Das schwarze Auge

Zitate aus Aventurien

Imion Erzlauf (Auelf des ersten Kreises mit den schlechtesten Werten die ich je gesehen habe) wurde bereits zwei Mal getötet, jedoch jedes Mal von einem Lichtelfen wiederbelebt. Nun wurde er ein drittes Mal niedergeschlagen.
SL (als Lichtelf): Nun Imion, eine Chance bekommst du noch: du darfst leben, allerdings unter der Bedingung daß du niemandem Gewalt androhst geschweige denn zufügst, es sei denn, dein Leben ist bedroht.
SL: Du hast wieder volle LP. Was machst du?
Imion: (überlegt) Ich gehe zu dem Söldner den ich eben ohnmächtig geschlagen habe, wecke ihn, ramme ihm mein Messer in die Brust und sage "Rede oder stirb".

So starb mein erster SC schon nach einer halben Stunde!!


SL: Vor euch erscheint der Glücksgott Phex und meint "Ihr habt nun die Möglichkeit, mir eine Frage zu stellen. Egal was, ich werde sie beantworten."
Spieler: Dürfen wir uns beraten?
SL (als Phex): Ja.

Und Phex verschwand wieder...
(Bei einem Freund in der Gruppe passiert)


Spieler I & II kämpfen gegen einen Rudel Wölfe.
SL: Spieler I, der Wolf beißt sich in deinem Bein fest.
Spieler I: Ich schlag ihn ab! *würfelt* Oh, war wohl nichts.
SL: Ok, du rammst dir dein Schwert ins Bein.
Spieler I: Ich versuchs nochmal! *würfel* Hoppla.
SL: Du reiß dein Schwert aus deinem Bein, nur um es dann kurz darauf erneut hinein zu rammen.

Einen so unbewußt selbstmordgefährdeten Krieger hab' ich noch nie gesehen.

Weiterlesen

Jenseits des Lichts

featuring
Tom (SL)
Kenny (Thorwaler-Hochstapler)
Scimithar (garethischer Schwertgeselle)
Markus (maraskanischer Söldner)
Thomas (an seiner Unfähigkeit gescheiterter Krieger)
Christine (Gauklerin)




Scimithar: "Hey ho, ein Feuerlein brennt,
wir sind die Penner von Festum."

Scimithar und Thomas erreichen, noch nicht zu der Gruppe gehörig, die Hafenstadt Festum und passieren dabei den Schauermann Kenny.
Kenny: "Ich gehe Scimi und Thomas einfach mal nach."
Thomas: "Mhh... mir scheint wir werden verfolgt..."


Tom: *sagt etwas*
Gruppe: *ignoriert ihn*
Tom: *wiederholt es*
Gruppe: *ignoriert ihn weiter*
Tom: *dreht sich zum Pfosten in der Ecke und redet mit dem*


Scimithar: "Ein ordentlicher Kampf würde Thomas mal wieder auf die Beine bringen.*zu Kneipengästen, auf Thomas zeigend, Goldstück zeigend* Wer das Schwein tötet..."

Weiterlesen

Zitate neuer Helden

featuring Ralf (SL)
Christine (Gauklerin)
Kenny (Zwerg, später Thorwaler)
Markus (Magier)
Scimithar (Krieger)
Thomas (Krieger)
Tom (Zwerg)



Zitate der Weihnachtscon 2001 in Bonn

Markus: Wir sollten auf diese gottlose Streunerin aufpassen!
Thomas: Die Zwölfe werden sie für ihre Frevel strafen, doch wenn sie mich zum Werkzeug dieser Strafe machen wollen, so werde ich tun, was sie verlangen.
Markus: Wir sollten diesen Krieger im Auge behalten!

Spieler (einer dieser anderen): *entsetzt* Sag mal, SL, du willst mich echt umbringen, oder??
SL: Du hast doch selbst gesagt, dass die Gruppe zu groß ist...
Spieler: *entgeistert guck*


Ralf: *erklärt DUMMEN Plan*
Andere Mitspieler: *stimmen zu*
SL: *sieht Gefahr kommen* Du, Krieger, mach mal 5 Klugheitsproben!
Thomas: *würfelt fünf Mal: 18, 17, 19, 20, 19*


Zitate der regulären DSA-4-Runde, mit Ralf als SL
Ralf: Aventurien ist reif für neue Helden…
Markus: Für die nächste Generation…
Thomas: Für die nächste Edition…

Weiterlesen

Zitate wahrer Helden

featuring
Scimithar (SL)
Christine (Heilerin)
Kenny (Thorwaler)
Markus (Magier)
Ralf (Streuner)
Thomas (Krieger)
Tom (Zwerg)



Bizarre Dialoge vor der eigentlichen Sitzung:
Ralf: Warum gucken wir eigentlich so begeistert Tooltime, wir haben so was hier in der Eifel ja in echt!
Thomas: Das schlimme ist: ich bin manchmal direkt betroffen.
Ralf: Mein Vater hat die Rente durch.
Tom: Ich mag die Making Ofs von den Konamispielen…
*Stille*
Scimi: Ein interessantes Gespräch…

Scimi: Welcher Track war das Lied noch mal? Ach, 5 war es, genau! Ich wusste, dass es irgendeine Primzahl war!
Thomas: Manchmal machst du mir Angst…


Ralf: Ah, ich weiß nicht, mir bekommen die Kokosnüsse irgendwie nicht…
Thomas: Äh … du hast gerade die Hälfte der Nuss alleine gegessen, oder?
Ralf: Ja schon … aber jetzt hab ich Bauchschmerzen!
*einige Minuten darauf*
Ralf: Hey verdammt, warum hab ich den Rest der Nuss jetzt auch noch gegessen?


Scimi: *mit französischem Dialekt* Oh, ich bin kein normaler Zwerg, ich bin ein 'omo-Zwerg. Wir Zwerge 'aben das Problem, dass nicht auf jeden Mann eine Frau kommt. Ich 'abe die perfekte Lösung gefunden…

Weiterlesen

Heimattreu Andergast

featuring
Scimi (SL)
Achim - Magister Sturmrabe, ehemals Sal, Magier
Greifax - Talor, zwergischer Schmied
Markus - Gerwulf, Ritter aus Andergast
Néo - Lena, Domna aus Almada
Thomas - Darian, einarmiger Krieger aus Greifenfurt
und einstmals dabei war:
Ralf - Stomario, horasischer Streuner



Scimi: Hast du eigentlich 'n Hintergrund?
Markus: *mit Keks im Mund* Hm ... hmm ... mm ... mm ... nö ... mm...
[...]
Markus: Ja, ich warte erst mal die heutige Sitzung ab und bau dann darauf auf...

Scimi: ...der ist natürlich aus seiner Heimat vertrieben und gejagt worden...
Ralf: *fühlt sich angesprochen* Wer, ich?!


Ein Insider für Kenner von "Ator 2 - Der Unbezwingbare"
Scimi: Du kannst dir auch was Schöneres vorstellen als acht Wochen durch den Wald und dann ins Orkheer rein...
Markus: "Ich grüße euch!"


Scimi: ...wohnst nun in Andergast, bei deinem guten Onkelchen Anthrax...
Alle: *entgeistert starrend*


Scimi: *zu Greifax* Dein bester Freund ist Ralf ... eigentlich ... eigentlich 'n ziemlicher Volldepp...


Markus: Mir darf nur nichts Dummes passieren ... *blickt sich um, schieres Entsetzen beim Anblick der Gruppe...*
Ralf: Dein Leben ... ist die Hölle...


Achim: Ach ja, Andergast, ein Heim für Rassisten!


Achim: Ich suche noch nach Möglichkeiten, mir etwas Geld zu verdienen und mich aus Verpflichtun bei der Armee zu befreien ... ihr habt nicht zufällig 1000 Dukaten, die ihr mir leihen könntet?


Über den zwei Meter großen Streuner (Ralf) und seinen Gefährten, den 1 Meter 31 großen Zwerg (Greifax):
Achim: Ich frag mich, wie die Kinder von den beiden aussehen würden...
Scimi: Normal, 'ne?


Scimi: Irgendwie sagt dir deine Menschenkenntnis, dass die am Nachbartisch dich verarschen ... dass sie lachen wie die Idioten und dabei auf euch zeigen, könnte ein Indiz sein...


Nachdem man den Zwerg und den horasischen Streuner beleidigt hatte:
Markus: Ihr werdet ihm den kleinen Scherz doch nicht übel nehmen...
Scimi: *zu Greifax, pushend* War das etwa 'ne Anspielung?
Achim: Ich denke, diese Winzigkeit kann man ihm nachsehen...
Scimi: Das war 'ne Anspielung!
Markus: Ach kommt, wir geben Euch und Eurer Begleiterin ein Bier aus und die Sache ist vergessen...


Greifax: Ich hatte nicht vor, in der Kneipe Waffen einzusetzen...
Ralf: Da ist er aber klüger als ich...
Alle: *entgeistert starrend*


Scimi: Okay, deine authoritäre Präsenz füllt den Raum, Ralf. Alle Augen sind auf dich gerichtet ... mach nichts Dummes...


Thomas: Ich hasse euch! Hört sofort auf zu interagieren!!


Ralf: Ich glaube wir müssen mal langsam machen, der Zitateschreiber kommt nicht mit...


Markus: Aber da hinten an dem Tisch, da hattet ihr wirklich etwas weibliches an euch ... das müsst ihr uns jetzt nicht übel nehmen...


Markus: Was hat mein Freund denn nun gesagt?!
Achim: Ach, nun sind wir schon Freunde...


Ralf: *würfelt* Treffe!
Achim: *würfelt* Pariert...
Ralf: *würfelt* Ja...
...
*Stille*
...
Achim: Was hast du da gerade gewürfelt?
Ralf: Weiß auch nicht...


Scimi: Als du dich umsiehst, stellst du fest, dass die komplette Immanmannschaft 'Edelmut Andergast' sich geschlossen auf eure Schlägerei zubewegt...
Ralf: Was kann ich jetzt kurzes, prägnantes sagen, um die alle zu warnen?
Thomas: Scheiße.


Achim: *schaut auf seinen Bogen, entsetzt* Ich glaube, ich bin der einzige Magier, der keinen 'Flim Flam' kann!


Thema Rüschen und Magier:
Achim: Auch wir tragen manchmal, in gewissem Ambiente, solche Kleidung, aber...
Thomas: *angewiedert schau*


Ralf: Oh, nur fünf Minuten, Anthrax...
Thomas: Hm, Fünf-Minuten-Anthrax?


Scimi: ...du dürftest damals auf seinem Schoß sitzen, seine Waffe begutachten, mal...
Greifax: ...seine Parierstange halten...
[...]
Scimi: Wie hieß der noch mal mit Nachnamen ... *schaut in Notizen* ... ach ja, Eichmann von Hauholz...


Markus: Seht nur ... dass sieht doch wie ein Haarriss aus ... dass kann man natürlich mit bloßem Auge nicht erkennen...


Scimi: Wenn ich es euch für vier Dukaten gebe, müsste ich euch einen Räuber und mich einen Idioten nennen...
Ralf: Tag Räuber, Tag Idiot...


Im Badehaus:
Ralf: Beim Rausgehen schmeiße ich den Fisch aus meinem Brötchen noch den Händlern in den Bottisch...
Alle: *starren mal wieder entgeistert*


Scimi: Nee Ralf, du merkst, Nostria zu loben war vielleicht doch eher 'ne dumme Idee...


Achim: Während ich das sage, streiche über meinen Stab...


Markus: Sie haben ihm [Ralf] ja auch beim ersten Mal weder zusammen geschlagen oder vergewaltigt...
Thomas: Weißt du das?
Markus: *schaut zu Ralf*
Ralf: Ich weiß es nicht!
Markus: DAS solltest du wissen!


Markus: Es ist kein Mensch, es ist kein Ork, es ist ... ein Bork!


Ralf: Wo sind die Nostrianer?
NSC: Keine Ahnung ... Dreckspack!
Ralf: Wie - Dreckspack?!
NSC: Die - Dreckspack...
Ralf: Ach so, ja, Dreckspack!


Scimi: *über Ralf* Denk dir einfach, er würde das Richtige sagen...


Achim: Wir gehen jetzt erst mal in die Kneipe, die wir gestern zerlegt haben und fragen da mal nach...
Greifax: *schreckt herum* Was?!


Bettler: Wie kann ich euch helfen, mein Herr?
Ralf: Ich suche einen 'Jockel'...
Bettler: Einen Jockel? Ich bin aber kein Jockel...


Achim: Wir suchen eine Person, Jacko oder Janho oder wie er hieß...
Alle: JOCKEL!!


Markus: Was hat's gegeben?
Achim: Ein voller Erfolg, der Wirt hat uns über Nacht in sein Schlafgemach eingeladen!
[...]
Markus: Das klingt wie ein Fall für Stomario!
Ralf: Ich zieh blank!
Achim: *zu Thomas* Ergänz das!


Ralf: Eigentlich müsste ich dich dafür töten ... *wehleidig* ... aber ich kann nicht...


Scimi: Du, Ralf, teibst dich noch was in der Stadt herum, Nichtsnutz...
Greifax: Taugenichts!
Markus: Tunichtgut!


Gruppe: *belauscht*
NSC: ...fast hätten wir sie gehabt, aber dann ist der Magier dazwischen gekommen...
Achim: YES!


Die Gruppe erfährt, dass böse NSCs sehr interessiert nach Ralf fahnden
Greifax: Sagt mal, mögen wir Ralf eigentlich sehr?


Thomas und Achim: *heben Karten ab*
Thomas: *mischt*
Achim: *hebt ab* *hebt noch mal ab* *hebt weiter ab*
Thomas: *zieht eine 7*
Achim: *zieht einen Joker* Öh ... Joker?
Thomas: Es gab da 'ne Anleitungskarte mit den Augenzahlen, aber die haben wir jetzt wohl mit eingemischt...
Achim: Ach, lassen wir das...


Markus: Vielleicht macht er aber Lärm, wenn er nach dem 'Donnerkeil' umfällt...
Greifax: Ach, der muss doch auch mal schiffen...
Scimi: Ja klar:
*plonk*
"Was war das?"
"Ach, der ist nur Schiffen..."


Für die, die schon länger unsere Zitate mitlesen:
Markus: *wirft einen Stein*
Achim: *klirr* Da war'n Baum...
*Sekunden vergehen*
Thomas: "Klirr"?
Achim: Ja, so wie ein Molotovcocktail...


Obiger Stein lockte eine Wache an, die Achim auf 14 Schritt mit geziehltem 'Fuliminicuts' ausschalten wollte ... doch:
Achim: Hey, der 'Fulminictus' hat auch nur sieben Schritt Reichweite - was erzählt ihr mir denn da?!
Greifax: Okay, war blöd...


Scimi: Der Magier flüstert erwas, die Wache sagt "Aaaaarrrrggghhh!"


Greifax: War das eigentlich laut, so außer seinem Schrei?


Greifax: Ich werde versuchen, direkt das Knie zu trefen ... dann kann der wenigstens nicht weglaufen, wie der Letzte...


Achim: Ich versuche dem mal zu helfen...
*würfelt Heilkunde Wunden 19-17-17*
*geht zu dem um Hilfe rufenden NSC und schließt ihm die Augenlieder*
Dem ist nicht mehr zu helfen...


Die Zeit drängt, die Wache wird informiert ... bald stand der Zwerg vor dem Hauptmann...
Greifax: Geld ist eine Tugend... *würfelt* ...ich hab sie nicht!
Scimi: Das ist auch kein Problem, der fragt auch gerne ein 15-tes Mal nach...
Greifax: *genervt* Och...
[...]
Scimi: Du sollst dann morgen noch mal wiederkommen, für Nachfragen...
Greifax: *starr*
Scimi: Ja, man will das dann in Ruhe klären, nicht so in Hast wie gerade...
Greifax: OCH!


Markus, noch Knappe, sieht sich aus wideren Umständeren heraus beim Lanzengang getarnt seinem eigenen Herrn gegenüber...
Greifax: Moment, ist der dein Chefchen?
Markus: *nickt traurig*
Thomas: Komm, du kennst alle seine Tricks!


Greifax und Thomas: *imitieren Markus Herrn*
Wo warst du die ganze Nacht?!
Was läufst du hier den ganzen Tag 'rum?!
Warum hilfst du mir nicht in meine Rüstung?!
Warum hilfst du mir nicht auf's Pferd?!
Und warum haust du micht mit der Lanze von Pferd herunter?!


Achim: Unser Favorit, wie war noch sein Name?
Thomas: E i c h m a n n, wie der Kriegsverbrecher aus dem zweiten Weltkrieg, das kann man sich nun doch merken!


Scimi: Ja, und Ralf, der ist eh ein Muss! Der ist wie Nazis in Filmen ... der macht Runden einfach besser...


