Iron-Kingdoms-Rollenspiel
0:47:04 Der Lied-von-Eis-und-Feuer-Schnellstarter
0:49:18 Splittermond Redux: Scorps Anregungen
0:51:01 Thomas, allgemein von der Szene begeistert
0:53:09 Hinweis auf DORP-TV
0:53:51 Epilog

Erwähnte Medien (alphabetisch)

Aster, Christian von: Im Schatten der Götter
ComputerBILD Spiele
Fable 3 (X-Box 360)
Garth Marenghi's Darkplace (IMDb | Trailer)
Rubber (IMDb | Trailer)
Scalzi, John: Redshirts

Die Schnellstart-Hefte
Iron Kingdoms RPG
Shadowrun 5 (bei DriveThruRPG herunterladen)
Splittermond

Außerdem erwähnt
Tsu´s Welt - #13 - Splittermond BETA Feedback

Kommentare (12)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Okay, wieder mal eine sehr schöne und interessante Folge. (Und so seltsam es klingen mag: Es gibt Leute, die nicht in Köln waren. Ich hatte weder Zeit noch Geld. - Und ich glaube meine Vampire-Live Runde war auch noch an dem Wochenende.)

Redshirts: Ja, es ist netter Roman. Allerdings weiß ich nicht, ob eine derartiges Meta-Spiel mit einem eigentlichen Film-Trope in Roman-Form wirklich so gelungen funktioniert. Ich meine: "Funny Games" hat ja gezeigt, wie man das Horror-Genre von der Meta-Ebene angeht, aber bei Red-Shirts war ich da am Ende irgendwie enttäuscht, weil hier das gefühlt falsche Medium genutzt wurde.

Fable: Ich finde die Reihe ist einfach nur eine wunderbare Parodie auf das Komplette Rollenspiel-Genre. (Den ersten Teil habe ich erst vor kurzem gespielt und fand es einfach deswegen so genial, weil es so unglaublich Stumpf das ganze Durchzog. Wie eine gelungene Satire.) In sofenr kann ich Michael nur zustimmen. Man kann einfach nicht aufhören zu spielen. ^^

X-Box: Irgendwie müssen die bei M$ da nochmal dringend nacharbeiten. Allerdings ist mir die Sache auch im Aufenblick ziemlich egal. Ich muss mir zuerst noch eine X-Box 360 zulegen um dann auf der die für mich interessanten Titel zu spielen, die in den letzten 8 Jahre erschienen sind. (Und selbst diese Anschaffung ist für mich schon mit'nem riesigen Fragezeichen dann versehen, weil ich nicht so wirklich der große Spieler bin.)

Engel: Ich habe 2 sehr aktive Engel-Spieler in meinem Bekanntenkreis und zumindest einer davon dürfte sich sehr über die ihm noch fehlenden Ordensbücher freuen. Allerdings habe ich in den Foren schon häufiger gesagt: Besser wäre es gewesen Engel dem PoD-Wegen zu übergeben. (Dadurch könnten dann die Fans versuchen, andere von dem System zu begeistern.)

Splittermond: Oje, das kleingt zuerst nicht so gut. Naja, mal schaun. Ich dürfte an den Schnellstarter gegen Ende des Monats rankommmen.

Szene: Na wenigstens etwas. ^^
Dorp-TV: Wird direkt auf Youtube verfolgt. Die Sache habe ich also schon alle zu Glück gesehen. ^^

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Orakel!
Ja, klar war nicht jeder in Köln – mehr als mein halber Freundeskreis auch nicht … aber es waren denke ich auf jeden Fall genug Leute da

Redshirts: Hm, mit Funny Games kriegst du mich leider nicht wirklich; ich weiß nicht so recht, warum, aber der Film hat irgendwie bei mir genau die falschen Nerven getroffen. Aber ja, ich weiß, was du meinst.
Was das Medium betrifft … ich fand, das geht, insbesondere wenn du das allerletzte Kapitel bedenkst, was wie ich finde eine Reihe Interpretationsmöglichkeiten einräumt, die auch die Medienwahl schlüssig machen.
Worauf ich aber in der Folge versäumt habe hinzuweisen sind die drei Codas am Ende … die machen ein ohnehin nicht umfangreiches Buch ja irgendwie im Kern sogar noch "dünner", was zusammen mit der riesigen Schrift der deutschen Ausgabe eben schon einen seltsamen Beigeschmack hinterlassen hat.

