Thomas: "Und was machst du, nachdem du das Monster, welches dich benahe getötet hätte erschossen hast?"
Marcel: "Ich zerre es die Treppe herunter, werfe es raus und schließe die Tür, so ein Ding hat im Hause meines Chefs nix zu suchen."
Thomas: "Ich hasse dein GS-Monster..."
Scimithar: "Im Prinzip ist seine GS von 95 seine Geisteskrankheit, die ihn vor weiteren Geisteskrankheiten schützt..."


Wer schon immer wissen wollte, wie man dem Kultisten im "Fluch des Siebten Mondschattens"  wirklich den Rest gibt, here we go:

Markus: "Marcel, was haben sie mit dem Buch gemacht?"
Thomas: "Bei dem Wort 'Buch' schlägt der überwältigte und gefesselte Kultist die Augen auf."
Kultist: "Ja, was ist mit dem Buch!?"
Marcel: "Spüren sie das wärmende Kaminfeuer?"
Kultist: "WAS? Und die Statuette?"
Marcel: "Ihre zerbrochnen Überreste kehrt die Zugehfrau gerade weg."
Kultist *verzweifelt*: "Das darf doch nicht war sein... Der Dolch? Das Amulett?"
Marcel: "Vernichtet."
Kultist *völlig zerstört*: "Und was ist mit meiner Kreatur?"

Er hat es gerade ausgesprochen, da kann er beobachten, wie Scimis Bodyguard einen Kanister Benzin über der Kreatur entleert und sie in Brand setzt...


NSC: "Nun, man hört in letzter Zeit merkwürdige Dinge über Wales..."
Scimithar: "Alles Gerüchte! Fragen sie meinen Bibliothekar..."

Sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass genannter Bibliothekar während eines dreitägigen Aufenthaltes in Wales 5 Geisteskrankheiten erwarb und seine Stabilität unter Zimmertemperatur sank?


NSC: "In welchem Hotel sind sie denn abgestiegen?"
Scimithar: "In diesem komischen Hilbillie-Hotel."
NSC: "Ach, Sie meinen das London-Plaza."
Scimithar: "Genau."


Scimithar: "Übersteigt das 'Spookmagazin' unsere Portokasse?"
Thomas: "Ja, geringfügig."
Scimi: "Ach was soll's. Marcel, leiten Sie alles in die Wege, wir kaufen es!"

[etwas später]

Scimithar: "Ich habe das 'Spookmagazin' gekauft."
NSC: "Und? Ich habe hier auch eins."
Scimithar: "Sie verstehen nicht ganz, ich habe das Magazin gekauft."
NSC: "Was? Wieso das?"
Scimithar: "Es war ein Gelegenheitskauf."


Wir schreiben das Jahr 1925, vereinzelt gab es Telefone, laute, stinkende Kisten, die sich Autos schimpften bretterten über die Straße, Fleugzeuge gab es keine, Computer waren ein kühner Traum und Handys? Nicht auszudenken, oder?

NSC: "Ich habe nicht mehr viel von ihm gehört, er schickte mir noch eine SMS, das war's."


Kenny: "Einer meiner Kameraden meint, man sollte alle Schwerkriminellen auf eine Insel verbannen."
Scimithar: "Wie groß soll die Insel denn sein, wie Nordamerika, oder was?"
*kurze Pause*
Alle: "Wir haben diese Insel!"


Kenny: "Markus hat 5 Geisteskrankheiten? Wo hat der 5 Krankheiten her?"
Thomas *freudig*: "Von mir!"


Dann wollten wir noch wissen, ob sich Markus in der Psychatrie auch gut erholt...

Marcel: "Ich frühstücke, packe meine Sachen zusammen und gehe in die Psychatrie."
Thomas: "Das hast du jetzt schön gesagt."

[später]

Marcel: "Wie geht es ihm? Was macht er gerade?"
Psychater: "Er schlägt den Kopf gegen seine Zimmertür."
Marcel: "Ist die Tür schwer?"
Psychater: "Ja."
Marcel: "Eisenbeschlagen?"
Psychater: "Ja."
Marcel: "Fantastisch!"
Scimithar: "Dann ist ja alles in Ordnung."


Scimithar: "Gut ich kaufe etwas von dem Schlafmohn. Können Sie 100 Pfund herausgeben?"
Gewürzhändler: "Nur in Gewürzen..."


Thomas: "Der junge Mann sieht nachdem Marcel in zwangseingekleidet hat wirklich gut aus, genau wie ihr ihn euch vorgestellt habt. Aber er scheint sich nicht gut zu fühlen."
Marcel: "Wie fühlen Sie sich?"
NSC: "Schlecht."
Scimithar:" FALSCHE ANTWORT!"