Sein Herr: Markus, was hast du zu deiner Verteidigung zu sagen, bevor ich dir den Panzerhandschuh um die Ohren schlage?!
Markus: Flinker Difar!


Scimi. Der Wirt fand es nicht so gut das drei Viertel der Gruppe so plötzlich weg waren, weil das gegen die Abmachung war.
Markus: *blickt zu Ralf* Aber wir haben doch Pfand da gelassen.


Scimi. Das sind Steineichenmöbel, Tische und Krüge – die kann man einfach wieder aufstellen, wie Playmobil.


Scimi. Nein du hast tatsächlich was gewonnen – oder so.


Scimi. Ich mag 5-Minuten-Anthrax.
Ralf: Wirkt da wo es muss.


Scimi: Fröhlich dein Fischbrötchen kauend…
Markus. Er lernt es nicht.
Ralf. Äh, äh, äh…aber die schmecken gut, das ist auch der Grund warum Scimi die mich immer weiter essen lässt.


Achim: Das schreiben wir jetzt nicht auf, das war zu blöd.
Scimi: Aber das schreiben wir jetzt auf.


Scimi: Ist ja nicht so dass das eine Rollenspielsitzung wäre, wir machen das ja nur um Zitate für die Dorp zu produzieren.


Scimi: Ich bin ein Zitatekatalysator.


Ralf. Ich will aber auch mal normale Klamotten haben.
Scimi: Hast du ja auch, die anderen sind ruiniert.


Scimi: Flim-Flam-Welle.


Scimi: Manifesto, das ist ein sauberes Glas Wasser auf See, ein Schneeball in der Khomwüste und ein Keks auf jeder Party.


Markus: Warum gewinnst du immer wieder unsere Staatssachen?


Ralf: Andergast hat Borbarad überlebt, doch jetzt kommt Stomario.


Ralf: Men Leben ist mir wichtiger als die Sau.


Markus: Auf zum Tanur, äh, nein …Tunir.


Greifax: Ich werde mich an meinem Onkel Anthrax rächen, nee, Moment, ich werde meinen Onkel Anthrax rächen.


Scimi: Du kriegst mit so nem "Plok" den Stab von hintenüber und fällst erstmal in den Dreck.
Ralf: War sicherlich verdient oder?


Achim: Wenn wir auf dem Weg an einem Schneider vorbeikommen, soll der schon mal Maß nehmen.
Ralf: Und wenn es ein Totengräber ist, ist es auch nicht schlimm.


Scimi: Die Nostrier waren es, man hat einen Plattfisch gefunden.


Greifax: Erinnerst du dich noch wer ihn dir verkauft hat?
Scimi: Ja, dein Freund der Idiot.


Greifax: Und sagt keinem das Luitpold verschwunden ist.
Scimi: Nein, nein, ich bin doch kein Idiot.
*Stille, alle schauen Ralf an und fangen an zu lachen*
Ralf: Och mist.


Ralf: Alle Pläne die ihr habt und die mit Stomario anfangen sind irgendwie Mist.
Achim: Aber die haben das geringste Risiko für uns.
Ralf. Sie denken logisch, Mist.


Scimi: Ihr könnt auch Schweine fälschen.


Greifax. Ich gehe aber kein Schwein jagen.
Ralf: Warum nicht, du bist doch auf Augenhöhe.


Scimi: Flim-Flam-Flumi, die Fibel für Eleven im ersten Lehrjahr.


Ralf: Ich werde den mit Kartentricks solange ablenken bis…
Scimi. Was hast du auf Gaukeleien?
Ralf: Ah, verdammt – das ist Mr. Du-brauchst-bestimmt-keine-Gaukeleien.


Ralf: Was könnte ich so einem Schweinehirten denn schon bieten?


Markus: Noch mal, dann hat sich der Zwerg auf das Schwein geschwungen und ist in Richtung Stadt geritten?


Scimi: Herr Adeptus, da will sie jemand sprechen.
Achim: Ist er wichtig?
Scimi. Sieht so aus, er hat ein Schwein dabei.


Ralf: Du hältst also für Nostria?
Scimi. Nee, ich verarsch dich nur.


Scimi: Ihr habt das Schwein?
Achim. Wir haben ein Schwein.
Scimi: Gut, bringt das Schwein ins Labor.


Ralf: Ich gehe mal in die Nostria-Fankurve.


Greifax: Sag mal mächtiger SL, kam die Person die das Schwein gestohlen hat überhaupt schon vor?


Ralf: Und wer bist du?
Scimi: Ist das wichtig?
Ralf: Ich weiß halt gerne mit wem ich es zu tun habe.
Scimi: Grobi!


Ralf: Und was führt dich so in die Stadt?
Scimi: Ich wohne hier.


Achim: Ist der Bettler schon an seinem Arbeitsplatz?


Ralf. Ich habe dem doch schon 10 Heller gegeben.
Scimi: Wow, jetzt geht er in Rente.
Ralf: Gut, dann gebe ich ihm 3 Silbertaler.
Scimi: Das ist eine versechzigfachung.


Scimi: Pferde, schöne Pferde, nur 100 Dukaten das Stück.
Ralf: Ich dachte wir chartern 'ne Kutsche oder so?


Ralf: Was braucht man da draußen im Wald den noch so alles?
Achim: Verstand!


Achim: Und denkt daran auch ranzige Butter mit zu nehmen.
Ralf: Wofür?
Achim: Damit reibt ihr euch dann ein damit euch die Orks nicht riechen können, ist ein alter Trick.
Ralf: Das ist doch eigentlich vollkommener Blödsinn, oder?
Scimi: Ja.
Ralf: Aber ich habe auch keine Ahnung davon, oder?
Scimi: Genau!


Markus: Gut, ich fange an zu singen.
Greifax: Ich habe aber vorher angefangen.
Markus: Ich bin aber lauter.


*Scimi beschreibt gerade was während der einzelnen Wachen der Charaktere geschieht*
Markus: Jetzt wäre es doch an der Zeit für einen Ork-Probe-Alarm?


Scimi: Zwergische Duelle, man knotet sie die Bärte zusammen und versuchet sie sich zu erschlagen.


Scimi: Überall gibt es Schwein zum essen. Schweine, Schweine, Schweine, du kannst es bald nicht mehr sehen.
Ralf: Das macht mir aber nichts aus, ich bin ja nicht jüdisch oder so.


Scimi: *zu Markus* Du wirst so als taktische Erstschlagswaffe in Krisengebiete geschickt.


Ralf: Was macht der Eichelzwerg überhaupt?
Scimi: Tja, der zwickt dich in die…
Ralf: Oh!


Ralf: Warum warten wir nicht einfach bis es gefressen hat, vielleicht lässt es uns dann in Ruhe?
*Markus böse/erstaunt starr*
Ralf: Ich ziehe blank.


Ralf: Warum haben wir es nicht einfach erschreckt, vielleicht wäre es dann weggelaufen?
Markus: Es hat uns angegriffen.


Scimi: Nur von fern hörst du die Stimme deines Freundes.
Achim: Welcher Freund?
Markus: Er phantasiert auf der Schwelle des Todes.


Achim: Irgendwie muss das ja auch verarbeitet werden was uns gestern Abend zugestoßen ist...


Scimi: Du findest nur noch Streifen deines Wappenrocks.
Ralf: Wir können ja Freundschaftsbänder daraus machen.


Ralf: Ich bin ja eher der Ideenmann, vielleicht haben die anderen ja Ahnung davon.


Scimi: Vielleicht solltet ihr auch mal etwas Spenden.
Ralf: Bin ich etwa auch mit in diesem Halsabschneidertempel?


Markus: Du betest aber auch schön mit, oder?
Ralf: Was, äh ja, ja!


Ralf: Ich bin ja auch irgendwie gläubig, hab doch Aberglauben.


Scimi: Du wirst so einer Laienschwester mitgegeben, damit sie sich um dich kümmern kann.
Ralf: Yippi!!!
Scimi: Die ist 60, bevor du auf irgendwelche dummen Gedanken kommst, und norbardische Aushilfskraft.


Achim: Wir bleiben bei dem mit der schönsten Magd.
Ralf: Und dem fettesten Schwein.
Achim: Jedem das seine.


Achim: Bauertöchter sind in der Regel fett.
Scimi: Du kommst auch nicht vom Dorf, die sind höchstens hässlich.


Markus: Macht doch schon mal weiter, ihr dürft auch Interaktion haben, ist ja nicht nur mein NSC.


Markus: Die feigen Andergaster haben alles versucht…
Scimi: Hä, Andergaster? Das war aber jetzt deiner.
Markus: Mist!


Ralf: Vielleicht sollten wir ihn in die Scheune zu seiner Frau packen, dann könnten wir sagen er wäre friedlich im Bett gestorben.
Markus: Hallo, er hatte keinen Kopf mehr.


Scimi: Was ist mit Vater?
Achim: Er ist tot.
Scimi: Sagst du das dem so, ich meine der ist gerade mal 12 Jahre alt und erinnert dich auch so ein bisschen an dich in dem Alter.
Achim: Ach doch noch so jung, na gut dann wäre mein zweiter Ansatz auch nicht besser gewesen: Wir suchen immer noch seinen Kopf.


Ralf: Dann versuche ich ihn auch mal zu trösten, ich meine ich habe meine Eltern ja auch früh verloren, oder?
Scimi: Nein!


Achim: Ich denke du bist hier sicher, es hat heute Nacht ja schon gefressen.


Scimi: Ich bin auch davon überzeugt dass es nicht geklappt hätte und ich bin der Spielleiter.


Scimi: Ihr müsst uns verzeihen, wegen der Bestie und den vielen Toten sind wir etwas vorsichtiger geworden.
Ralf: Das ist schließlich unser Job.


Scimi: Ihr erreicht Alderstein.
Markus: Cool, hier errichten wir unsere Operationsbasis "Eber". Du bist Frischling 1, du Frischling 2 und ich Muttersau.
Scimi: Frischling 1 an Muttersau, habe Feindkontakt. Wiederhole, Trüffel gefunden.


Markus: *zu Achim* Aha, wir verschmähen Göttinnen aber bespringen alles andere was weiblich ist.
Scimi: Die ist heidnisch, das hat einen gewissen Reiz.


Scimi: I’m a fighter not a doctor.


Achim: Ok, im Bezug auf Stomario nehme ich mir dann noch ein paar Betäubungsmittel mit.


Markus: Bring back the idiot!
*In diesem Moment geht die Türe auf und Ralf kommt rein*


Achim: Ich packe noch ein paar Mücken ein um die später zu sezieren.


Achim: Sagt dieser Herr Schwester…


Achim: Ach diese Alia die du verlassen hast ist doch sicherlich nicht mehr alleine.


Markus: Hallo ich bin der Herr Ritter, ich habe ein Schwert und ich wohne hier.


Ralf: Das könntet ihr ja jetzt schamlos ausnutzen, aber vielleicht habe ich die Situation ja auch schon schamlos ausgenutzt und bekomme jetzt die Quittung dafür?


Ralf: Ich habe doch sicher noch meine Streunerinstinkte mit den automatischen Ausreden parat…?


Markus: Selbst mit meiner jetzigen Intelligenz von 5 bin ich immer noch kompetent genug für meine Job.


Greifax: Obwohl ich auf die Idee gerade selber gekommen bin, aber du sie gerade auch vorgeschlagen hast muss ich mir etwas anders ausdenken.


NSC: Mama, da war ein Zwerg im Garten, ein so genannter Gartenzwerg.


Ralf: Wir haben heute ja gar nicht so viele, also je dümmer wir sind desto weniger Zitate gibt es.


Greifax: Ich bin Talor – die kleine Zahnfee.
Scimi: Ja, die urbane Legende vom Zwerg der mit seiner Schmiedezange durch die Straßen zieht und Zähne zieht.


Ralf: Dazu wollte ich auch gerade kommen, Alvia, oder wie du auch heißt?


Ralf: Ich kann die ja dann als Sklavin verkaufen.
Scimi: Auf dem Andergaster Sklavenmarkt?
Ralf: Ja, dann da unten bei den Turbanträgern.


Ralf: Ich habe den Werwolf abgelenkt, mit Opfergaben.


Ralf: Ich bin wildnislebiger geworden.
Markus: Hast du im Garten gezeltet?


Scimi: Alle Zeugen wurden gefressen!
Ralf: Das perfekte Verbrechen.


Markus: Meutern wir etwa?
Ralf: Nein, das nennt sich Lohnausgleichsforderung.


Ralf: Ich spare meine Dukaten jetzt auf so ein Wurfmesserset.


Markus: Helden braucht das Land.


Greifax: Ich will ein Allroundseil.


Greifax: Ich habe zwar kürzere Beine, aber eine schärfere Axt.


Greifax: Habe ich überhaupt was gesagt?
Scimi: Nein, der ist fies zu dir – grundlos!


Scimi: Süß, der Zwerg an seine Axt gekuschelt ein.


Markus: Jetzt krieg bloß keine Panikattacke und renn schreiend in den Wald, sondern nimm Plan B.
Achim als Ralf: ALARM!!!


Achim: Ich habe Feuer gemacht!
Scimi: Nein, du hast es kaputt gemacht.


Ralf: Also macht jetzt nichts Blödes, damit ich euch nächste Woche auch wieder finde.


Scimi: Wir feiern eine Hochzeit, esst, trinkt, nehmt euch was ihr wollt.
Markus: Die Braut.


Achim: Wer ist den das Elternpaar?
Markus: Ja, ja, Andergast. Vater und Mutter der Braut und des Bräutigams.


Scimi: Dann solltet ihr etwas frommer sein.
Achim: Ich bin fromm!
Scimi: Warum verarscht ihr mich dann?
Achim: Weil ich es kann!


Greifax: Haben wir ein Mittel gegen Größenwahn? Achja, Kopf abschlagen, dann wird er kleiner.


Markus: Zwerge sollten arbeiten und nicht denken.
Scimi: Zwerge an die Esse.


Markus: Er gab sein Leben um uns…
Achim: ...weiterschlafen zu lassen.


*Nach dem Überbringen der Nachricht vom Tod ihres Bruders*
Achim: Noch eine schönen Tag!


Achim: Dann sag ich eben den Zwölfen zum Gruße, mein ich doch auch nicht ernst.


Scimi: Der ewige Eintopf, wird jeden Tag etwas neu dazugekippt.
Markus: Seit 20 Jahren im Familienbesitz.


Achim: Gibt es irgendetwas zwischen Elfen und Menschen?
Scimi: Melfen oder Enschen – Ja, gibt es doch auch ein Lied drüber: Alle meine Enschen.


Scimi: Er ist vom Waldwahn ergriffen worden.
Markus: Ja, ja der Waldwahn. Zuviel frische Luft, das ganze Grün und freie Natur gepaart mit ein wenig Alkohol hat schon so manchen tapferen Mann geschafft und schon der Anblick einer kleinen Tanne genügte dann schon.
Scimi: Die bedauerlichen Opfer wurden dann eben zum Schollenklopfen nach Nostria gebracht, das einzige was man für sie tun konnte.


Achim: Stell dir mal nen erschwerten Zorn der Elemente vor, da musst du mit Edelgasen werfen.


Greifax: Na gut, dann werde ich mich nicht waschen und säubern sondern blutig bleiben!


Markus: Wir haben bis jetzt zwar nur zwei Zitate, aber den schreib ich nicht auf!


Achim: Ich habe überzeugen auf sechs, dass müsste reichen, ne halt – Betören nur auf eins.


Scimi: Ja, Andergaster – die magische Superrasse Aventuriens.


Greifax: Aber mein Charakter hat die Bestätigung.
Achim: Meinem ist das egal.
Greifax: Meinem eigentlich auch.


Markus: Kann es sein das wir alles interessante, was es in dieser Gegend gibt, umnieten?


Markus: He ich bin doch da!
Greifax: Eben, darum sind wir ja auch hier.


Greifax: Ich habe die Haustiere des Dorfes gefunden.
Markus: Und?
Greifax: Sie liegen alle unnatürlich auf einem Haufen.
Achim: Das tun die Bewohner des Dorfes auch manchmal.


Ralf: Da bin ich lattenstramm nach Hause gekommen.
*Alle fangen an zu lachen*
Ralf: Ja, Moment, da war Gerhard ja noch mit dabei.
*Alle lachen laut*
Ralf: Ja aber doch erst am nächsten morgen.
*Gruppe bricht vor Lachen ab*


Ralf zu Achim: Ich will nicht wieder bei deinen Verwandten vorbei, dein Vater hat mich schon wieder ausgequetscht.
Achim brüllt nach oben: Vater, du sollst Ralf in Ruhe lassen, der hat Angst vor dir.


Ralf: Hat mir meine Lustsklaventätigkeit wenigstens etwas eingebracht?
Markus: 'nen Tripper.
Ralf: Mist, ich dachte ich hätte irgendwelche coolen Hexenkräfte bekommen.


