DORPCast – Episode 1: Das liebe Geld

Hallo zusammen!

Die Zeit für die erste reguläre Episode des DORPCast ist gekommen. Wir feilen weiter an der Technik, vor allem aber sprechen wir über ein Thema, dem man immer wieder begegnet: Wir sprechen über Geld.
Genauer gesagt sprechen wir über die Preise deutscher Rollenspielpublikationen und versuchen einmal nachzuvollziehen, wie die sich eigentlich zusammensetzen.

Die in der Episode angesprochenen Links sowie eine Übersicht über die Timecodes finden sich wie gehabt hinter der "Weiterlesen"-Taste.

Viele Grüße,
eure DORP

Episode 1 – Das liebe Geld

0:01:26 Medialer Rundblick
0:08:43 Rollenspielprodukte und Kosten: Einführung
0:09:57 Über Auflagenzahlen
0:12:57 Mängelexemplare
0:14:23 Preisgrundlagen
0:20:21 Mitarbeiter neben dem Autor an einem Buch
0:22:30 Fortsetzung der groben Rechnung
0:26:09 Druckkosten
0:30:38 Die Buchpreise und ihre Entwicklung
0:33:15 Bitte um Feedback
0:33:56 Kommende DORP-Downloads

 

Angesprochene Links:

Kommentare (20)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Schöne Folge, danke für den Einblick!
Was mir ein wenig fehlte war das Thema Übersetzungen und Lizenzen. Vielleicht auch im Vergleich zum rein deutschen Produkt. Augenscheinlich müsste das ja sehr viel günstiger sein.
Auch immer heiß diskutiert ist der Punkt "fragwürdige strategische Entscheidungen" (ich glaub Michael weiß worauf ich anspiele). Aber das ginge wahrscheinlich zu sehr ins Detail.
Zum Ton:
Michael hallt immer noch ein wenig. Ist nicht dramatisch, aber vielleicht kann man daran noch etwas drehen.

P.S. Zu den Filmen werde ich mich hier nicht weiter äußern

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin purpletentacle!

Danke für das Feedback (und das Lob)!
Übersetzungen und Lizenzen – ja, ist ein eigenes Thema. Grundsätzlich kostet dich ein Übersetzer halt idR weniger als ein Autor, Illus sind inklusive, dafür fallen halt je nachdem mehr oder weniger signifikant Lizenzgebühren an. Die Arbeit im Lektorat ist teilweise etwas anders (da du den Inhalt ja nicht mehr wirklich beeinflussen kannst; in der Belletristik noch weniger vielleicht als bei einem Rollenspielprodukt, bei dem deutsche Ausgaben ja manchmal Mehrwert haben oder so), Korrektorat und Layout ist vom Aufwand her oft mehr oder weniger gleich … aber ja, ich setze das sofort mal auf unsere eh schon episch lange Themenliste
Generell ist die Zusammenarbeit mit Lizenzpartnern eh immer spannend; manchmal auf die coole, manchmal leider auch auf die weniger coole Art und Weise.

Zum Ton: Ja, tut er. Ich werde mal versuchen, vor der nächsten Aufnahme mit ihm noch etwas Finetuning zu betreiben. Aber ich denke, es geht voran

Und zu den Filmen hab ich um Grunde da auch alles gesagt, was ich zu dem Filmen sagen möchte …


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Zwei Dinge vorweg (habe Euch gerade erst gefunden):

* Der Podcast hat noch keinen sauberen Feed. Im Feed (den ich mühsam suchen musste) finden sich keine enclosures, die ihn benutzbar machen würden. Stattdessen wird dort nur ein {mp3}DORPCast_Episode_1-Das_liebe_Geld{/mp3} eingebunden, dass vermutlich in der HTML-Darstellung von einem Plugin verwurstet wird. Wenn Ihr viele Hörer finden wollt, braucht Ihr einen sauberen Feed.

* Wenn Ihr den habt, meldet Euch doch bei http://analogspieler.de an um den Podcast noch etwas zu verbreitern.

Soviel von mir *vor* dem Hören. :-)

This comment was minimized by the moderator on the site

Salut PiHalbe!

Grundsätzlich rennst du offene Türen ein. Wir wissen, dass der Feed derzeit ein wenig zickig ist, und unsauber noch dazu, hatten aber noch keine Gelegenheit, das in Schuss zu bringen. Ich hab's auf meiner Agenda, was aber generell erst einmal heißt, dass ich mir unseren DORP-Technik-Oberguru mal schnappen muss, damit der das dann auf seine Agenda setzt
Aber ja, Problem erkannt ^^

Wie in Episode 0 aber auch erläutert, war einer der Anlässe zum DORPCast die Kombination aus einem Mangel an Zeit auf verschiedenen Baustellen der DORP und zugleich dem Wunsch, wieder mehr Content zu liefern. Irgendwie in genau dieser Schwebe ist das Kapitel Feed derzeit auch noch.
Aber wie gesagt: Du hast auf jeden Fall Recht.

Analogspieler ist auch durchaus auf dem Plan, genauso wie ganz klar auch iTunes. Wird nicht heute, wird nicht morgen passieren, aber hey, im Höhlen von Steinen mit steten Tropfen haben wir ja nicht umsonst schon 14 Jahre Erfahrung

Hoffe, der Podcast sagt rein inhaltlich zu!


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Schöne Episode, danke. Diese Episode hat mir in jedem Falle zugesagt; wie die folgenden werden, weiß ich noch nicht. ;-)

Eure Aussage deckt sich mit meiner aus PiCast 43. Keine Ahnung, woher die Leute das Geld dafür bekommen, aber cool, dass sie es (die Bücher) machen! ;-)

Bin gespannt auf die nächste Episode (und den Feed, sonst verpasse ich die garantiert).

This comment was minimized by the moderator on the site

Der (in gewisser Weise) DORP-Technik-Oberguru hat es sich auf seine Agenda gesetzt. ;-)
Morgen oder Sonntag sollte das mein Terminkalender zulassen.

Viele Grüße
Der Tom

This comment was minimized by the moderator on the site

Sehr schön, bin ja mal gespannt auf die kommenden Episoden.

Oh und zu dem He-Man/She-Ra Christmas Special...Horde Prime stammt aus der She-Ra Serie und ist sozusagen der Boss von Hordak.

This comment was minimized by the moderator on the site

Moin Markus!

Ja, das mit Horde Prime ergibt sich auch grob aus der Folge. Aber: Meine Aussprache war zwar überbetont, aber begründet … aus Gründen, die ich jetzt mal als in den 80ern verschollen glaube, ist der Kerl auf Deutsch Hordes Prime. Das klingt … derart maximal falsch, das ist schon eindrucksvoll

Und ja, dann hoffe ich doch mal, dass wir mit kommenden Podcasts weiter zu gefallen wissen


Viele Grüße,
Thomas

This comment was minimized by the moderator on the site

Hm, ärgerlich. Diese Ausgabe war im rsp-blogs-Feed nicht zu finden.

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Jan,
Recht hast du. Aber wie am Ende von Episode 2 und die Tage per Artikel hier noch erzählt – wir haben jetzt neue Feeds am Start, das alte Elend, das der vorige RSS-Feed darstellte, ist passé, und damit hoffentlich auch die Interaktion zwischen unserer Software hier in der von RSP-Blogs wieder intakt.


Viele Grüße,
Thomas

There are no comments posted here yet
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location