Marcel: "Höre ich da Ironie in Ihrer Stimme?"
NSC: "Nein, wie käme ich denn dazu."
Marcel: "Höre ich da wieder Ironie?"
NSC: ...


Marcel: "So, sind Sie mit Ihrem Aufgabengebiet vertraut?"
NSC: "Dieses Magazin gehörte mir bis gestern..."
Marcel: "Ja."
NSC: "Ich war der Chef hier. Sie haben meine Kompetenzen brutal beschnitten..."
Marcel: "Ja."
NSC: "Und mir die letzten Idiotenjobs zugewiesen!"
Marcel: "Exakt."
Scimithar: "Wir haben Ihr Aufgebanegebiet nur Ihren Fähigkeiten angepasst."


Portier: "Marcel, könnten Sie dieses Telegramm für Herrn Scimithar mit nach oben nehmen?"
Marcel: "Sicher könnte ich das, aber Sie werden dafür bezahlt."


Scimithar: "Sie übernehmen also alle okkulten Fälle, ja?"
NSC: "Ja, da sind Sie bei mir an der richtigen Adresse!"
Scimithar: "Gut, wir suchen jemanden, der genau das NICHT tut..."


Scimithar: "Ich hab' Kreditwürdigkeit auf 100, durch Klamotten kann die doch höchsten auf 50 gesenkt werden."
Thomas: "Mein Herr Sie tragen lediglich eine rosa Unterhose..."
Scimithar: "Aber eine sehr gut verarbeitete!"
Marcel: "Und nur ein exzentrischer Millionär würde so etwas in der Öffentlichkeit tragen."


Marcel: "Ach komm, ich kann doch keine Kinder erschrecken."
Scimithar: "Nicht mit Klamotten..."


Thomas: "Und in den 20ern konnte in London im Prinzip jeder jeden entmündigen."
Scimithar: "Ich habe diese vollkommen harmlose Frau auf der Straße gefunden und möchte sie einweisen und entmündigen lassen."
Thomas: "Selbstverständlich, das sollte kein Problem sein."
Markus: "Aber ich bin die Königin!"
Marcel: "Sehen Sie was ich meine?"


Markus: "Aber ich bin nicht verrückt!"
Psychater: "Das behaupten alle Verrückten. Schwester, bereiten Sie die Lobotomie vor."
Markus: "Also gut, ich bin verrückt."
Psychater: "Sie geben es also zu. Schwester bereiten Sie die Lobotomie vor."


Psychater: "Desweiteren sollen Sie Herrn Scimithar mit einer Axt angegriffen haben."
Markus: "Das stimmt so nicht, ich hatte die Axt lediglich noch in der Hand als ich Herrn Scimithar die Tür öffnete..."


Thomas: "Nachdem ihr Fräulein Christine in die Kiste genagelt habt..."


In Kairo:

Scimithar: "...das erwarte ich in diesem unzivilieserten Drecksland auch nicht..."
NSC: "Wir haben durchaus eine hoch zu schätzende Kultur!"
Scimithar: "Welche denn? Und kommen Sie mir jetzt bloß nicht mit 5000 Jahre Zivilisation..."


Thomas: "Ihr seid erwacht."
Scimithar + Marcel: "Wir sind erwacht? Mit wieviel Arete? Welche Sphären?"


Marcel *liest Telegramm*: "...Ich hege tiefe Zuneigung für dich. Stefanie"
Thomas: "War der Name deiner Frau diesmal richtig?"
Marcel: "Glaub schon. Weiß nicht."


Marcel: "Außerdem hab' ich zwei Kinder... auch wenn ich nicht weiß wie ich die gezeugt hab'..."
Scimithar: "Wie in 'Die Nebel von Avalon', du hast jemanden engagiert, der deine Frau schwängern soll."
Marcel: "Genau! Ich hab' zu ihrem Bruder gesagt 'hier zieh diese Hirschmaske an und schlaf mit deiner Schwester."
Scimithar: "Ja und. Amerikanische Hilbillies praktizieren das seit Jahren, sonst gäbs die gar nicht! Das waren mal gut englische Emigranten!"


Marcel: "Und setzen Sie Himmel und Hölle in Bewegung, um Markus zu finden!"
Polizist: "Himmel und Hölle. Meine zwei besten Mitarbeiter. Ahjan Himmel und Mehmet Hölle."


Scimithar: "Hab' ich wieder grüne Träume?"
Thomas: "Nö, ich muss ein bißchen mauern."
Scimithar: "Oh mein Gott! Bodyguard erschießen Sie es!!


Scimithar: "Ich treffe mich mit dem Unbekannten in einer Gasse, da gibt es doch bestimmt solche Indykörbe, wo mein Bodyguard sich drin verstecken kann."
Marcel: "Jetzt genau einen..."