Europawahl:
Achim: CDU hat 55 von 99 Sitzen bekommen.
Ralf: Jetzt nur Deutschland oder schon für ganz Europa?


Achim: Wir nennen ja auch Stomario unter Menschen Langer.
Scimi: Aber auch nur unter Männern.
Markus: Und wie heißt der unter Frauen?
Scimi: Jedenfalls nicht Langer.


Greifax. Wir haben aber recht wenige Zitate heute.
Scimi: Markus, erfind welche und leg sie Ralf in den Mund.


Greifax: Aber du hast Gefahreninstinkt, du setzt dich jetzt an den Waldrand…
Ralf: Aber ich habe auch Pechmagnet.


Ralf: Ich spähe gen Norden.
Scimi: Da ist der Berg.


Achim: Wir kommen langsam in die Gegend wo ein Panoghast leben könnte.
Ralf: WAS???
Achim: Ein Panoghast, ein Geschöpf mit Flügeln und einem Hühnerkopf. Es handelt sich dabei um eine Unterart der Phynorapter, das sind geschuppte Lebewesen die die Form von Hausschuhen haben.


Markus: Ihr müsst nur aufpassen das sich kein Stein lockert und ihr abrutscht – also passt auf euren Schritt auf!


Achim: Ich dachte du magst Stomario?
Greifax: Das heißt aber nicht dass ich dumm bin.


Greifax: Dann werde ich mir den Eichelsand –saft aus den Augen reiben.


Markus: Ihr könnt euch ja beschweren!
Ralf: Ja, haben wir ja am Anfang.
Markus: Da stand es nicht zur Debatte, da musstet ihr mitkommen.


Scimi: De Ork kütt.
Markus: Wolln mer en rinlasse?
Scimi. Neee.


Achim: Wir hoffen nicht dass euer Dorf auch von den Orks niedergemetzelt worden ist.
Ralf: Könntest du das nicht etwas geschickter ausdrücken?
Achim: Wir gehen davon aus dass es bei euch auch der Fall ist.


Scimi: Ja, ja, du bedienst dich an der Lagerbibliothek.


Achim: Hier ist Farn, ich habe gerade eine fahren lassen. Den schreibst du nicht auf der war flach.


Ralf: Ich becirce sie.
Achim Das ist eine Zwergin.
Ralf. Dann pack ich meinen Zwergencharm aus.


Achim: Wisst ihr schon was ihr macht wenn Herr Dr. Quent den Orks in die Hände fällt?
Ralf: Die sind ja immer an brillanten Köpfen interessiert.


Ralf: Und der Oger freut sich jetzt, der hat mein Wurfmesser.
Markus: Der Oger freut sich nicht, der ist tot. Das Orkheer zieht nach einigen Verhandlungen durch die Stadt und am andern Ende wieder heraus.
Ralf: Da haben wir ja wenigstens eine schöne Parade zu sehen bekommen.


Achim: Kriegen wir jetzt Waffen von unglaublicher Zerstörungskraft?
Scimi: Ihr habt doch schon Stomario.


Scimi: *vergleicht Steckbriefe mit der Heldengruppe* Hmm ... Ragnar der Riesenthorwaler?
Greifax: (Zwerg) Das bin ich.


Scimi: Wie heißt eigentlich noch mal die Aventurische Schokolade?
Markus: Mohacreme, oder so?


Scimi: Nein, das kostet fünf Silber die Nacht, zwei für dich und drei für das Pferd.
Achim: Ich bring erst mal...
Ralf: ...mein Pferd um?


Achim: Dann mache ich mal Zöpfe und zerwühle meine Bart, damit ich wenigstens ein bisschen männlich aussehe, ach ja und ich stecke mir noch den Geldbeutel nach innen.
Markus: Damit du wenigstens ein bisschen männlich aussiehst.


Scimi: Dein Vetter Toxisch war schon immer so ein Schrank von Zwerg – also so ne Kommode...


Scimi: Die Gänge sind teilweise knietief mit dreckigem Wasser gefüllt.
Achim: Bäh!
Greifax: (Zwerg) Du hast Probleme.


Ralf: Hast du heute als Zitateschreiber eigentlich eine speziellen Wunsch an mich?
Achim: Halt die Klappe!


Scimi: Du glaubst die Stimme deines Vetters Toxisch zu hören.
Ralf: *singt leise* And I know that you’re toxisch…


Ralf: Verdammt ich glaube meine Mutter hatte recht dass mich der Suff eines Tages umbringen würde.
Achim: War das jetzt In-Time oder Out-Time?


Olli: Das erinnert mich an Fano der sich mitten in Berlin in der Spree gewaschen hat.
Ralf: In echt?
Alle: *gelangweilt* Nein!


Scimi: Ihr entnehmt dem Gespräch, das der Südländer dafür bezahlt hat, junge kräftige Leute zu besorgen, die niemand vermißt.
Achim: Wo ist eigentlich Markus?
Scimi: *grins*


Ralf: Dämonologe, wie ist das? Beschwört der umständlich Dämonen oder kann der sich die wie Pokemon aus dem Ärmel ziehen?


Ralf: Ralf. Jetzt schreibst du den auch noch auf, fandest du den so gut?
Achim: Nee, wir haben ja nur so wenige.


Ralf: Wie lange spielen wir denn noch?
Scimi: Also, Achim muß morgen arbeiten.
Greifax: Wer muß denn morgen nicht arbeiten?
*Alle außer Achim und Greifax heben die Hand*


Scimi: Salpetrix, der Schwarzschelm.


Markus: Mehr Angst?
Achim: Nee, Meeresangst!


Achim: Und ab jetzt Schnauze, Operation schleichendes Wiesel.
Ralf: Jawohl mein Führer.


Ralf: Wir töten ja keine Mitspieler.
Markus: Nicht?
Achim: Nur die die es verdient haben.


Ralf: Verdammt, ich bin ein Zwerg und meine Beine sind viel zu kurz.


Ralf: Dann kentern wir den ganzen Laden da und…


Scimi: Nee du bist viel zu lustig als das wir dich versenken würden.


Greifax: Ich bin ja ein drahtiger Zwerg, ich bin ja nicht fettig.


Ralf: Ja los, organisier uns von der Obrigkeit mal ein Schiff, mit Soldaten und so, damit wir die Verfolgung aufnehmen können.
Markus: Ja sicher. Ich bin die nette Fee die all deine Wünsche erfüllt. Ein Schiff kein Problem, was darf es sonst noch sein – 1 Million Dukaten? Wächst mir vielleicht ein Geldbaum aus dem Arsch?
Ralf: Ja wieso, du bist doch Ritter aus Andergast – bitte doch mal um kollegiale Unterstützung!
Markus: Aus Andergast. Hallo, wir haben das Orkheer auf ihr Land losgelassen und sind auf der Suche nach einem gefährlichen, entflohenen Alchimisten der sich jetzt Richtung Süden absetzen will.


Greifax: Und unter Umständen auch eine Amboß für die Nacht.
Ralf: Wenn Zwerge einsam sind.


Scimi: Boronsgeweihte gibt es nur auf der Boronsinsel und laut meinen Quellen sind das alles verdammte Vampire – jawohl, ja!


Scimi: Irgendeinen Vorschlag was mit Stomario passiert sein könnte?
Achim: Ach wahrscheinlich fährt der mit dem Alchimisten zusammen in der Kutsche mit um besser voran zu kommen.
Scimi: Das ist gut, also ihr macht euch jetzt an die Verfolgung der Kutsche.
Markus: Müssen wir das noch tun, ich meine die sind doch schon genug gestraft, jetzt wo Stomario mit denen reist.


Achim: Ich glaube an das Gute im Menschen…und an die Beeinflussung des Geistes und körperliche Schmerzen.


*Gruppe philosophiert eine halbe Stunde über Ralfs Charaktere*
Markus: Der ist ja wie eine Actionfigur, es gibt so nen abgewandelten Sci-Fi Ralf, das ist der John-der fliegt Raumschiffe zu Bruch und dann gibt es noch den Fantasy Ralf, das ist dann der Stomar und der bringt uns immer in Schwierigkeiten.
Scimi: Ja, aber da Ralf jetzt nicht da ist bringen wir ihn in Schwierigkeiten.


Scimi: Man nennt sie Reiteichhörnchen.
Kann man sie reiten?
Nicht direkt…


*Gruppe betritt ein Gefangenenlager das ein Steinbruch ist*
Achim *laut und freundlich*: Praios zum Gruße!


*Gruppe verläßt besagtes Lager wieder*
Achim: Auf wiedersehen, wir gehen jetzt!
Markus: Weil wir es können.


Scimi: Wir sind die Bergbüttel und mit wem haben wir das Vergnügen?
Markus: Mein Name ist Ritter Gerwuf von Tannhäuser-Eichenfest, das hier ist Meister Talor und das Meister Sal, unser Schwarzmagier.
*panisch, entsetzter Blick von Achim*


Scimi: Ihr seid immer noch auf der Suche nach eurem Erzfeind ... Stomario.


Scimi zu Thomas: Du bist nun schon was länger in dieser Kneipe und zumindest gestern waren doch mal ein paar andere Besucher da als die üblichen Fuhrleute und Händler. Tja, und auch heute scheint schon wieder so ein Abend zu werden als ein paar seltsame Gestalten die Kneipe betreten.
Markus: Der Zirkus ist in der Stadt.


Greifax: *schaut erneut auf Thomas' Bogen* Und du hast echt nur einen Arm?
Thomas: Nee, es ist nur einer verkrüppelt - für mehr hatte ich nicht mehr genug Punkte frei...
Greifax: Du hast alle 50 GP durch Nachteile?
Thomas: Ja.
Greifax: *schaut erneut auf die Werte* Wo?


Greifax: Wie kommt man auf die Idee eine einarmigen Krieger zu spielen?
Thomas: Ich war jung und brauchte die Punkte.


Scimi: Du hast einen offiziellen Auftrag den Spinner wieder zurückzubringen.
Markus: Was wollen die denn mit Stomario?
Scimi: Nicht den, den anderen Spinner.


Greifax: Wir wollten Yetis häuten, bis wir festgestellt haben dass die ein kulturschaffende Rasse sind.
Scimi: Ach das haben die Orks da hinten auch behauptet.


Greifax blickt unzufrieden in die Zoo-Botanica
Thomas: Keine Nahrungsrationen beim Yeti angegeben?
Greifax: Nee...
Thomas: Schweinerei sowas...
Greifax: Aber ich glaub, beim Menschen standen auch keine...


Scimi: Der Wegzoll kostet eine Kreuzer pro Bein.
Markus: Ich schlag mir ein Bein ab.


Scimi: Angrosch hat uns das Feuer gegeben ... brenne Elenvina, brenne.


Achim: Wienern die auch meine Stab?
Scimi: Voller Inbrunst und Freude.
Achim: Guuuttt…


Markus: Dann machen wir uns auf zum Magiertempel ... äh, Akademie.


Scimi: Ihr sollt meine Tochter nach Haben begleiten, sie soll dort ihren Dienst antreten.
Achim: Wie alt ist sie denn?
Scimi: 14.
Markus: Zu jung.
Achim: ...um sich zu wehren.


Thomas: Guter Mann, ich war sieben als die Orks vor unserer Türe standen, so ein Drache macht mir keine Angst ... aber die Dunkelheit.


NSC: Ich rechne auch gar nicht damit das etwas passiert, sonst hätte ich sie gar nicht ziehen lassen.
Thomas: Erst recht nicht mit uns.


Markus: Leichenstapler Klaus.
Achim: Das ist pervers, klingt aber nach einem guten Remake.


*Greifax sagt etwas dummes Beleidigendes*
Achim: Hurra ich bin nicht mehr der Arsch der Gruppe.
Markus: Jeder Arsch hat zwei Backen.


Thomas: Hmm, Tulamidja auf 3. Das reicht aber auch nicht für viel.
Achim: Ja, ja – so mitten im Kampf: „Nein danke, ich möchte diesen Teppich nicht kaufen.“


Scimi: Aber nicht jede Stadt ist so gut organisiert wie ein Militärstadt.
Thomas: Dann ändern wir das.


Scimi: Laß mich mal meine Drachen auspacken, hat über ein DinA4 Seite an Zaubern.


Scimi: Die Soldaten vertreiben sich die Zeit mit...
Greifax: Kartenspielen, saufen und rumhuren.
Achim: Ja, alles gleichzeitig.


Markus: Das ist clever.
Scimi: Und was macht ihr?


Greifax: Ich weiß wenigstens wie sich Flammen anfühlen, kann also nicht mehr so heiß werden.


Greifax: Ich habe aber immerhin das Kind aus dem brennenden Haus gerettet.
Achim: Du hast es auch angesteckt.


Scimi: Und so wie die Sonne steigt, so steigt auch ihr.
Markus: Strahlend?


Scimi: Du kannst dich ja eine Meile über den Drachen teleportieren und dich dann beim runterfallen versteinern.


Markus: Der ist gleich Drachenfutter, aber immerhin ist der Kopf dann beschäftigt.


Scimi: Ob Ralf jemals noch mal wieder kommt oder ob wir Stomario einfach umbringen können?
Greifax: So'n Ralf ist ja auch schnell erfunden.
Markus: Eben, dann kommt eben Stamorio...


Markus: Wie heißt die Kapitänin?
Achim: Ma Növer.
Scimi: Der ist so schlecht, den schreibst du jetzt auf.


Markus zu Achim: Du müßtest doch die Zähen genauer gesehen haben, du bist in den Drachen reingekrochen.
Achim: Ja, aber von der anderen Seite.


Achim: Dann schau ich mal mit freudiger Erregung ob ich ein paar Nackte sehe.


*zu obigem Zitat*
Achim: He, das ist aber jetzt vollkommen aus dem Kontext gerissen!
Scimi: Das ist das Geheimnis unserer Zitate.


*Über Achims Familie*
Scimi singt: Mein Vater war ein Eichelzwerg und mir liegt's auch im Blut…


Greifax: Das sind 30 Stück Achim, blitz sie alle.


Scimi: Wie möchtest du die Nacht verbringen?
Markus: Angenehm!


Greifax: Schickt sie heraus, sonst trete ich ... zu euch in die Kabine.


Greifax: Aber sie ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Verbrecherin.
Markus: Wir haben auch über Wochen Stomario mit uns herumgeschleppt und da hast du nichts gesagt.
Greifax: Der war ja auch mein Freund ... hat der Spielleiter gesagt.


Scimi: Also als Magier ... also als so eine Art Magier...


Greifax: Mach doch wieder irgendwelche Hexerei und ich versuche dann die Bretter da dran zu machen.
Achim: Ich stopfe gleich den Zwerg da rein.


Scimi: Du hast zumindest einen Zauber der dir weiterhilft. Transversalis.


Greifax: Das endet sonst wie nächste Woche.


Achim: Du hast Angst, die Hosen voll vom Meer. Du kannst es doch ruhig sagen.
*Stille*
Scimi: Das wäre jetzt eine gute Gelegenheit für eine schlagkräftige Antwort.
Greifax: Aber Angrosch hat gesagt man darf nicht lügen.


Greifax: Ich nehme ein Doppelzimmer mit dem Magier zusammen.
Markus: Bist du sozial.
Greifax: Nee, ich will nur keins alleine bezahlen.


Achim: Gibt es so ein Buch wie: Die Zwölfe und ihre Fehler?


Achim: Wir müßten mal die Titelmelodie von Benjamin Blümchen auf Stomario umdichten.
Alle: Ja das bin ja ich, Stomario Castellani ... törrö.
Markus: Und schon haben wir ein Zitat.


Achim: Ich habe mal eine Nostrianer mit meinem Stab geeichelt.


Scimi: Das Buch gibt einen Bonus, je nachdem wie du es verwendest.
Achim: Also entweder zum Betören oder zum K.O.-Schlagen.


Greifax & Markus: Wir hätten gerne einen soliden, vier Dukaten teuren Rechtsgelehrten, einen sogenannten 4-Dukater.


Achim: Dann beschließe ich mich selber zu verteidigen.
Markus: Mutig.
Achim: Nee, geizig.


Achim: Was gab es sonst noch in der Zelle?
Markus: Willst du jetzt auch schon Zellen ausräumen?
Achim: Naja, ich dachte da hängt vielleicht noch ein Bild oder so etwas.


Greifax: Ich kaufe mir ein Buch.
Scimi: Du kaufst ein Buch. "Meine schönsten Liebesgedichte", das weißt du aber nicht.


Greifax: Du hast fast eine Pfeifenlänge gebraucht.
Scimi: Häh? Eine Pfeifelänge, du rauchst die ganz auf?


Greifax: Wenn es Frauen und Kinder sind sollen sie weglaufen, ich komme!