X-Box: Die 360 ist bei uns im Freundeskreis extrem präsent; so rund um die DORP haben wir zwar auch eine PS3 und eine Wii U am Start, in meinem sonstigen Rollenspielumfeld hier sogar noch eine Wii, aber die absolute Mehrheit sind vor 360en.
Und da wirkt es schon irgendwie erschütternd, dass ausnahmslos alle, mit denen ich bisher sprach, sofern sie gen NextGen schauen, auf die PS4 blicken. Ich meine, ich war da nie fanatischer Markenkäufer, von Sega über Nintendo zu Microsoft, aber nachdem ich sowohl die X-Box als auch die 360 echt gerne hab, ist's irgendwie dennoch schade …

Engel: Das freut mich ehrlich! Ich mag das Setting total, aber ich muss mich wohl auch in die Gruppe einordnen, die Michael skizziert – ich habe alle Quellenbücher und alle Romane zu dem Spiel gelesen, aber de facto gespielt hab ich es glaube ich mal zwei oder drei Sitzungen lang, als vor 11 Jahren die Grundregeln veröffentlicht wurden …

Splittermond: Die Bühne gehört Scorp. Wie im Podcast gesagt, ich hab's gelesen, aber damit ist's auch vorerst gut, glaube ich. Mein Urteil kommt mit dem Grundregelwerk; ich bin da durchaus nach wie vor entschlossen, 40 Euro oder so in gute Hoffnung zu investieren


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Garth Marenghi! Unglaublich gute Serie! Die ist mit so viel Leibe zum Detail gemacht und sieht aus wie eine A-Team Folge. Und die Kommentare sind genial:

"He didn't want an act, he wanted the truth"

Ab diesem Zeitpunkt konnte ich nicht aufhören bis ich alle Folgen gesehen hatte

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Daniel,

wie schön, dass das noch jemand hierzulande kennt
Und ja, bei mir war es ähnlich. Matthias hatte mir neben Rubber eben auch die Serie angeschleppt, die Pilotfolge haben wir noch zusammen geschaut – und ab da gab's dann auch kein Halten mehr
Wobei's natürlich auch wie bei nahezu allen britischen Sitcoms leider so ist, dass man ja im Endeffekt die ganze Serie an einem ausgedehnten Abend am Stück verschlucken kann – aber dann ist es auf jeden Fall ein überaus vergnüglicher Abend

Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo
wie schön, dass das noch jemand hierzulande kennt


Southheaven (Dirk) hatte mir die Serie gezeigt. Musste ich sofort haben :-D

Um noch andere guten Britische Serie zu nennen, gerade weil durch die Kürze häufiger Nachschub gebraucht wird:

- Black Books (Comedy über einen grummelugen Buchhändler gespielt von Dylan Moran)
- Spaced (Simon Pegg, Nick Frost, Jessica Hynes)
- House of Cards (gerade als US-Variante erschienen - Auch gut mit Kevon Spacey! Das Original hat einen 90er Jahre Charme, aber Ian Richardson ist brilliant. Er bricht ständig durch die 4th wall und gibt Einblick in seine Pläne und Gedanken. Fabelhaft gespielt! 3 Staffeln, á 4 Episoden.

Hätten wir uns auf der RPC noch etwas länger unterhalten, wäre ich unweigerlich auf House of Cards gekommen. Damit belästige ich derzeit jeden :-D

This comment was minimized by the moderator on the site

Danke Jungs für den Überblick von der RPC, ich habe ja dieses Jahr auf einem anderem Event getanzt.
Ich hätte nit gedacht, das die RPC sich nochmal fäng, ich gedacht, diese wäre die Letzte gewesen.
Dank Michael bin ich ja wenigstens in den Genuss des Iron Kingdoms Schnellstarters gekommen, um auch mal was in der Hand zu halten. Danke dafür Michael!
Den SpliMo und SR5 Schnellstarter habe ich mir dann online gezogen und da bin ich ganz bei euch. Optisch sind diese wirklich super, aber mit den Regeln, vorallem bei SpliMo gewinnen die nit mal einen Blumentopf.