[später]

Scimithar: "Was mache ich, wenn auf einmal Blut aus dem Korb läuft?"
Marcel: "Dann hat dein Bodyguard den Ersten umgelegt und ihm Korb versteckt."
Scimithar: "Und die Leiche benutzt er, um sich zu wärmen."


Dann kam es zum Treffen mit dem mysteriösen Unbekannten, der seine Nachricht mit 'ein Freund' unterschrieb..."

mysteriöser Unbekannter: "Mr. Scimithar?"
Scimithar: "Mr. Freund?"


mysteriöser Unbekannter: "Es handelt sich dabei um den Kult des schwarzen Pharaos."
Scimithar: "Schwarzer Pharao? Hey, das hab' ich schonmal gehört! Hat der so 'nen ganz kleinen..."
mysteriöser Unbekannter: ...
Simithar: "Sarkophag?"


Scimithar: "Was manchen die mit einem Gefangenen wie Markus?"
Thomas: "Man wird versuchen herauszukriegen was er weiß..."
Alle: *brechen in schallendes Gelächter aus*


Was versucht uns der SL damit zu sagen:

Thomas: "Hey! Die erste Frau, die ich in dieser Kampagne getötet habe war eine Frau!"

Richtig! Es ging um die Frauenquote im Rollenspiel!


Scimithar: "Marcel ist mein Bibliothekarenexperte."
Marcel *verwirrt*: "Wie?"
Simithar: "Du bist Experte für Bibliothekare, du quälst, folterst und entmündigst sie."
Marcel: "Ach, das meinst du."


NSC *bedeutungsschwanger*: "Ich habe mich mit Mächten eingelassen, mit denen ich micht nicht hätte einlassen sollen..."
Scimithar: "Ja! Mit UNS!"


Scimithar: "Das war funny: Ich hab' mich mit meiner Freundin geprügelt und bin dabei eingeschlafen."
Marcel: "Eingeschlafen? Die hat dich K.O. geschlagen!


Scimithar: "Was baut der auf seiner Plantage außerhalb Kairos denn an?"
Thomas: "Baumwolle."
Scimithar: "und wer erntet die? schwarze Sklaven? So richtig traditionell?"
Thomas: "Nein, andere Skalven."
Marcel: "Degenerierte Eskimos?"
Scimithar: "In ihren Pelzen ist die Hitze kaum zu ertragen, dennoch versuchen sie unermüdlich mit ihren Fausthandschuhen die Baumwolle zu pflücken. Vergeblich. Die reinste Folter.


Christine: "Es handelte sich dabei um den 'Kult des schwachen Pharaos'!"


Scimithar: "Bald fahre wir nach Shanghai..."
Christine: "Ich will aber nicht! Ich will in den Sudan!"
Scimithar: "Sudan? Warum?"
Christine: "Da war ein Zentrum dieser Pharao-Sekte!"
Scimithar: "Wann?"
Christine: "Vor 2000 Jahren."
Scimithar: "Käme ich da nicht ein bißchen spät?"


Wenn man gerade mit einem Menschen in einer Zelle alleine war und dieser bei öffnen der Zelle tot darniederliegt, erschlagen mit der Waffe, die man selbst noch in der Hand hält, wie könnte man da der Mörder sein?

Scimithar: "Sie haben ihn umgebracht!"
Markus: "Das ist eine böswillige Unterstellung!"


Thomas: "Heute weiß man auch, dass Drogen Drogen sind, früher dachte man sich: 'Hey, das macht den lustig, spritzen wir ihm das Zeug.'"


Scimithar: "Christine, haben Sie überhaupt die Kenntnisse das zu beurteilen?"
Christine *entrüstet*: "Nein!"


Scimithar: "Amerikaner sind immer sehr kulturliberal gewesen bis sie in das Land eingefallen sind."


Bodyguard: "Ich vertraue in kalten Stahl und nicht in warme Gedanken!"


Marcels Masterplan zur Vernichtung seines Nachbarn:

Er erteilt aus Kairo über eine Hausfrau in New York im Namen seines Sohnes, welcher Rekrut einer Militärakademie in den Rocky Mountains ist, einem Detektiv aus Arkahm den Auftrag zwischen seinem Nachbarn und einer Gruppe Auftragsmörder aus Shanghai ein Verbindung herzustellen. Sobald dies geschehen ist veröffentlicht ein Multimillionen-Dollar-Konzern einen Artikel über eben diese Beziehungen in einer Zeitung, die er kurz zuvor erwarb."

Scimithar: "Da müssen wir mal ein Abenteuer draus machen! Da kommt doch kein Mensch drauf."


Markus: "Was meint ihr warum ich freiwillig in die Psychatrie gegangen bin? Bei euch ist man doch nur von Verrückten umgeben. Moment mal, hier ja auch!!"