Scimi: Stellt euch vor da kommt jemand nach Andergast und nietet die gesamte Rondrakirche um, was würdet ihr tun? *zu Achim* Du zählst nicht!


Scimi: Elfen schießen Bögen, Zwerge schießen geradeaus.


Scimi: Du hast immer so eine grüne Pampe zu essen bekommen, fühltest dich immer so schläfrig und mußtest dich den Wünschen des Alchimisten beugen.


Thomas: *treibt im Meer*
Scimi: Los, sag' was Cleveres wie: "Oh mein Gott, jetzt werde ich mit all meinen Dukaten untergehen!"


Ralf: Kannst du mir mal den Liber geben.
Scimi: Li(e)ber nicht.


Markus: Keine Ahnung, ich bin noch nicht lange Ritter des Mittelreiches.
Scimi: Hast die Broschüre noch nicht gelesen.


Thomas: Das was hier gefordert ist, ist ein Kante, keine Latte.


Die ganze Gruppe, chorartig: Dieses Schiff ist kein Schiff, dieser Nebel ist kein Nebel, die Zeit hat einen Sprung.


Scimi: Kaiser Metzel, so eine Typ mit sechs Armen und in jedem ein Schwert.


Scimi: Wenn ihr das sagt, Herr.
Achim: Ich rede viel wenn der Tag lang ist.


Ralf: Sind wir jetzt definitiv in einer Gobule?
Scimi: Ja.
Ralf: Cool! Was ist ein Globule?


Thomas: Ich würde mit ihm verfahren wie die Uno mit bösen Terroristenstaaten - lass' solange keine Erfahrungspunkte zu ihm durchdringen bis er einlenkt.


Scimi: Wenn du in der Kajüte bist, kriegst du Plaxtangst.


Thomas: Mir kommt gerade das furchtbare Wortspiel des 'Biber Cantiones' in den Sinn.


Thomas: Wie viele Leute kannst du mit einem Ignisphaero gleichzeitig killen?
Achim: Kommt drauf an wie nah die beieinander stehen...
Thomas: Angenommen wir veranstalten einen Tanz...


Thomas: Sie nannten ihn auch den Echser.
Ralf: Der Echsorzist.


Thomas: Ich wollte auch Stomario wegen irgend etwas verprügeln.
Scimi: Hast du auf der Reise ausgiebig Zeit zu...


Greifax: Ich singe dann mal ein zwergisches Seefahrerlied.
Scimi: "Scheiße, Scheiße, Scheiße, Scheiße, Scheiße ... ich bin noch immer auf dem Meer."


Scimi: ...seht ihr eine Stadt.
Thomas: Definiere Stadt.
Scimi: Viele Häuser.


Scimi: Außerdem will ich sehen...
Markus: ...wie wir im Kontakt mit anderen Menschen versagen?


Thomas: ... und trinken einen Yol-Ghurmak.


*Gruppe stellt sich vor*
Achim: Sal Rogasende, Pailoshändler.


Greifax: Können sie es an den Armen kürzen und auch an den Beinen und machen sie es auch etwas weiter ich habe nämlich eine Plauze.


Thomas: 'Der Fischer aus Belhanka', klingt wie einschlechtes Volkslied.


Markus: Ich habe in solchen Erfahrungen schlechte Kneipen gemacht.


Greifax: Der Magier kann ja diesen 'Bruzzelstrahl' machen.
Markus: Bruzzelstrahl, ich wähle dich.
Greifax: Ja weiß ich als Zwerg wie der heißt?
Thomas: Offensichtlich nicht.


Thomas: Das letzte Mal als ich im Kampf eine Rüstung getragen habe war ich verletzt. Jetzt habe ich keine Rüstung an und bin nur etwas dreckig und kann mich verstecken - was lernen wir daraus?
Zwerge sind Seefahrer!


*Auf dem Sklavenmarkt*
Markus: Also wenn es hier jetzt so einen Nostrier gäb' hätte ich ihn mir aus Bosheit gekauft.


*Greifax schaut auf seinen Charakterbogen*: Was habe ich da? "Sparkunde"?


Greifax: Habt ihr jemals Apfelschnaps getrunken?
Thomas: Nein!
Markus: Doch, wir haben dich in der Kneipe das erste Mal aufgegabelt.


Thomas: Darf ich Mensch als Opposition zu Kind verstehen?


Markus: Schon mal darüber nachgedacht deinen Arm amputieren zu lassen und ihn durch was Besseres ersetzten zu lassen?


Markus: Ja toll und ich war im Badehaus. Benutze Nutte.


Thomas: Mafta, sowie Mafta Hari.


Greifax: Kennen wir Säuregranaten?
Scimi: Ja, so hatte der Alchimistenassistent seine Hand verloren.
Markus: So haben wir den Alchimistenassistenten verloren.


Achim: *zu ertappter Gestalt auf dem Dach der Heldengruppe* Sag mal, bist du der, der hier die ganze Zeit klaut? Mach dass du wegkommst, wir erwarten noch jemanden!
Scimi: Tut mir Leid, ich bin Schurkox - der Meisterdieb.


Greifax: Hast du Goldgier, ist ein tolles Talent.


Thomas: Außerdem bin ich ja auch noch schwerhörig.


Scimi: Mengbilla, eine schöne Stadt. Regiert von Leuten, die man wo anders einsperren würde...


Markus: Und morgen gehen wir wieder auf Menschenjagd, denn wir sind Bürger Mengbillas...


Achim: Der Mann ist ein Massenmörder und wahnsinniger Psychopath – der wird schon wissen wie es weitergeht.


Scimi: Könnte ja ein Attentäter sein, ist auch einer – ein schlechter – aber die Einstellung zählt.


Scimi: "Meinen sie nicht, dass sie mit einem Sklaven genug haben?" – "Das schon, aber die Sänfte schleift immer so."
Achim: Der Trend geht zum Zweitsklaven.


Achim: Er wird von einer großen kugelblitzartigen Kugel ... er wird von einem Kugelblitz getroffen.


Greifax: Das ist mein gutes Recht als Held, wenn ich jemanden umbringe, kann ich mir auch seine Sachen nehmen.


Scimi: Ja, so ein Hotel wo du alles mitgehen läßt: Das Handtuch, die Minibar, den Pfau…


Achim: So schlimm war das doch gar nicht.
Scimi: Du hast einem Novadi Frauen- und Pferdewitze erzählt!


Greifax: Ich möchte anmerken, dass sich der perfekte Heckenschütze bin.
Scimi: Genau, du hast in eine Hecke geschossen.


Tom: Krieg ich einen Greifen als Reittier?


Scimi: Du bist aus völlig fadenscheinigen Gründen in der Stadt, hast von Echsenreichtümern gehört, nein du hast völligen Quatsch gehört, aber das hast du erst gemerkt als du schon da warst.


Scimi: Sie scheinen auch obskure Dinge zu sammeln.
Markus: Stomario!


Scimi: Ach ja, bei heißem Wetter eiskalten Wein in Mengen genießen.


Achim: Wie viele sind das?
Scimi: 20.
Achim: Ok, die ersten beiden kriegen wir mit einem Schlag weg und was machen wir dann mit den restlichen 18?
Tom: Um Vergebung betteln?


Tom: Ich bin ein Nachtmensch.
Scimi: Ein Nachtzwerg.
Markus: Häh, eine Nacktzwerg?
Scimi: Ja, weißt schon, so wie Nacktschnecke.


Achim: Keine Klingel oder so?
Scimi: Nein, nur einen Säbelzahntiger.
Markus: Aber der sah sehr träge aus.


Markus: Das ist wie mit Tintenfischen – die können Angst riechen.


Achim: Irgendwie gefällt mir mein Plan nicht mehr.
Scimi: PLAN? Das ist das erste Mal, dass von einem Plan die Rede ist.


Greifax: Das ist aber auch nur weil der Meister uns nicht sagen will, wie es weitergeht.


Scimi: Ja, Maftas Hühnerjonglage – beliebt bei Jung und Alt.


Achim: Sie hat mich noch nicht umgebracht, das ist mehr als bei den meisten.


Tom: Er ist ein Feigling!
Markus: Das weiß ich schon.
Achim: Aber ich lebe noch.


Scimi: Er sucht wieder Ärger und er hat ihn gefunden.


Scimi: Ihr wollt mich täuschen.
Achim: Nein, ich bin eine Drecksau!


Greifax: Sind Hexen so was wie Pokémon?
Tom: Sie können aus Eiern kommen.


Achim: Ich habe keinen Brand gesetzt - da ist ein Dämon explodiert!


Scimi: Achim der Pferdewürger.


Achim: Ach das ist doof!
Markus: Darum schreibe ich den ja auch vollkommen aus dem Kontext gerissen auf.


Markus: Was habe ich denn auf Tierkunde ... hmm, sieht wie eine 33 aus ... das kann aber nicht stimmen.


Markus: Man nannte ihn auch Sal den Großzügigen. Er nahm seine Leuten nur das, was er wirklich zum Leben brauchte.


Scimi: Du kannst ihn retten oder rasieren, aber nur eines von beidem.


Greifax: Dann werde ich noch etwas Zeit mit meinem Kamaha verbringen.
Scimi: Zucht!


Greifax: Habt ihr sowas wie Bier?
Scimi: "Sowas" wie Bier haben wir.


Scimi als Stomario: Das könnt ihr mit mir nicht machen, ich bin Horasier!


Greifax: Und was ist mit Bezahlung?
Achim: Du wirst belohnt werden!
Greifax: Wie?
Achim: Hier ist eine Flasche Schnaps.


Markus: Ich grüße lieber mit allen 13.
Achim: Alle 13???
Markus: Ja ich geh lieber auf Nummer Sicher.


Achim: Du verwirrst die junge Frau – und das ist eine Hesindegeweihte.
Markus: Ha, ich bin gut!


Markus: Hmm, Zeichnen kann ich aber nicht so gut.
Simi: Ja, ja. Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist der Schlinger – AUF IHN!!!


Chorhop ist eine wunderbare Stadt, hier kann man um alles spielen. Um sein Zimmer, sein Essen oder auch um Begleitung für die Nacht.
Nachdem also der Ritter sich erfolgreich ein Zwölfgänge-Menü erspielt hatte und der Magier es auf zwei Frauen für die Nacht gebracht hatte, wollte der Zwerg in nichts nachstehen und versuchte auch sein Glück. Es sah auch alles ganz gut aus, bis er alles auf eine Karte (oder in diesem Fall einen Würfel) setzte und nicht nur seine beiden Begleiterinnen, sondern auch sich selber für die Nacht verspielte. Während also seine beiden Gefährten einen angenehmen Abend verbrachten, wurde er von einer dominanten Elfe erspielt, die sichtlich erfreut über ihren Zwerg für eine Nacht war und dies natürlich auch in jeder erdenkliche Art und Weise auskostete.

Scimi: Phex gibt's und Phex nimmt's – und Alandra gibt’s dir!


Greifax: M wie Machete.
Scimi: H wie Haumesser.


Greifax: Ich hab was vergessen.
Markus: Schwimmweste?
Scimi: Augenbinde? Greifax: Zwei Flaschen Schnaps!


Markus: Helden im Suff – die neue Serie bei RTL2.


Scimi: Die feinen Sinne der Zwerge können bis zu 200 verschiedene Rosatöne unterscheiden.


Markus: Ich glaub', man kann aus allem Schnaps brennen – der gute Andergaster Wildschweinschnaps.


Scimi: Der große Stibitzer – Meistermagier und Kleptomane. Wo dann in der NSC-Beschreibung steht: "Meistersphärologe und bekloppter Dieb".


Markus: Paddel über Bord! Zwerg über Bord! 10 Dukaten auf die Krokodile!


Achim: Wir kennen Dumm-Tabu, wir sind lange genug mit Dumm-Tabu gereist.


Scimi: Gerwulf hat nur wieder seine Morgentollwut.


Greifax: Sal hat jetzt die Kurve gekriegt.
Achim: Nee, Sal hat Angst.


Scimi: Willst du kaufen Teppich, ist billig, ist von Eselskarren gefallen...


Néo: Ach ja, ich bin ja auch Krieger und so...


Scimi: Der schreckliche Zwergenpirat Kapitän Kurz!


Markus: Guter Herr, Ihr sprecht mit jemandem, der einen Drachen erlegt hat.
Thomas: Ich war in der Nähe.


Thomas: Ok, dann geh ich mich morgen noch ein bisschen wälzen.


Thomas: Aber ein wenig unelegant...
Markus: Eleganz? Guter Herr, wir reden hier von einer Axt!


Markus: Wir müssen sie aus dem Griff des Planeten befreien ... äh, Piraten.


Achim: Wenn es dich tröstet, das einzige, womit ich in deinen Geist eindringen kann ist ein Fulmenictus.


Néo: Ich bin kein Pirat, ich bin ehrlicher Seefahrer.
Achim: Auf anderer Leute Schiffen...


Thomas: Vorsicht, der tut jetzt weh: Er ist ein Kleptomant.


Scimi: Damit kann man jede Menge Blödsinn verschießen.
Thomas: Wo ist Stomario wenn man ihn mal braucht?


Achim: *auf seine Notizen schauend* Was meinte ich eigentlich, als ich mir ein Zwergenkondom aufgeschrieben habe?


Scimi: Ihr geht in diese Spelunke. In dieser Spelunke spelunken Halunken herum.


Thomas: Die einzige Frage ist wie ich meinen Aufseher rondragefällig um die Ecke bringen kann.
Néo: Für RONDRA!!!


Scimi: Der führt dich unter Deck.
Markus: Ist doch fast wie in einem Stollen.
Scimi: ...wo du die Löcher abdichten musst.
Markus: Wie in einem Stollen mit Wassereinbruch.


Markus: Wie seht ihr eigentlich aus?
Achim: Gefällt's dir? Ich bin die Schiffshure.


Thomas: Gib mir 'ne Axt, stell mich auf das unterste Deck und frag mich noch mal wie toll ich es hier finde.


Markus: Vorurteile hab ich auch: Norks und Ostrier.


Greifax: Und ich versuche mich tagsüber an den Geschützen zu vergnügen.


Markus: Ich nehme mir jetzt meinen Ritterbrief und schreibe jetzt noch ein 'Raub' davor.


Achim: Ich hasse diesen Job!
Thomas: Irgend jemand muss ihn ja machen.
Achim: Ich trage keine Unterwäsche!


Thomas: Riecht wie das, was wir im Krieg gegessen haben.
Markus: Nostrier?


Scimi: Die Frauen erkennst du, weil sie keine Bärte haben.
Achim: Vielleicht bekommst du dann auch mal eine ab...
Markus: Was, der hatte doch schon eine. Dem habe ich in diesem Badebordell eine gekauft.
Thomas: Klingt auch toll: Mein Freund hat mir eine Frau gekauft.


Achim: Ein unsterblicher Dämon, los töte ihn!


Scimi: Magie – immer eine gute Suppe.


Achim: Ich bin gutaussehend, ich weiß, dass er lügt!


Thomas: Kommt drauf an wieviel wir sprengen. Hast du genug Astralpunkte für einen thermonuklearen Ignisphaero?


Achim: Mein Name ist Gerfuchs.
Scimi: Der kleine Bruder von Gerwulf (unser Ritter).


Markus: Toll wir sind so was wie die 'Ninja Turtels'.


Thomas: Sie nannten ihn auch Bennie Beischlaf.
Scimi: Klingt wie ein Novadistamm.


Thomas: Ich geh mal dem Meeresgott huldigen.
Markus: Du pinkelst ins Meer, na Efferd wird sich freuen.
Thomas: Ist das beste was ich habe, kann ihm ja noch einen Kreuzer hinterherschnippen.


Scimi: Bist du nicht so ein Ritter?
Markus: Ich habe Loyalität, Gehorsam, *flüstert* Ehrenhaftigkeit.


Scimi: Was hast du auf Navigation?
Thomas: Ist ein Allerweltstalent oder?


Achim: Es die Schwester einer bereits gekauften Sklavin.
Markus: Ich hätte gern den Satzkomplett.
Thomas: Gotta catch 'em all.


Scimi: Ihr seid besten eurer Preisklasse.
Markus: Nur dumm dass wir nicht bezahlt werden.


Markus: Wie liest sich denn das dann in meinem Lebenslauf: Ritter, Drachentöter, Bodyguard, Seefahrer, Pirat und jetzt auch noch Terrorist.


Achim: Und wenn das dann nicht hält ersetze ich die Wand.
Markus: Hä?
Achim: Du weißt, ich Stein.


Scimi: Der nächste Tag, was habt ihr vor?
Markus: Wir ersteigern ein Kind, jagen eine Turm in die Luft und den Rest füllen wir mit Freizeit.


*Gruppe singt*
Thomas: Yo...
Markus: ...Ho.
Thomas: Die Krieger eilen durch den Wald...
Markus: ...und machen nun den Orken kalt.
Achim: Der Sal macht eine Kerze an, damit der Feind ihn finden kann.
Scimi: Der Gegner spannt den Bogen an und Sal ist bald ein toter Mann. 1,2...
Markus: ...3,4.