AL

This comment was minimized by the moderator on the site

Erstmal herzlichen Dank von den Analogspielern, Podcastern und Fanzines, dass wir untergekommen sind. ^^

@Splittermond: Ich hätte es nicht gedacht, aber meinen Geschmacksnerv hat es durchaus getroffen. Zwar nennt Scorp einige valide Kritikpunkte, aber insgesamt und unter dem Aspekt, dass es von DSA-Autoren kommt, ist es fast schon revolutionär. Und gerade unter DSA-Fans ist das Interesse groß.

@RPC allgemein: Ich muss (auch) sagen, das Experiment Rheinschau hat sehr gut funktioniert. Daumen hoch!

@Fiasco: Das hat mich ziemlich gefreut!

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Daniel!

Oh, mit den Serien rennst du bei mir großteilig offene Türen rein. "Black Books" kenne ich nicht vollständig, aber alleine die erste Szene, wenn er mit Megafon und Besen die Kunden raustreibt, hatte bei mir gewonnen. "That's hardly fair!" / "It's not fair at all, get out." – groß!
"Spaced" ist dann sogar unumwunden eine meiner allerliebsten Serien überhaupt. Habe mich selten bei einer Serie so … verstanden gefühlt
"House of Cards" habe ich noch nicht gesehen und bin lustigerweise im Laufe der Woche auch auf die Spacey-Version gestoßen. Werde ich mir denke ich beides mal zu Gemüte führen müssen

Wenn wir sonst schon briteln, abseits der üblichen Verdächtigen von Doctor Who bis Sherlock, würde ich persönlich noch "State of Play" ins Rennen werfen. Das Ami-Kino-Remake mit Russell Crowe war ja eher … passabel, aber die ursprüngliche BBC-Serie, u.a. mit John Simm, einem brillanten Bill Nighy und einem unglaublich jungen James McAvoy, hat mich damals total aus den Schuhen geblasen.

Aber dann haben wir ja auch definitiv schon mal ein Thema für die nächste Con oder Messe


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Alandor,

freut mich, dass es gefallen hat!
Hier im Podcast ist ja im Grunde jeder zweite Schritt derzeit noch Neuland und da ist es immer schön, wenn man eine neue Nuance – hier: Messenachbericht – wagt und merkt, dass das Leuten auch gefällt

Zum IKRPG will ich gar keine großen Takte sagen, der Schnellstart ist ja halb von mir übersetzt worden und ich bin da nicht minder befangen als Michael, aber es sei erlaubt zu sagen, dass ich persönlich ja schon finde, dass das ein schnittiges Teil geworden ist


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Greifenklaue,

aber gerne doch! Ich fand unseren improvisierten Kombi-Stand total cool – das machen wir auch gerne wieder, sollte es sich irgendwie ergeben

Zu Splittermond:
Ich will mehr von der Welt, wie im Podcast schon angerissen. Ich finde das, was man da bisher hat, klingt cool, ich hab richtig Bock, mehr über Lorakis zu erfahrne. Und wenn die Welt griffig gerät, dann kann ich auch gerne bockige Regeln ausblenden; ich bin da ja eher aufs Setting ausgerichtet.
Was weiß ich, Secret of Zir'An habe ich auch total gemocht, obschon die Regel mal echt maximaler Murks waren (und das Buch aufgrund verrutschter Runen-Layer teils fast unbenutzbar). Aber Zir'An als Welt war (oder ist, dank DTRPG) so geil, das war's mir wert.
Wobei ich mich auch durchaus freuen würde, wenn die im Cast genannten Macken vielleicht noch zu vertreiben wären. Ich denke, ein weiteres, starkes System wäre nichts, was der deutschen Szene zwangsläufig schaden würde ^^


Viele Grüße,
Thomas

There are no comments posted here yet
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location