Die DORP wird 16 – Rückblicke und Ankündigungen

Hallo zusammen!

Packt die Party-Tröten aus!
Zieht die lustigen Hüte an!
Blast Luftschlangen in die Luft und legt die 90er-Jahre-Party-Musik auf, denn wir haben mal wieder Geburtstag!

Der Tom sitzt gerade mal wieder im Flieger auf dem Weg hinter die great firewall, so kommt mir nach allerlei Jahren noch einmal die Ehre zu, hier einige Gedanken zum Jubiläum der Seite schreiben zu können. 16 Jahre ist nicht wenig.

Wäre die DORP ein Mensch, könnte sie jetzt Alkohol kaufen, dürfte bis Mitternacht auf Partys und besäße über eine eingeschränkte Ehemündigkeit. Na gut, ich merke, die Metapher führt uns hier nicht weiter …
Sagen wir es anders: Dieses Jahr ist all dies für mich persönlich eine wirklich markante Kerbe im Zeitstrahl. Die DORP ist nun 16, ich werde in wenigen Tagen 32. Das bedeutet de facto, dass wir den Punkt nahezu erreicht haben, an dem es die Seite mehr als mein halbes Leben lang gibt. Meine kleine, persönliche DORP-Singularität, oder so etwas in der Art.

Die DORP ist eine Webseite aus einer grauen Vorzeit des Internets, die natürlich von den alten Usenet-Haudegen müde belächelt werden kann, aber aus unserem Web 2.0-Zeitalter her gesehen dem Neolithikum entsprechen dürfte. 1999, das ist die Zeit der drehenden Totenschädel und flackernden GIF-Fackeln, die Zeit, in der bunte Asterisken den Mauszeiger jagten und wüste Frame-Konstruktionen rudimentären html-Code zusammenhielten.
Wir sind schon weit gekommen, denke ich. Die allererste DORP ist weit entfernt von der Joomla-Seite, die sie heute ist und auch wenn de facto unser letztes Jahr teils etwas unter einem Server aus der Hölle hatte leiden müssen, so denke ich, stehen wir schon definitiv besser da.
Ich habe hier ja noch ein Backup der Seite von 1999 auf einer 3,5“-Floppy liegen. Irgendwann schnapp ich mir mal den Tom, wir bauen meinen alten Pentium II und Kameras auf und machen ein Let’s Play der Urseite. Aber bis dahin gibt es sicherlich genug andere sinnvolle Dinge, die wir tun können.

Was uns zu der Frage bringt, was das kommende Jahr der DORP wohl so für euch bereithalten wird.
Schauen wir mal:
Zunächst gehen die laufenden Reihen weiter. Der DORPCast wird fortgesetzt, wie ihr das erwartet – die Umfrage gab uns da ja Recht und erst vor wenigen Tagen gab es noch im Blog De Malspöler fettes Lob für uns; danke! –, genauso wie DORP-TV. Da vielleicht ja sogar mehr als nur die Messeberichte; schauen wir mal. Es wird 2015 mal wieder Downloads hier geben, derzeit loten wir aus, was da alles möglich ist. Definitiv möglich sind aber Download-Fassungen der DORP im Druck-Projekte, diesen Monat mit einer Version der 1W6 Freunde beginnend. Markus tüftelt an einem DSA-Download, Michael und ich denken auch über manches nach – da wird keine Langeweile aufkommen.

Gleiches gilt für DORP im Druck. Dazu habe ich ja dieser Tage schon etwas geschrieben, schulde es euch aber auch noch, eine Katze aus dem Sack zu lassen. Und insofern: Unser zusätzliches Druckprojekt für 2015 ist eine Papier-Fassung von Schrecken aus der Tiefe.
Ursprünglich von Marcel 2005 für einen Wettbewerb geschrieben und dann 2009 schon einmal neu aufgelegt, soll das Spiel nun – zehn Jahre nach seinem Erscheinen – endlich auch in den Druck finden. Ich glaube, es ist ein Spiel, dass es verdient. Wann immer ich sehe, wie es auf Cons gespielt wird, haben die Leute eine Mordsgaudi, und das ist auch sehr essenziell das, was immer unser Ziel war.
Überarbeiteter Text, ein komplett neues Layout (von Markus richtig schnieke konzipiert und wohl von mir dann umgesetzt), eventuell neue Illustrationen – daran arbeiten wir noch – und eventuell ein Beispielszenario für jede Kreaturenart – dito – sollen das Spiel zu einem kleinen, aber feinen Buch machen.
Ich werde aber zwischen jetzt und Erscheinen noch immer mal wieder darauf zurückkommen und euch auf dem Laufenden halten.

Apropos Jubiläum: Unser Projekt Historia Dorpana letztes Jahr haben wir ja zeitlich leider völlig vergeigt. Ist euch auch aufgefallen, oder?
Ich habe aber noch nicht aufgegeben. Jetzt in diesem Monat ordne ich mal, was da ist, lese mich noch mal ein in das, was wir vorhatten und dann sehen wir zu, dass wir das dieses Jahr nachholen. Alleine weil es maximal unfair den Einsendern gegenüber ist, dass wir es dann verstolpert haben. Wird nachgeholt!
Und sorry nochmal!

Ach ja, und natürlich die Dracon: Vom 10. bis 12. April laden wir erneut gemeinsam mit dem Condra e.V. nach Rohren ein, um dort mit euch gemeinsam Rollenspiele zu spielen und eine gute Zeit zu haben.

Und damit will ich es für heute auch gut sein lassen. DORPCast, DORP-TV, neue Downloads, DORP im Druck und Historia Dorpana sind ja schon mal fünf satte Pakete für 2015. Schauen wir doch mal, dass wir in einem Jahr zufrieden darauf zurückblicken können.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location