Scimi: Für jeden Punkt 'Götter und Kulte' kennst du einen Gott.
Markus: Passt doch. Rondra, Praios und der Eichenkönig.


Thomas: Ihr hattet die Lunte lang genug gemacht?
Scimi: Naja, es war 'ne ölgetränkte Stoffbahn.
Markus: Lang ist relativ. Ist das Glas halbleer oder halbvoll?
Scimi: Wenn hier gleich alles in die Luft fliegt ist das auch egal.


Scimi: Also Greifenfurt hat nie so schön gebrannt wie Charypso an diesem Abend.


Thomas: Zahlentheorie – gefährlich, meine Meinung!


Thomas: Der Wal ist ja ein Saugetier. Scimi: Der Vampierwal.


Scimi: Aber du kommst doch aus Andergast? Markus: Aber da rauchen nur die Köhler.


Achim: Wir könnten es wie einen Unfall aussehen lassen, wenn wir ihn von einer Kuh erschlagen lassen.


Thomas: Na toll, ihr prostituiert mich richtig...


Scimi: Sie ist für eine Paarung eingeteilt.


Thomas: Guck mich nicht mit diesem "Michalski-hat-heute-seinen-Unglückstag-und-nun-einen-Metallwürfel-in-der-Hand"-Blick an.
Wer konnte es ihm verdenken, nachdem Thomas sich schon kochend heiße Maultaschenboullion über die Hand und Limonade auf den Schuh gekippt hatte...


Markus: Immerhin seid ihr für einen Paarungskampf eingeteilt.


Thomas: *zu Greifax* Was - du kannst auchnoch zeichnen? Was für eine eierlegende, zwergische Wollmilchsau bist du eigentlich?


Gruppe singt: Orkischer Wein,
ist wie das Blut der Pferde... Komm schenk mir ein...


Scimi: Wer bei euch an der Akademie geflucht hat musste die Zielscheibe beim Ignifaxiustraining halten...


Thomas: Warum sind nicht alle so blöd wie wir?


Markus: Was, unser Essen und Leim sind hier das gleiche?


Thomas: Das ist zwar nicht rondragefällig, aber das erkauft mir zumindest noch paar Jahre Leben...


*Nachdem dem Krieger in drei darauffolgenden Nächten immer wieder Frauen bestimmter Dienstleistungen auf sein Zimmer geschickt wurden*
Markus: Hat was von einer sehr freien Adaption der „Christmas Carol“.
Achim: Ja, von Charles „Dick“-ens.


Greifax: Hat der keine Beziehung zu irgendwelchen Edelsteinmenschen?


Scimi: Solange du dich bei Rastulla ehrlich entschuldigst ist es in einem gewissen Rahmen nicht schlimm, seine 99 Gesetze zu übertreten.
Thomas: Also Rastulla tut mir ja wirklich Leid dass ich zwanzig Frauen geheiratet habe.


Thomas: Ach komm Gerwulf, lass uns die Echsen gucken gehen.


Markus: H’Ranga sind ihre Echsengötter. Noiona – das ist eine von unseren, die kenn' ich nicht so gut.


Thomas: Meine Tante Hildegolf...
Achim: Ist die Schwester von VW-Käfer...


Markus: Dann beenden wir das Abenteuer doch mal mit einem Essen, anstatt immer mit einem Cliffhanger.


Markus: Guck mal das Kloster. Erbaut im Selem-Horas-Stil; wissen wir aber nicht. Für uns ist das einfach nur ein schönes Gebäude.
Thomas: Schön!


Thomas: Woran liegt's denn?
Markus: *eigentlich nur wenig zum Thema wissend* Ach das lass ich lieber den Experten erklären.
Thomas: Hast du aber Glück das ich dumm bin.


Achim: Mit dem klassischen Heldenruf: "IIIIHHHH!!!"


Markus: Es wäre unhöflich, unsere Gastgeber zu essen.


Thomas: Wenn ich draufgehen sollte, gebt mein Schwert dem nächsten Krieger der kommt.


Thomas: Bei der Macht von Rondra, ich bin ein Brötchen!


Scimi: Wie hoch hast du Magiekunde?
Achim. Jetzt? ... JETZT? ... Och nö...


Achim: Sag dem Dämon, wenn er uns nicht schlafen lässt malen wir seine Pyramide an und züchten hier Blumen!


Markus: Wenn wir hier raus sind schreib ich eine Buch: Ich war eine Echse!


Thomas: Hunting Tipps with Darian.
Part 155: Don't break the cage!


Achim: War das der dem ich Geld gegeben hatte?
Markus: Du hast den meisten Geld gegeben, damit sie gegen Wände laufen.


Scimi: Wenn die 'nen Flim Flam hinbekommen, können die schon glücklich sein.
Thomas: *zu Achim* Du doch auch.


Thomas: Hmm, der Kuchen ist aber lecker.
Scimi: Kannst ja den ganzen Kuchen essen.
Thomas: Der ist zwar lecker, aber ich will den ganzen Kuchen vielleicht nicht essen.
Scimi: Na komm, iß – du Kuchenschlampe!


Achim: Was machen wir wenn wir heute abend kampieren müssen?
Thomas: Müssen wir denn rasten?
Markus: Nein, denn wir sind Übermenschen.


Thomas: Kein Orkenblut in meiner Familie ... ok, bis auf Tante Grushnak vielleicht.


Scimi: Steiger lieber mal 'Reiten', damit du hier nicht abkackst.
Thomas: Ich steigere lieber mal 'Sinnesschärfe', damit ich das Pferd auch finde.


Markus: *zu Achim* Komm mit raus, du musst übersetzen, wir haben Leute getötet.


Thomas: Da ich die Menschenkenntnis eines Lamas und die Magiekunde eines Erdmännchens habe...


Achim: Aber ich kann doch nichts für den Namen...


Scimi: Weißt du überhaupt wer Praios ist?
Markus: Ja klar, da war mal so ein lustiger Kerl mit so einem Sonnenszepter bei uns ... man haben wir gelacht.


Achim: Wenn ich ihm die Pfeife anzünde, mache ich das mit so einer blauen Flamme!
Thomas: *würfelt Mut 1, Klugheit 20* ...oh, blaues Licht...


Greifax: Ich hatte mal ein Kamaha ... ich gebe zu, das war ein Fehler.


*beim Betreten eines tulamidischen Dorfes*
Achim: Na ihr kleinen Pferdeficker!


Thomas: Vielleicht kann ich ein Gedicht vortragen.
Achim: "Muh, macht die Kuh..."


Thomas: Mein Onkel hat auch immer geraucht. "Darian", hat er gesagt "Darian *hust, hust* ich sterbe…"


Thomas: Ich rufe mal den bekannten tulamidischen Gruß "Das Kamel macht den Dödel schwanger."
Greifax: Willst du nicht wenigstens mal würfeln...


Thomas: Alles sieht in Zeitlupe cool aus, das macht die Zeitlupe.
*Achim imitiert Niesen in Zeitlupe*


Achim: Das kann man nicht aufschreiben.
Markus: Doch, guck hier!


Greifax: Vielleicht sollten wir diese Stadt friedlich betreten.
Achim: Das wäre mal ein Anfang.
Greifax: Ich säubere meine Armbrust.


Markus: Der Tag, an dem unser Spielleiter pervers wurde.


Thomas: *zu einer Überzahl Kidnapper* Ihr wisst, was wir wollen. Ein Dach über dem Kopf, was zu essen, den König von Andergast...


Thomas: Seid gewarnt: ich habe Arroganz 5 und ich habe es noch nie ausgespielt!


Achim: Das ist ein nostrischer Magier, der kann nix.
Markus: Fischregen.


Markus: *sieht auf seine Charakterbogen* Warum habe ich da Karneval stehe…ach nein das heißt Karneol.


Scimi: Elementar mein lieber Gerwulf, Elementar!


Thomas: Gibt es so etwas wie ein Ketzermesser?


Markus: Ah gut, unser Plan - kaufen wir uns einen Jungen.


Markus: Wie heißt du?
Scimi: Äh ... Scheiße...
Markus: Also gut, Scheiße...


Markus: Ah, der Geruch von Heimat ... Schweiß und Bier.
Scimi: Und Schwein.


Scimi: Rondra hört dich nicht - du bist in Unglaubistan.
Thomas: Boah, geil.


Markus: Das nennt man Psychologie.
Scimi: Du bist ein Psycho und darum ist das für die logisch.


Thomas: Ich brauch 'nen neuen Bogen für meine weiteren Waffen!


Thomas: Und dann prügeln wir ihn windelweich im Namen des Imperiums!


NSC: Wer mutig ist, kann in der Wüste bestehen.
Achim: Außerdem sind wir auch noch dumm.


Thomas: Ich möchte zu Protokoll geben, dass die Farbe, die ich mir jetzt kaufe, nicht für mein Kamel ist.


Scimi: Unterhält sich ein Zanth mit einem Shruuf, kommt ein Magier mit einem Kamel vorbei ... Limbuswitze sind toll.


*Achim redet wieder Unsinn*
Scimi: Auch wenn Kreativität grundsätzlich eine positive Eigenschaft ist, kann sie in den falschen Händen zu einer tödlichen Waffe werden.


Thomas: Du wirst schon sehen, wie echsich ich bin, wenn ich dir meinen echsichen Langdolch in die Kehle ramme ... so war der jetzt nicht gemeint.
Markus: Ach ich reiße den jetzt einfach aus dem Kontext.


Thomas: "Darian - Nackt durch die Wüste."


Thomas: Aber da Sal ja eher ein "Masse statt Klasse"-Zauberer ist...


Thomas: Ich mag mein Kamel.
Markus: Du hast es "Blödes Vieh" genannt.
Thomas: Eben drum.


Markus: Die haben auch die besseren Kamele, die sind viel windschnittiger.
Achim: Vielleicht hilft es, wenn wir unsere rasieren?


Markus: Bei meiner Pflanzenkunde sind das Pflanzen.
Thomas: Bei meiner Pflanzenkunde sind das Tiere.


Scimi: *zu Achim* Du bist das 1-Mann A-Team: Du bist schön wie Face, verrückt wie Murdock, mit Schmuck behangen wie B.A. und rauchst Zigarren wie Hannibal.


Scimi: Ihr müßt gegen das Tier Rastullahs antreten... Markus: Das Kamel!


Thomas: Und wenn sie dann vor Schmerzen schreien sagen wir: "Hör mal, sie spielen unser Lied."


Markus: Mr. Menschenkenntnis 13 weiß schon, wer der Schuldige ist...
Thomas: Sei froh, wenn Mr. Menschenkenntnis 1 weiß, wer du bist.


Nachdem Achims Nuntiovolo Botenvogel nach wenigen Metern verpufft ist... Thomas: "The person you have called is kind of dead".


Achim: *singt*
Ein Zwerg steht in der Wüste
Ganz still und stumm
Da kam ein großer Drache
Und warf ihn um.
Dank der großen Drachenwehr
Gibt es keine Zwerge mehr...


Thomas: Ich hatte nie'n Sklaven...
Scimi: Weil du arm warst. Bettelarm.
Thomas: Schon...
Achim: Ich hatte drei, oder?
Thomas: Ja, und zwei davon waren minderjährige Mädchen.


SL: Von da aus seid ihr auf Kamelen mit gefälschten Kennzeichen...


Greifax: Wo siehst du denn da Bröckchen?
Achim: Da waren welche! *zu Thomas* Du hast auch meine Bröckchen gesehen, oder?


Scimi: So machen sich PG-andalf, der einarmige Krieger und das kleine Waffenkabinett sich also auf den Weg...


Thomas: Bereite schon mal den Fulmenictus Reversalis vor!
Achim: Weißt du, wie teuer der ist? Ich war heute morgen duschen!


Achim: Wir hätten auch'n bisschen and den Kamelen nuckeln können, haben wir auch nicht getan...


Man verdurstete in der Khom...
Greifax: Kamaha können zielstrebig im Dschungel Wasserquellen finden...
Scimi: Ja genau. Ein Umschnitt in den Dschungel, ein Kamaha findet gerade eine sprudelnde Wasserquelle. Zurück geschnitten auf eine Totale in die Wüste, wo ihr einsam und verloren steht.
Achim: Danke, Greifax!
Markus: Die Götter werden uns helfen...
Scimi: Umschnitt nach Alveran. Rondra ruft aus: "Der Gerwulf, den ich nun schon so lange beobachte, ich kann ihn nicht finden! Der wird doch wohl nicht ins Gebiet von dem Rastulla gegangen sein...
Markus: Aber es gibt aber ja noch andere ... den Eichenkönig und die H'Rangarrim etwa!


*zum obigen Zitat*
Achim: Vielleicht ist meine Hemmschwelle nur niedriger, aber ich fand das einen recht gelungenen Dialog...


Markus: Ach, in Andergast musst du nicht singen können. Wenn du den Text der Hymne nicht kennst, bewegst du einfach nur den Mund. Okay, da gab es diesen Fall, wo alle nur stumm den Mund bewegt haben...


Man schleppt sich noch immer durch die Khom...
Markus: Wieviele komplett Kleidungsgarnituren hast du nun dabei? Vier?
Greifax: Ja...
[...]
Greifax: Oh warte, da unten geht's noch weiter. *liest aus Inventar vor* "Weitere Kleidung".


Greifax: Okay, dann fange ich doch an, Sachen wegzuwerfen. Als erstes werfe ich meine Spezialhängemattenaufhängung weg...
Achim: Verschwendung! Ich zieh ihm eins mit meinem Tablett über...


Scimi: Den Dämon "Diebische Elster", den willst du haben?
Achim: Ja, der soll einem anderen Verdurstenden in der Wüste sein Wasser rauben...


Achim: Ich bin überzeugt davon, dass der Dämon, der mich verfolgt, mich hier nicht sterben lässt, darum bete ich auch nicht...


Markus: Man schlachtet seine Gastgeber nicht gleich am ersten Tag!


Achim brauchte Ziegen als Mitgift...
Greifax: Er gibt mir einfach 500 Dukaten, und dann...
Achim: Schmiedest du mir 'ne Ziege, schon klar...


NSC: Was ist passiert?
Greifax: Ich habe die Kiste gefüttert...
Néo: *drohend* Komm mal...
Greifax: ...aber die Kiste, sie wollte das...


Achim: Hier ist kein Salzgebirge!
Markus: Hast du daran geleckt?
Achim: Ja!
Markus: Und, was ist es?
Achim: Dreck. Und ein bisschen Vogelkacke...


Achim: *nachdem er einen Ignisphaero in einen unten Gegner gejagt hat* Warum brennt eigentlich immer alles, das auf mich zukommt?


Thomas: Also unser Angriff auf das Lager der Nostrier, den fand ich gut...
Achim: Ja, wir sind da rein und haben alle vermoscht...
Thomas: Nee, alle außer dir waren paralysiert, du hast alle vermoscht.
Achim: Ja, aber nachher wart ihr ja wieder frei.
Thomas: Da wurden wir aber auch schon gefangen genommen...
Achim: Aber nicht von den Nostriern!


Néo: Ich will endlich auch mal lernen, wie man einen Affenschwanz macht!
*Stille*
Néo: Das ist ein Knoten.


Greifax: Ich habe da mal eine Frage: Ich will in der anderen Gruppe ja einen Panzerzwerg spielen...


Néo: Aber es ist der endlose Wehrwurm!


Greifax: Ihr lernt ja eure Autos kennen ... äh, Pferde.


Thomas: Das ist meine legendäre Axt - Krawusch der Reißer.


Markus: Da gibt es Echsenrosinen.


Thomas: Das ist so furchtbar, ich bin behindert und hab nur dumme Freunde.
Scimi: Oder tückische.
Achim: Ich stolpere schon über das erste Wort. Freund.


Thomas: Wer ist das?
Achim: Ein Meuchler oder ein Boronsgeweihter.
Scimi: Die machen jetzt Hausbesuche.


Markus: Du willst doch nicht etwa feige davonlaufen, oder?
Thomas: Ich doch nicht.
Greifax: Genau, der hat nämlich jetzt ein Pferd.


Néo: Wein!
Thomas: Weib!
Markus: Und Gesang!
Néo: Und das eine Leben lang!


Scimi: Die Pferde sind total weggetreten.
Achim: Ich versuche mal eins umzuschubsen.
Scimi: Ja. Klappt.


Thomas: Hast du eigentlich Ahnung von Pfeifen?
Achim: Ja, ich zieh mit welchen herum.


Thomas: Japanograph, klingt wie etwas womit man die Anzahl von Japanern in einem Raum misst.
Markus: Es befinden sich Null Japaner in diesem Raum.
Achim: Klappt!


Thomas: Wir können ja auch eine Sitcom drehen.
Achim: "Achim und seine hässlichen Brüder".


Recht kurz vor dem Jahr des Feuers
Thomas: Ich will in mein schönes stabiles Mittelreich, wo sich nie was ändert!


Achim: Aber wir haben ja nur einen Eberfänger (Dolch) zum schnitzen, ist nur was für größere Pfeife.
Markus: Wird dann wohl ein Didgeridoo.


Achim: Ich bin für vier einzelne Wachen. Ich nehme die letzte, gute Nacht.
Markus: Ich nehme die erste, gute Nacht.


Thomas: Wir sind dumm, die ist dümmer.


Scimi: Du weißt doch, wie das mit den Zwölfen ist ... die petzen. "Du Rondra, weißt du was der Darian gemacht hat?"
Thomas: Die korrekte Form müsste lauten: "Weißt du, was der Darian jetzt schon wieder gemacht hat?"


Thomas: Ich habe tolle Riten aus dem Süden mitgebracht ... und Rauschkraut.


Neo: Dann gehen wir vor.
Markus: Ist ja auch richtig so!
Néo: Warum?
Markus: Weil wir tapfer sind!
Néo: Genau!


Achim: Ich hab doch diesen Claustibus...


Achim: Wenn ich den Ecliptifactus mache, kann ich nur mit dem kämpfen oder auch Schach spielen?


Néo: Zwergische Submarines.
Markus: Wohl eher zwergische Suckmarines.


Scimi: Dein Papa hat dir schon gesagt: "Freunde dich nicht mit Menschen an. Du meinst, du kennst sie und wenn du sie dann Jahre später besuchen willst, sind sie gestorben."


Greifax: Wo hat der die Söldner eigentlich her?
Néo: Von der Söldnerbehörde.


Thomas: Ich besorge mir einen Krokantumhang...


Thomas: Meine Klinge heißt Lichtbringer, sieht jetzt aber aus wie ein angelaufener Spiegel – in Schwarz.


Markus: Wie viele Diener holst du mit?
Achim: Keine Ahnung, ich kann gerade nicht mit dem Spielleiter reden.
Markus: Teuflisch so was, wir brauchen einen zweiten Spielleiter.
Achim: Ich mach das. Wir kriegen alles was wir wollen.
Markus und Achim: Juhu!


Néo: Können wir die Sklaven danach auch noch benutzen zum ... zum...
Achim: Ja, du kannst sie nachher noch vergewaltigen.


Thomas: Ik bin doof. 6 minus 4 ist ja gar nicht 4...


Markus: Erschleicher von Ämtern, ist doch auch ein toller Titel.


Scimi: Ah, ihr seid so professionelle Gastgeberbeleidiger.


Thomas: Die gute Yol-Ghurmaker Kuckucksuhr: "Borbi, Borbi..."


Thomas: Sag mal, lernt ihr das mit dem Angeben in Andergast nicht?
Markus: Brauchen wir nicht, da sind wir alle die Größten!
Thomas: Ok, ich nehme alles zurück.


Thomas: Ja komm, jetzt mal Butter bei die Elche!


Thomas: Außerdem bin ich ja auch noch schwerhörig.
Greifax: Dann können wir ja gar nicht mit dir flüstern.
Thomas: Doch, müsst ihr nur lauter flüstern.


Achim: Ich bin gutaussehend, aber ein Arsch.


Thomas: Wir können das doch ganz einfach klären. Geh zu deiner Echsfreundin und frag sie...


Thomas: Man muß ja was beruflich machen.
Markus: Wir zum Beispiel sind Helden.


Thomas: Ich bin die Verona Feldbusch von Aventurien.


Achim: Denn hätte ich auch geraubt.
Scimi: Warum?
Achim: Der war aus Obsidian, also wertvoller als Blech.


Greifax: Möge euer Haus von diesem Dämon gesegnet sein.


Scimi: Yol Ghurmak kommt jetzt auch zu euch. Die eröffnen demnächst Franchise-Filialen in Gareth.


Markus: Ich glaube der war aus Maraskan, in Mengbilla hatte ich mal eine maraskanische Nutte.


Achim: He, das ist cool und dazu noch ein niederer Dämon. Warum kämpfe ich dann immer noch selber?


Thomas: Also haben wie es mit uns zu tun. Wir haben keine Chance.


Thomas: Echs-Man!


Greifax: Alkohol kann nicht schlecht werden, außerdem ist der erst ein Jahr alt...


Achim: Steckt nicht in jedem von uns eine Echse?
Markus: Ja.
Greifax: Nein!
Markus: Ach, in dir steckt nur ein Schweinehund.
Thomas: In mir steckt auch keine Echse.
Scimi: Nur ein guter Teil Orkenblut.


Greifax: Wenn du deine linken Arm nicht mehr haben willst, sag mir und Sal einfach Bescheid. Ich hacke dir den dann ab und der Sal brennt die Wunde aus.
Markus: Sag mir auch Bescheid, ich gebe dir dann den finalen Gnadenstoß.
Thomas: Ach, ihr seid wahre Freunde.


Scimi: Du bist ja auch jetzt schon wieder im Mittelreich.
Thomas: Gar nicht! Das hier ist doch kein richtiges Mittelreich! Das Mittelreich geht von Greifenfurt bis nach Wehrheim und Gareth ist nur ne Außenprovinz!


Scimi: Also haben eure Charaktere die vergangene Zeit genutzt...
Greifax: Die haben ohne uns weitergespielt – die Schweine.


Markus: Also laßt uns gehen!
Achim: Auf ins Mittelreich!
Markus: Wir sind schon im Mittelreich.
Achim. Das ging ja schnell.


Achim: Wie hieß das Metall noch mal, was ich mir kaufen wollte?
Thomas: Krokodilium?


Über die Magie-Schule von Engasal:
Achim: Ich finde 'ne Sexualschule mit dem Namen „Enger – Sal“ nicht gut.


Scimi: Würfel mal 'ne Sinnesschärfenprobe -5.
Achim: Da stinkt was.


Thomas: Kor hat sicherlich noch einen Platz in seinem Chor frei.


Achim: Die höchste Aussicht auf ewiges Leben habe immer noch ich.
Markus: Das nennt man Verdammnis, ewige Verdammnis.


In der Kanalisation, das Abwasser und die Exkremente steht bis zum Bauch, aber nach einer geglückten Fährtensuchenprobe des Zwerges:
Greifax: Ihr könnt es euch nicht vorstellen, aber das klappt – der Zwerg ist in seinem Element.


Greifax: Wie seid ihr so sauber geworden?
Markus: Da hinten war dieser Magier namens Miele…
Achim: Der Herr von Bauknecht.


Markus: Mir kommt da gerade ein Gedanke.
Thomas: Mir auch, meiner hat mit Toastbrot zu tun und deiner?


Scimi: Die Echse schlägt mit dem Schwert nach dir.
Thomas: Ich parodiere.


Thomas: Ich schlag mit dem alten rondrianischen Schlachtruf "Motherfucker", mit allem was mir die Herrin Rondra gegeben hat, nach der Echse.
Achim: Also mit einem Arm.


Thomas: Verdammte, gottlose Südprovinz!
Néo: Du hältst das Madamal für gottlos?
Thomas: Ich wusste, ich hätte im Süden konvertieren sollen...


Néo: Ihr seid die Helden, rettet den Markt!


Achim: *würfelt* Ach verdammt, ich bin ein Held.
Thomas: Worauf hast du gewürfelt, auf Heldigkeit?


Markus: Das sind doch alles Magier, also deine Liga.
Achim: Nein, das sind doch alles Verrückte!
Markus: Also deine Liga.


Thomas: Ihr könnt mich ja mal auf dem Gut meines Vaters besuchen.
Scimi: Ah, 50 Hektar Schlamm.


Markus: Mein höchster Naturwert ist Orientierung. Ich weiß immer wo ich mich befinde – im Ausland.


Greifax: Der Zwerg singt mit.
Markus: Gut oder singt nur mit?
Greifax: Singt nur mit.


Thomas: Singen wir doch das alte Volkslied:
Ork du hast das Weib gestohlen...
Markus:
...gib es wieder her!
Sonst kommt dich der Krieger holen...

Thomas:
...mit dem großen Heer.


Thomas: Ein Frettchen kann mich verzaubern. Ich habe eine MR von 0.
Achim: Ich mag dich.


Thomas: In einer fließenden Bewegung greife ich meinen Rucksack, mein Schwert und meine Hagebuttenschüssel.


Scimi: Würfelt alle mal Ini.
Alle *ohne zu würfeln*: Fertig!


Markus: Nee, der Armbrustbolzen, der vorne aus meiner Brust ragt, sagt mir, dass ich vielleicht mal einen Gang runter schalten sollte.
Thomas: Gerwulf, lass es mal langsam angehen.


Thomas: Ich gehe auf den Angeschlagenen, damit weniger Schwänze am Kampf beteiligt sind.


Thomas: Ich mach Schluß mit Rondra, ich kauf mir Gift.


Scimi: Der ist ja auch aus Hochandergast und nicht aus Randandergast, also aus Randergast.


Thomas: I have this warrior character and he never wins a battle, please Xzibit, help me and pimp my char...


Thomas: Ach der Sal kann doch sicher fliegen.
Achim: Ja, auf die Schnauze.
Thomas: Ich auch! bin ich jetzt ein Magier?


Achim: Zwergenseuche.
Markus: Wie bekommt man denn die?
Achim: *guckt auf Greifax* Läuft mit uns rum.


Scimi: Als meine Heldengruppe an diesem Morgen erwachte, sah sie sich in einen Haufen dreckiger Ferkinas verwandelt.


Thomas: Ich will aber keine Menschen fressen.
Achim: Ach da gewöhnst du dich dran.


Greifax: Getrocknetes Schilf rauchen, das ist cool!


Néo: Hörst du jetzt wohl mal auf Primitivkulturen zu verteidigen?!


Markus: Du weißt schon, Elfen und Bäume...
Thomas: Ja genau, das haben mir meine Eltern auch so mit 14 Jahren erklärt.


Thomas: Vorsicht, Stockschlacht!


Thomas: Mal schauen ob das potentielle Schaumspucken noch klappt – dann musst du nur noch was mit mir machen.


Thomas: Hatten wir eigentlich schon ganz schlechte Transver-Sal-is Witze?


Néo: Ich mach Dinge mit meinem Schwanz...


Nach einer längeren Spielpause basteln die Spieler an ihren Charakteren herum. Dazu gibt es am Spieltisch Glückskekse. Folgende Sprüche werden von der Gruppe gezogen:

Für den Spieler der Gruppenkampfsau:
"Ihnen entgeht nichts - somit können Sie mühelos Widersacher ausschalten."

Für den Kampfmagier, der gerade geminmaxt wurde:
"Benutze deine Talente weise und sie werden erweitert."

Für den gestressten SL:
"Mit Ihrer unermüdlichen Energie sind Sie ein Vorbild."

Für den lahmarmigen Verliererkrieger mit Angst im Dunkeln:
Sein Glückskeks war leer...


Brief von Sal an die Skrechu:
"Liebe Große Schlange von Maraskan,
ich habe ein Problem: Mein Freund Darian hat nur einen Arm, es wäre aber schön, wenn er mehr hätte. Kannst du da was tun?
Dein Sal"


Seit ihrem Massaker an einem kleinen Novadidorf plagen die Spieler Alpträume.
Markus: Sind meine Alpträume weg?
Scimi: Hast du was dran getan? Kinderheime gegründet oder so?
Markus: Nein, niedergebrannt, zur Abhärtung!


DSA schreibt seine Zauber immer in Großbuchstaben. Das führt allerdings manchmal zu kuriosen Ergebnissen:
Andere Lesart des Zaubers ORKANWAND: Ork-an-Wand.


Achim: Mein Lehrling heißt Zimmer. Für'n ganzen Sa(a)l ist der noch nicht groß genug...


Thomas: *öffnet Achim und Greifax die Haustüre* Tretet ein und stellt euch die Frage: Was macht Geräusche wie eine kaputte Orangensaftpresse und tötet Leute?
Achim: *dreht sich um und will gehen*


Thomas: *liest Greifax' schwer lesbare Einladung zum großen Turnier von Gareth durch* Du sollst dich zum großen ... Fruchttanzturnier ... einfinden...


Scimi: Brauchst du nicht auch 'ne Rüstung für Gareth oder willst du, mit totem Drachen angeheftet, da auftreten?
Markus: Zum Turnier habe ich Garether Platte ... die Drachenschuppenrüstung habe ich zum Ausgehen dabei.
Scimi: Ah, Konzept verstanden.
Greifax: Also ich trag 'ne Garether Platte beim Bogenschießen.


Greifax: Oh, der war so richtig doof ... oder?


Scimi: Besoffener Kutscher ... so breit das er die ganze Straße braucht.


Greifax: Da wird gesoffen und...
Scimi: ...gehämmert.


Thomas: Denn Schlag eines Geweihten darf man nicht parieren, das ist Frevel.


Greifax: Meister, kann ich Lebenspunkte ausgeben damit er seiner Frau noch ein Kind angesetzt hat?
Scimi: Häh, Lebenspunkte, soll das dein Kind sein oder was?


Thomas: Ich weiß ... also ICH weiß das ... also ich weiß, dass ich das nicht weiß ... ihr wisst schon.


Thomas: Du schmiedest doch auch Schwerter, so schlecht können die ja dann wohl nicht sein.
Markus: Doch, die haben alle eine Sollbruchstelle.


Scimi: Über den Tag trifft auch der Hochkönig der Zwerge mit seinem Gefolge ein.
Markus: Oh, all die kleinen Erdnuckel.
Achim: Guck mal Gerwulf, eine Kinderparade.


Scimi: Für euch sind das alles nur Zwerge ... also so kleine Kampfhamster.


Hochkönig: *zu Greifax* Na dann zeig mal was du kannst.
Achim: *singt* I’m too sexy for my love...


Scimi: Ach in der Andergaster Magierakademie ist man da eher praktisch orientiert – "Also Leute, das ist ein Buch. Es wird euch nicht viel nützen, aber in kalten Winternächten werdet ihr glücklich sein, es dabei zu haben. Denn dieses gute Stück brennt drei Stunden lang. So und jetzt packt alle eure Bücher in die Rucksäcke, wir machen nämlich einen Zwölf-Kilometer-Lauf...


Wir verkünden einen neuen Tiefpunkt!
Achim: *rülpst, angeregt durch Néomi, das komplette Alphabet*


Scimi: Der Hochkönig nutzt die Zeit, um Bekannte kennen zu lernen.


Thomas: Mein Knappe soll gefälligst meine Stiefel lecken, damit bin ich zufrieden.


Scimi: Ich glaube, Bannstrahler sprengen ist eine dumme Idee.


Achim: *auf die Zitate schauend* Wir haben doch noch gar nichts gesagt?
Markus: Na und, ich kann doch trotzdem welche aufschreiben.


Greifax: Auf zum Morden und Brandschatzen!
Scimi: In Gareth? Da müsst ihr euch aber dann hinten anstellen.


Scimi: Er hat dich ja damals auch gar nicht zum Duell gefordert ... mit achtjährigen ist das ja auch irgendwie...
Markus: ...einfach.


Thomas: Ich renne meinen Knappen um.
Greifax: Warum?
Thomas: Der muss sich daran gewöhnen, dass das Leben hart und ungerecht ist.


Achim: Aber das denkt sich auch nur der Sal.
Scimi: My character made me do it!


Achim: Ha, der will mich doch verarschen, in Andergast hatten wir gar keine Bonbons. Wir haben Harz von Bäumen geleckt.
Markus: Wir hatten Bernsteinbonbons ... mit Überraschungen drin.


Greifax: Habt ihr mich je ungewaschen gesehen?
Achim: Ja!
Markus: Ja!
Thomas: Ja!


Néo: Ja, als Praiosmitarbeiter...


Thomas: Ihr wisst, es gibt keine würdigen Gegner für mich.
Achim: Ich sehe die Übungspuppe an...


Thomas: Der soll nur mal kommen, der kocht doch auch nur mit Methan!


Greifax: *zu Thomas* Genau, du hast dich nämlich als unwürdig erwiesen. Wir nehmen jetzt den schwarzen Ritter mit.


Markus: Außerdem ist das kein Brabakbengel mehr, mit dem der da kämpft, sondern eher schon ein Brabakburche.


Markus: Wir rächen dich!
Thomas: Ihr sollt mich nicht rächen, ihr sollt mich retten!!


Scimi: Alles unter einem Schwert ist eine Fuchtelwaffe.


Markus: Hör mal ... sie kämpfen wie Mädchen.
Achim: www.sexyknights.de
Markus: Ein bisschen wie Frauenfußball.


Greifax: Ach, der schwarze Ritter hat so einen langen Prügel...


Markus: Wie sieht es denn bei euch aus?
Achim: Ich treffe sie ... sie trifft mich ... sie macht Schaden ... ich nicht.


Perainegeweihte zu Thomas: Danket nicht mir, danket der Göttin.
Achim: Ihr könnt ihr aber auch über diese junge Nonne danken...


Achim: Ich schau mal nach, ob die Bannstrahler aus Rache mein Pferd bunt angemalt haben.


NSC: Der Herr Praios wird euch richten!
Thomas: Die Herrin Rondra wird mich schützen!
Achim: Du bist tot.


Thomas: Arombolosch? Gab es da nicht ein Lied?
Gruppe singt: *auf die Melodie von „The lion sleeps tonight“* Arombolosch, Arombolosch, Arombolosch, Arombolosch...


Achim: Hat jemand meine Hose gesehen?
Markus: In dem Baum da.
Achim: Und hat jemand meinen Gehilfen Zimmer gesehen?
Markus: In dem Baum dort.
Achim: Mist, na ja zur Not klettere ich halt nackt auf den Baum.
Markus: Aua.
Achim: Ach, ich bin Andergaster, wir machen noch ganz andere Sachen mit Bäumen.
Néo: Pass auf, dass du nicht stecken bleibst.
Achim: Hah, ich wurde unterboten – ein neuer Tiefpunkt.


Thomas: Zorn der Elemente: Feuer oder Zorn der Elemente: Kork?


Thomas: Erzähl mir doch noch mal was über das Duellverbot.
Achim: Es ist verboten. Punkt!


Scimi: *zu Achim* Du gehst in den Meilersgrund, weil man dir gesagt hat, dass dort das übelste, verschlagenste und bösartigste Gesocks rumhängt.
Achim: Jetzt sicher.


Thomas: Mit magischen Professionen kenne ich mich ungefähr so gut aus wie mit Angelködern.
Markus: Der neue ist jetzt raus ... ein echter Blinker.


Markus: Außerdem, Drachenschuppe kann man zu allem tragen!


Thomas: Wenn man Weißwein mit Rotwein zusammenschiebt gibt das Reißwein.
Greifax: Oder Rose.


Scimi: Woher kommt denn deine Dunkelangst? Vielleicht von der Nachtangst der Echsen.
Thomas: Vielleicht weil ich Nachts beim spannen durch das Dach gebrochen bin...


Greifax: *liest im Aventurischen ArsenalDer normale Drachentöter kostet ... das steht da nicht drin.


Greifax: Ich versuche meinen SO zu verringern.
Markus: Schlammschlacht!


Scimi: Du bist also Grauzottel? – Ja! – Du bist ein Yeti. – Ja, hast du was gegen Yetis?


Zeltwitze
Scimi: Das zelt nicht.


Scimi: Das sind urbane Banditen.


Scimi: Hast du einen Penetrizzel?
Achim: Ich bin doch kein Spanner.
Scimi: Weil du den nicht hast.
Achim: Genau.


Thomas: Wenn der schwarze Ritter am Ende des Turniers noch steht, prügeln wir alle auf ihn ein.
Greifax: Das ist ein toller Plan.
Thomas: Der ist gut 'ne? Hab ich lange drüber nachgedacht.


Markus: ...ich zitiere: "Fettnäpfchen".
Achim: Wenn zitierst du den da?
Markus: Irgendjemanden.


Achim: Ich will 'ne Spezialedition der Grundbox für unsere Helden. Anstatt Schwerter und Helden – Stecken und Deppen.


Thomas: Das ist der erste Gegner...
Markus: ...bei dem du so etwas wie eine Schlagabtausch hast.


Achim: Ich weiß wie du den Kampf ganz schnell gewinnen kannst ... lass die Axt fallen und heb die Hände.


Krieg im folgenden ganz rheinisch bitte kriesch aussprechen...
Thomas: Hmm, Bier wie im Krieg ... krieg ich nicht runter.
Markus: Hast du auch Bröckchen drin?
Thomas: Hmm – Bröckchen…
Scimi: Das gute Kriegsbier ... kriecht nur so die Kehle runter.
Thomas: Danach kriechst du nach Haus.
Scimi: Kriechbier-Witze.


Greifax: Wir machen unsere Schmerz- oder Leidenstour.


Scimi: Dreck oder Zwergenrunen ... eine Frage, die auch nur wenige Experten mit Sicherheit beantworten können.


Achim: Ich rede nicht abfällig über die beschissenen Götter.


Markus: Warum fühle ich mich in Gedankensprüngen übergangen?
Achim: 'tschuldigung.
Markus: Macht nichts, passiert mir öfters.


Achim: Ich habe Sklaven befreit – genau. Und was hast du gemacht?
Thomas: Ich habe Leute getötet.


Achim: Nein, ich kann euch leiden.
Markus: Weil wir dir Ärger vom Hals halten den du ranschaffst?


Wir machen Speiseeis...
Achim: Corpofrigo ... hmm das zählt aber nicht als Körper.
Scimi: Außer du machst einen Speiseeisgolem.


Thomas: Aber jetzt werden wir beschützt ... von Pyrdacor.
Alle: WAS???


Néo: War deine Tante Grushnak nicht ein Halbork?
Thomas: Gar nicht!
Achim: Nee, ein ganzer.


Scimi: Wehrheim, das eiserne Herz des Reiches.
Achim: Herzinfarkt!


Achim: Du hast die Auswirkung deiner heutigen Tat noch nicht verstanden ... als Turniersieger bist du jetzt die taktische Erstschlagswaffe für das ganze Reich.
Markus: Scheiße!


Thomas: Greifax wäre damit der erste Zwerg, der auf die Reichsinsignien kotzt ... *zu Scimi* und du sagst immer, man kann bei DSA nichts Neues mehr machen.


Greifax: Bis die Zwergenfeste fertig ist, sind die Menschen doch schon alle gestorben.
Néo: Dann gibt es aber wieder neue – wir können uns nämlich vermehren.


Thomas: Der kann nur Dämonen beschwören und Behinderte umbringen.


NSC: Ich glaube nicht, dass Galotta uns mit dem Tod unserer Vogelwelt bedroht.
Markus: Da hängt ein ganzes Ökosystem dran.


Markus: Thomas, ich glaube, du verweichlichst an dem Ork ... immer nur Ork, Ork, Ork...


Achim: Ich glaube, wir haben gerade mein Niveau unterschritten.
Markus: Und der Preis geht an ... Greifax.
Scimi: Niveau-Limbo, wer kommt am Tiefsten.


NSC: Nein, nein wir sind doch nicht verrückt.
Achim: Warum nicht?


Markus: Golgariten, die am Ende des Regenbogens ihren Schatz vergraben.
Achim: Die Piraten des Mittelreiches.


Achim: Wo hast du 'ne Zwergenpresse?
Markus: Du weißt doch, es gibt Saftpressen, Zwergenpressen...


Greifax: Dann wird der mal gezüchtigt heute Nacht!! Alle: *gucken fragend*


Die Gruppe verabschiedet sich von einem Bauern...
Achim: Möge euer Lämmlein ewig hoppeln.
NSC: Ja, ja, Travia befohlen?!
Markus: Äh ... Rondra lässt grüßen.
Thomas: Friede und Möhre!
Néo: Ach ich geb's auf, die sind barbarisch.
Scimi: Das nächste Mal solltest du mit einer Gruppe Orks herumreisen, die sind gebildeter. Die haben eine 36.000 Jahre alte Kultur.


Scimi: Wenn ich gegen Zwerge kämpfen müsste, würde ich das immer mit einer Fackel in der einen und einem Kanister Benzin in der anderen Hand tun.


Thomas: Oh mein Gott, wir haben einen Flachwitz gerettet.


Thomas: Ist mit einem Bratspieß ein gezielter Stich gegen einen Braten möglich?
Scimi: Ja, aber erst ab einem Kochenwert ab 10.


Markus: Meine Ehre ist wiederhergestellt und ich habe einen Bratspieß gewonnen.


Néo: Oh, ich brauch' noch dieses Buch.
Markus: Welches? "Unterhaltungen mit Galotta"?


Achim: Ich habe den cleversten Raben aus dem ganzen Wurf genommen. Der, der weggeflogen ist, als ich meinen Fulmenictus reingejagt habe.


Der Adel über das gemeine Volk:
Néo: Das sind Bauern, die stehen die ganze Zeit auf ihren Feldern, bis da Früchte rauskommen.


Wirt: Also Brunnenwasser ... mit oder ohne Molch?


Scimi: Ihr seht das, worauf ihr schon lange gewartet habt.
Néo: Gegner...?
Markus: Ja!!!
Scimi: 20 schwarzgewandte Söldner.
Markus: Ja!!! Auf sie!!!


Scimi: Ihr hört erst mal Kampfeslärm.
Achim: Also beeilen wir uns mal.
Néo: In die andere Richtung.


Scimi: ...hört ihr auch das Geräusch wie...
Achim: ...wenn Gerwulf tötet.
Thomas: "Wenn Gerwulf tötet". Der neue Roman.


Markus: Ergebt euch!
Achim: Wieso? Ich bin gerade erst da?!
Markus: Das ist Standard, damit wir nachher für nichts haften müssen.
Achim: Achso ... ergebt euch!


Für LSE-Kenner...
Thomas: Dann komm ich mal 'rüber. Ich habe dreimal nach den Eltern gerufen, die können sich ja auch mal um ihr Kind kümmern.
Markus: Der kleine Ralf...
Achim: ...möchte gerne bei dem Helden abgeholt werden.


Achim: Ich mixe mir gerade einen schönen Cocktail aus all meinen Heiltränken.


Scimi: Der sieht aus wie ein Belharhar-Paktierer an einem guten Sonntag.


Markus: ...und gehe dann mal zum Torfteich...


Néo: Wir sind jetzt Neunarchen.


Achim: Gerwulf, hast du gesehen was das war?
Markus: Ja. Was war das?


Scimi: Andere lesen Dichtungen, der Gerwulf der liest Lichtungen.


Achim: *zu Scimi* Du bist die Dorp-Schlampe oder?


Markus: Nein wir essen keine Ucuriaten.


Scimi: ...die Baronie Zauberschwein.


Markus: Check mal die Schweine!


Néo: Guck mal ob du Spuren findest ... Herr Ritter!


Achim: Darians Anspruch an Frauen ist gestiegen, seit wir die dem nicht mehr bezahlen.


Die Gruppe weilt bei einem Festmahl als ungebetene, aber dennoch zu bewirtende Gäste. Die Stimmung am Essenstisch ist eisig...
Thomas: Ja dann, wenn die Stimmung eh schon Scheiße ist...


Markus: Für eine Handvoll Gesinde.
Thomas: Für eine Handvoll Gesinde mehr.
Achim: Bondage!


Thomas: Sie nanntne ihn auch ... Gerwulf Gemsenreiter.


Scimi: Du kommst dir auch wie so ein richtiges Schwein vor. Sie scheint gar nicht in so eine Richtung zu denken ... und du immer.


Scimi: Achim doch nicht, der Tugendbold...
Achim: So wie du mir die beschrieben hast, beherrsche ich mich so gerade noch ... die ist doch kein sechzehnjähriges Mädchen.
Scimi: So stehst du dann da. Deine Kugel in der Hand und deinen Stab fest im Griff.


Achim: Ich mag Frauen?
Scimi: Du entdeckst deine Heterosexualität?
Achim: Nein, "mögen" im Sinne von "respektieren".


Nach einem trickreichen Kampf gegen geiselnehmende Söldner schildert Thomas Néo am Abend sein moralisches Problem...
Thomas: Wenn Euer Gegenüber eine hausgroße Echse ist, nimmt die keine Geiseln.


Scimi: ASP = Achim Spaß Punkte.


Thomas: Die Logik des Dummen, Kapitel II.


Greifax: Es ist so was Dämliches, wenn man dumm ist.


Markus: Zwergenbegrüßung ... ein Tritt zwischen die Beine.


Scimi: Regelmäßig erscheinen Greifen aus Alveran und entführen Leute um Experimente an ihnen vorzunehmen.


Achim: Ich bin dafür, dass der Greif jetzt vor uns landet, ein Stück Fels bricht ab – rutscht mit einer Lawine zum Tal und er stellt sich mit den Worten: "Tschuldigung, Ich bin Gralf." vor.


Ein verzaubertes Schwein kratzt kusliker Zeichen in den Boden.
Thomas: Vorsicht Flachwitz. Das Schwein hat eine Sauklaue!


Greifax: Na toll, ich unterhalte mich mit Schweinen.


Greifax: Ich mach mal die Kerzenlaterne lauter.


Markus: Und wieder einmal wurde die Überlegenheit der Drachenschuppe bewiesen.


Markus: Nicht auf den Zwerg hören, der hat Gehirnfrost.


Néo: Verhüllen ist attraktiver als nackig.
Achim: Kommt drauf an, wer sich verhüllt und wer sich auszieht.


Thomas: Ja, erklär mir doch mal dass ich doof bin!


Greifax: Nee, das Kettenhemd war das Erbstück. Das ärgert mich voll.
Néo: Da dann reparier es doch einfach.
Greifax: Nee – das ist zuviel Arbeit, da kann ich das ja auch gleich neu machen.


Markus: *kommt nach kurzer Abwesenheit wieder und sieht auf seinen Zitatebogen, um obiges Zitat zu erblicken* - Heh, warum steht hier ein Zitat?


Thomas: ...und er stirbt wie ein Hähnchen am Spieß.


Thomas: Dann machen wir eben nicht A-Venturien sondern unser B-Venturien!
Néo: *tritt Thomas*


Néo: Dunkel die andere Seite ist – Ach halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast.


Thomas: Ich habe die komplette Sucubus-Nummer mit Scorp durchgezogen.


Thomas: Ich denke wir werden bei den ganzen Riesen nicht herumkommen einen Meter-Plot zu schreiben.
Néo: *tritt Thomas*


Thomas: *zum SL* Warum frage ich dich eigentlich ... warum bescheisse ich nicht einfach?


Scimi: Ihr könnt dann alle eure Knappen, Diener und Gehilfen spielen.
Thomas: Yippy!
Néo: Yippy!
Greifax: Yippy!
Markus: Yippy!
Achim: Oh Gott!


Néo: Mutheit ... Mutheit ist ja gar kein Wort.
Thomas: Genau!
Markus: Jetzt schon!


Scimi: Und dann merkt ihr dass auf der Reichsstraße was nicht stimmt.
Markus: Och nö – Stau!


Scimi: Rohaja ist ja nicht die Paris Hilton von Aventurien.


Achim: Ach komm, die räumen wir weg, 50 für jeden.
Thomas: Das geht.
Néo: Hast du den Arsch auf???


Scimi: Ja, der kann mit sich selbst im Gleichschritt marschieren.


*beim Durchzappen des nächtlichen Fernsehprogramms mit kurzen Stopp bei den DSF-Erotik-Sport-Clips*
Néo: Heh, die hat erigierte Nippel.
Achim: Ach das ist ja noch harmlos.
Thomas: Zu nackt wird es im deutschen Fernsehen ja auch nicht werden.
*Achim zappt ein Programm weiter und landete prompt auf dem Vox-Porno mit eindeutiger Szene und kopulierenden Menschen*
Markus: You were saying?


Scimi: Es geht zur Stabsführung.
Markus + Achim: Zur Schnapsführung???
Scimi: Ja, die Wehrheimer Schnapsführung.


Achim: Stabsführung, was ist den das?
Scimi: Stabsführung ... hattest du auf der Magierakademie ein Seminar drüber. Wie man den Stab richtig führt und so...


Markus: *singt* Razzi, wir wissen wo dein Heerwurm ist...


Achim: Was ist das für ein Übergang da im Fluss, Brücke oder Furt?
Scimi: Eine Furt.
Achim: Lasst sie uns sprengen!


Thomas: Sie wollen, dass wir bei den Bannstrahlern einbrechen?!
Dexter Nemrod: Ja.
Thomas: Na, damit kann ich doch arbeiten.


Markus: Können wir uns nicht als Bannstrahler paaren?


Scimi: Aber du weißt ja, Wehrheimer Bordellbesuche: "Also los Junge – rein da, ausziehen und 1,2,1,2,1,2…"


Greifax: Dann werde ich mal als einfacher Büßer da reingehen und mal ein bisschen rumbeten.


Scimi: Er schaut euch mit einem prüfenden Blick an und erkennt sofort, ob ihr euch in den letzten Jahren etwas zu schulden habt kommen lassen. Lügen, Hochstapeln ... Hämmern an den Grundfesten Alverans.
*Alle schauen Achim an*


Ausbilder: DIZIPLIN!!!
Achim: Hat ja schon in der Akademie nicht geklappt.


Thomas: Ich werde mir einen Drahtstift abbrechen, um den heute abend als Waffe zu benutzen.
Scimi: Das ist die Waffenkammer, du kannst auch einen Dolch als Waffe einstecken.


Greifax: Ich werde mal schauen. Wie dick ist die Mauer?
Scimi: Sehr dick!
Greifax: Wie hoch ist die Mauer?
Scimi: Sehr hoch!
Greifax: Wie viele Wachen gibt es?
Scimi: Sehr viele!
Greifax: Wie weit ist der Weg?
Scimi: Sehr weit!


Markus: Dann schlage ich mal ein Praiosrad.
Scimi: Rad ... häh ... das ist ein Praiosauge.


Greifax: Dann werde ich mich in einem Gebet an Phex wenden und es dann mit brutaler Gewalt versuchen.


Achim: Dann nehme ich mir eine Jungzwiebel und ziehe die dem über den Schädel.


Markus: Warum hängen hier Vorhänge?
Thomas: Die hingen schon vorher hier – darum Vorhänge.


Markus: Ach dann haben wir auch mal Fallschaden.
Thomas: Der verfällt ja auch recht schnell wieder.


Greifax: *zum Thema "Lehren"* Los, fang an das zu können!


Thomas: *Rohajas Rede* Wir erinnern uns noch alle ans die großen, letzten Worte meines Vaters Prinz Brin: "Ahhh arrgh ... oh ... arrrg ... röchel..."


Scimi: Das ist immer noch desertieren. Und was passiert mit Deserteuren?
Thomas: Die fangen bei mir an.


Markus: Schickt die Zwerge, denn die kosten nichts. – Entschuldigt Herr, eigentlich sind die sauteuer.
Thomas: Na dann zurück mit denen!


Markus: Was machen wir gerade? Néo: Wir tempeln.


Achim: *zu Scimi* Ich packe meine Taschen mit Sachen, die ich dir nicht sage, damit du mir nicht dazwischenfunken kannst.


Markus: *sarkastisch* Und wieder mal ein Hoch auf die Feigheit.
Thomas: Ein Hoch! Ein Hoch! Ein Hoch!


Scimi: *singt* Auferstanden aus Ruinen
Und der Zukunft zugewandt
Sind wir wieder in Ruinen
Greifenfurt hat gut gebrannt.


Scimi: Ihr seid in der Mitte der Untotenherde.


Greifax: *würfelt Probe* Klappt, und es bleiben sogar Punkte übrig ... nee, gar nicht.


Scimi: Ihr sehr, wie sich Razzazor auf einem Felsen landet und wie ein riesiges monströses Huhn dort hockt.


Scimi: ...seht ihr einen Grubenwurm.
Achim: *singt* I like to grub it, grub it/I like to ... grub it.


Achim: Meisterwillkür ... dann schmeiß ich dem eben mein Flammenschwert an den Kopf!
Greifax: Spielerwillkür!


Thomas: Hah, 2 – Totenangst – von wegen. Die Toten können mir gar nichts.
Markus: Siehste, hat sich doch gelohnt das wir dir nachts immer die Leichen heimlich ins Bett gelegt haben.


Thomas: Ich flöß der mal 'nen Selbstständigkeitstrank ein...


Scimi: Ihr wart in der Krankenstation/Todesfalle Burg Sturmrabe.


Achim: Dann erzähl du das mir und dann lüge ich für dich.


Thomas: Ah, ich bin der Punchingball Aventuriens... ich sollte mal zu den Firnelfen gehen, die haben mich noch nicht vermobbt.


Scimi: Naziwochen auf der DORP, morgen werden wir geschlossen.


Greifax: Träumen wir wenigstens ... ach ich träume ja sowieso nicht.


Greifax: Ich versuche irgendwelche Flüssigkeiten aus mir rauslaufen zu lassen.


Scimi: Nee, ich habe noch keine Küche in Köln, ich kann noch nicht spülen.
Achim: Das ist ganz einfach, du nimmst dir Teppichklebeband, klebst dir die Teller an den Körper und gehst dann duschen – das klappt.


Wir "retten" Markus:
Thomas: Der Plan ist ein wenig abenteuerlich ... brechen wir ihm lieber die Unterschenkel.


Greifax: Du siehst 'ne tote Leiche.
Achim: Hast du mal 'ne lebende Leiche gesehen?
Greifax: Ja!
Achim: Ach DSA – verdammt.


Markus: Achtung, ich werfe jetzt mich selbst.


Greifax: Gebranntes Kind feut das Scheuer ... öh.


*Nach zwar geglückter Flucht aber immer noch ohne Kleider am Leib*
Achim: Ich bin dafür, Néo geht vor ... sie kann am besten schleichen, jawohl.
Thomas: Guter Plan.


Markus: Das ist mal der langweiligste Hauptgang den ich je gesehen habe.


Scimi: Er hat ein dämonisches Superfahrrad.


Néo: Wir gehen während wir laufen und reden wenn wir erzählen.


Thomas: Ich fürchte außer Körperflüßigkeiten haben wir nicht viel anzubieten.


Markus: Ich horche mal an der Wand.
Scimi *dämonisch flüsternd* Gerwulf, Gerwulf ... mit unserer Hilfe könntest du König werde ... König von Andergast. So viele Schweine wie du dir nur erträumen kannst...
Achim: Hey, verschwendet euch nicht an den, der hat das gleich eh wieder vergessen.
Scimi: Sal, wir können dir Macht anbieten...
Achim: Hmm, ach ich schmeiß den Laden hier doch eh bald.
Thomas: Ich horche auch mal.
Scimi: Darian, wir könnten dich zu einer vielarmigen Kampfmaschine machen.
Thomas: Lena, dürfte ich auch noch zur Gruppe gehören wenn ich ne vielarmige Kampfmaschine wäre?
Neo: Nein!
Thomas: Aber ich könnte im Theater endlich klatschen.


Greifax: Komm doch her du Vogelarzt!!!


Néo: Ich warne dich ... wenn an mein Kleid was drankommt!
Markus: *zu Achim* Das ist vielleicht ein guter Grund es nicht zu tun.
Achim: Für logisch denkende Menschen schon.


Thomas: Ich glaube, ich steigere [bei meinem Knappen] Mut...
Scimi: Der ist ein professioneller Feigling, du zerstörst das ganze Konzept.


Néo: Um jemand fliehendem in den Rücken schießen brauchst du keinen besonderen Mut zu.
Achim: Außer du bist Rondrageweihter.


Thomas: ich hab gedacht ich könnte Bogenschießen - kann ich aber nicht.
Achim: Ich dachte ich könnte zaubern - kann ich aber nicht.
Thomas: Sollen wir die anderen suchen?
Achim: Nö. Lass uns eine eigene Gruppe aufmachen, wir sind viel toller.
Thomas: Die Tollen.
Achim: Jetzt brauchen wir nur noch 'ne Hexe die nicht fliegen kann.


Markus: Das ist wissenschaftlich bewiesen.
Achim: Von Dr. Oetker.


Thomas: Aber du hast eine Decke und einen Leibwächter, der sich fürchtet.


Markus: Natürlich kann Gerwulf Hochorkisch ... *schaut auf Bogen* ... genau so gut wie Garethi ... wie ist das denn passiert?


Achim: Ich bin Rosa.


Thomas: *betet* Lieber Boron, kannst du mich abholen kommen?


Achim: Jetzt hab ich schließlich Möpse.
Greifax: Und er wird sie benutzen.


Greifax: ...und ich bin der geheime Prinzenkönig...


Thomas: Der Herr Darian hat auch mal ein Tier gefangen, weiß bis heute nicht was das war.
Achim: Dann hat er es aufgezogen und zum Knappen gemacht.
Thomas: Hast du Glück das auf deinem Bogen vor dir "Rosa" steht.


Scimi: Du bist niemand.
Thomas: Im Heldentrutz war ich einer von dreien.


Thomas: *beleidigt* Keine will mit mir Sauf-das-Schaf-leer spielen.


Néo: Gibt es denn hier keinen Dorfältesten? Wie heißt du denn?
Scimi: Doofnickel - der Dorfdepp.


Greifax: Du solltest ja auch keine Duplopartie machen.


Am Stadttor zu Gareth.
Scimi: Oh Herr, ihr seid's. *lässt das Stadttor öffnen*
Markus: Ja Cyberian ... sagt mal, habt ihr auf uns geschossen?
Scimi: Ja verzeiht. Das lag nicht in unserer Absicht.
Markus: Naja, habt ja nicht getroffen ... das üben wir dann aber noch mal.
Thomas: Wenn wir nun Eroberer wären...
Markus: ...wir wären ja schon in der Stadt.


Markus: Wo sind wir noch mal reingekommen?
Thomas: Wehrheimer Tor - so wie die Stadt, die es nicht mehr gibt.


Greifax: Warum stellt ihr eure Sachen in einem Museum aus?
Thomas: Weil sich unsere Kultur weiterentwickelt hat, anders als eure.


Die Reichsregentin überreicht in einer theatralischen Szene Markus den Siegelring des Reiches, gibt ihm damit würdevoll alle Vollmachten, die Verteidigungen der Reichshauptstadt aufzubauen.
Néo zieht los, sich mit der KGIA kurzzuschließen, Achim bricht mit einer Vollmacht auf. Greifax macht sich auf, die Geschütze der Stadt zu inspizieren. Markus und Thomas bleiben zurück.
Thomas: Also ... König ... was fangen wir jetzt mit dem Ring an? *prustet los*
Markus: Keine Ahnung - gibt's irgendwas, was du in Gareth schon immer mal machen wolltest? *schallend lach*


Néo: Außerdem hat Galotta einen Teil eines Zwei-Komponenten-Giftes bereits in sich.
Thomas: Bleibt nur die Frage wie wir ihn dazu bringen, den anderen Teil zu trinken.
Greifax: Wir gehen zu dem hin und sagen einfach: Du traust dich nicht!


Halbgötter:
Scimi: Hmm, gibt es irgendetwas, das von Rondra und Phex gleichzeitig ist?
Thomas: Der klaut dann nur von vorne.


Scimi: Aber um nicht schwanger zu werden haben us die Götter ja...
Neo: ...Rahjalieb gegeben.
Scimi: Ich wollte Drahtbügel sagen.


Néo: Ah, wahrscheinlich weckt mich meine tapfere Zofe. Achim: Ach über Nachte hate ich doch sicher auch 'ne tapfere Zofe.


Achim: Irgendwie schade ... wenn du Ralf gewesen wärst, wäre der erste Satz schon ein Zitat gewesen.


Achim: Ich bin jetzt gut!
*Alle brechen in schallendes Gelächter aus*


*Über unsere Pferde*
Thomas: Meine Manjula würde so etwas nie machen ... nicht wahr Manjula?
Achim: Mähhh.


Achim: Wenn schon für Gareth, dann Wand weg für Gareth.
Alle: Die Mauer muss weg! Die Mauer muss weg!


Markus: Wie heißt du Kleiner ... ach egal ich nenne dich jetzt einfach Alrik.
Scimi: Ich heiße aber Gerbold.
Markus: Ja Alrik, also...


Thomas: Die Magier werden jetzt die Zwölfe beschwören und die schießen dann die Festung ab.


Thomas: Habt ihr meine Kämpfe gegen den schwarzen Ritter gesehen ... außer dem ersten jetzt.


Thomas: Der Turniersieger Gerwulf von Tannhäuser-Eichenfest ist mit uns.
Scimi: Kann der fliegen?
Thomas: Wir arbeiten dran.


Thomas: Und durch meine perfekten Recherchen in der Abdeckerszene weiß ich auch wo ich die Leichen entsorge.


Achim: Ist aber auch ein guter Beiname. Darian Anderthalbhänder. Markus: Ich dachte schon du meintest Darian Straßenköter.


Markus: Ach dann mach ich halt die ganze Arbeit ... mach ich doch sonst auch immer.
Scimi: Nee, eigentlich macht Achim euch die ganze Arbeit.


Achim: Das ist 'ne gute Idee, ich habe die Woche über nichts zu tun außer zu arbeiten ... ich glaube, ich zocke noch mal Warcraft 3.


Greifax: Ich will EP!
Scimi: Warum?
Greifax: Ich war auch mal da.


Greifax: Haben wir doch, nennt sich Borborad?


Thomas: Glorania nördlich umgehen, das ist mal ne beknackte Idee.


Greifax: Nein, wir haben doch einen Plan: Wir lassen uns überraschen.


Thomas: Was wir bräuchten ist so eine Mischung aus Ogerfänger und Mengbillar.


Thomas: Und kommst du mit zu meinen Ziegen?
Scimi: Ah, du verstehst es eine Frau abzuschleppen.
Markus: Du hattest aber auch schon mal bessere Sprüche. Nee hattest du nicht, da haben wir dir die Frauen ja immer gekauft, darum war das einfacher.


Markus: Ah, Alrik. Wo ist das Viertel der Tucher?
Scimi: Im Tucherviertel, Herr.


Greifax: Kann ich mir sechs Hexen suchen?
Scimi: Hmm, Sexhexen?


Markus: Da gibt es keinen "Greifen Ein - Greifen Aus" Schalter oder?


Greifax: Dann sei mal praiosgefällig. Achim: Vögel 'ne Nonne.


Scimi: Ihr kommt von hinten durch den Haupteingang...


Scimi: Heute spielt für sie Karim und sein Kreischofen.


Néo: Es gibt aber auch andere Waffen als Waffen...


Scimi: Ihr hattet doch da keine Schlachten. Thomas: Hast du ne Ahnung. Mittwochs kamen fünf Orks auf einmal...


Thomas: Streitwart war mein treuer Knappe ... bis er kaputtgegangen ist.  


Thomas: Hackestramm ins Weltende.


Markus: Wir haben's doch. Wir nehmen es von den Lebenden...
Thomas: ...und geben es den Toten.


Thomas: Ich habe so viele Waffen am Körper, entweder sterbe ich durch die oder ich kann mich damit losschneiden.


Greifax: Ich könnte doch auch jetzt so einen Gargoyle beißen?


Achim: Mit einem "Für Rondra!" schlage ich ihm jetzt in den Rücken.


Scimi: *über Achim* Entweder hat der einen genialen Plan oder die Kontrolle über seinen fliegenden Teppich verloren.


Markus: Dann mache ich mal wieder meine Gargoyleparodie.


Scimi: Seid ihr zufrieden Meister?
Achim: Nee, blas mir einen! Ist immerhin ein Luftdschinn.
Scimi: Du weißt aber nicht wie kalt der bläst.


*im Kampf*
Thomas: Du kommst klar?
Greifax: Klar, das ist meiner, lass den bloß in Ruhe.
Thomas: Dann geh ich eben in mein Klohaus...


Achim: Darian, der einzige Held, der einen Heißluftballon unangespitzt in den Boden rammen kann.


Greifax: Garguhle!


Scimi: Es kommt wieder zu dem, was wir als das Gerwulf-Gargoyle-Staubwolken-Phänomen bezeichnen.


Scimi: Die sind ungefähr doppelt so schnell und manövrierfähiger als ihr. Greifax: Ja und?


Néo: Wussten wir nicht, dass das ein Selbstmordkommando ist?
Markus: Natürlich, aber unsere Feinde wussten doch, worauf sie sich eingelassen hatten.


Dschinn: Was ist Euer Wunsch, Meister?
Thomas: Oh großer Herr der Winde ... dasselbe wie die *zeigt auf Néo*


Thomas: Mit den Luftdschinnen können wir uns aber auch noch einen ordentlichen Trip verpassen.


Néo: Greifax ist niedlich.
Achim: Nee ... "niedlich" ist der kleine Bruder von "scheiße".

Die DORP geht fremd

DORP und Condra spielen DSA mit wechselnden Meistern...
featuring
Frank (Said), Lars (Rodriguez), Néo (Tjalva), Nico (Thorbred) Susanne (Coruna), Tim (Valnir) und Thomas (Danow)




Man sprach darüber, ein Reiterlager auszubremsen, indem man sie zum Lager der Gruppe schickte, da dort der totgeglaubte Anführer der Reiter ruhte...

Susanne: Wenn wir ihnen das so erzählen, müssen sie unseren Spuren zumindest folgen...

Néo: Die können unseren Spuren auch folgen, wenn wir tot sind...

Thomas: Nicht wenn wir sie verwischen...



Lars (SL): Okay, ihr habt noch vier Stunden, ab jetzt...

Susanne: Time Freeze.

Lars: Immun.

Frankt: Time Stop.

Lars: Komm her...

Néo: Okay, gehen wir ins Outtime...



Néo: Okay ... heil.

Lars (SL): Effektorientiertes Rollenspiel? Wachwerd.



Ein schwerverletzter NSC erstattet bericht; Thomas stützt ihn.

Néo: Lass den fallen, das ist viel theatralischer.

Thomas: *deutet Schubs an*

NSC: Au, warum bin ich gefallen?

Thomas: Sei still, du bist schwach.

Weiterlesen