Scimithar: "Wenn Markus mitten in der Nacht mit einem 'iiäh' aufwacht...
Thomas: "... dann weiß ich, dass ich gut war."

Man beachte hierbei die Aussprache von 'iiäh'...


Thomas: "Würfel mal auf GS, Christine."
Christine: "Nein. Mir geht es gut!"
Markus: "Das hab' ich auch gedacht..."


Scimithar: "Guten Tag Herr NSC, wenn ich vorstellen dürfte, dass ist Marcel mein Chefffolterer."
Marcel: *sagt irgendwas*
NSC: *muss daraufhin GS-Wurf machen, versaut es und bricht weinend zusammen*
Marcel: "Und deshalb bin ich sein Chefffolterer!"


Scimithar: "Und wenn Sie die Frau sehen halten Sie sie unbedingt auf."
Bodyguard: "Sind Personenschäden erlaubt?"
Marcel: "Erwünscht!"


Markus: "Ah, da sind Sie ja wieder mein Gehilfe. Was haben Sie über Omar Shakti herausgefunden?"
Gehilfe: "Nun, er hat sehr viel Einfluß und *Pistole zück* mich gekauft."


Worüber unterhalten sich wohl die Großen Alten, wenn sie unter sich sind?

Nyarlathotep: "Cthulhu, du hast mir schon wieder welche von meinen Kultisten geklaut!"
Cthulhu: *schlingend-blubberndes Geräusch*
Nyarlathotep: "Jetzt red' dich nicht raus!"


Die Umstände beschehrten uns, dass einer der von uns beauftragten NSCs eine grausam entstellte Afrikanerin, der alle Gliedmaßen sowie ihr Unterkiefer fehlten, und ihren Sohn, welchem ebenfalls die Arme und seine Augenlieder grausam entfernt wurden, auftrieb und uns die beiden während wird frühstückten präsentierte.

Scimithar: "Moment mal. Die hat keinen Unterkiefer? Kann die Cthulhu sagen? Wenn das irgendjemand kann, dann die!"


Wie reagiert wohl ein äußerst gefühlskalter Mensch, was sich auch in seiner GS von 96 wiederspiegelt, wenn man ihm während ds Frühstücks die Anwesenheit der oben beschriebenen Entstellten zumutet?

Marcel: "Muss das sein? Mir solche Monströsitäten zum Frühstück unter die Nase zu halten? Das sind doch keine Menschen mehr! Das ist ja pervers, da hat man ja fast keinen Hunger mehr!"
sprachs und schmierte das nächste Brot...


Markus hegte den Verdacht, dass ein 'hetzender Schrecken' die Beiden so zugerichtet hat und zeigt der Frau daraufhin eine selbst gezeichnetes Bild eines solchen Monstrums... dumm nur dass sie an dem Schock stirbt. Markus will nicht, dass man erkennt was er gezeichnet hat und verschluckt seine Zeichnung...

eingetroffener Polizist: "Was haben Sie mit der Zeichnung gemacht?"
Markus: "Verschluckt."
Polizist: "Verschluckt?"
Markus: "Verschluckt."
Polizist: *zu Scimithar* Wieso hat ihr Mitarbeiter die Zeichnung verschluckt."
Scimithar: *gleichgültig schulterzuckend* Er befindet sich in Behandlung."
Markus: "Genau, ich bin verrückt."
Scimithar: "Das ist wohl ihre Ausrede für alles!"


Markus begibt sich um seine Ruhe zu haben freiwillig in eine Psychatrie, sein Fenster hat wunderbaren Ausblick auf eine kleine Gasse.

kleines Kind: *durch Fenster* "Du, bist du verrückt?"
Markus: "Ich KANN hier raus!"
kleines Kind: *entgeistert guck*


Im Büro eines Psychologen.

Christine: "Hallo, Markus!"
Markus: *zusammen zuckend* "Nicht wieder schlagen! Bitte nicht!"
Psychater: ...


Der fehlende Unterkiefer der armen Frau hat uns dann doch nachhaltig beeindruckt:

Ralf (Gast): "Die hatte 'ne Steinplatte dabei? Die hat bestimmt versucht die Platte in den Mund zu nehmen, leider war die zu schwer, da ist ihr wegen dem Gewicht der Kiefer rausgefallen."


Marcel sollte ja mittlerweile als passionierter Hobby-Sadist bekannt sein...

Marcel: "Ist da noch jemand dessen Leben ich zerstören kann?"
Thomas: "Meinetwegen, da ist 'ne Kellnerin, die schlecht serviert."
Marcel: *irsinniges Funkeln in den Augen* Die ist Gefeuert!"
Thomas: "Na gut. Sie ist gefeuert, findet keine neue Stelle, ihr kleiner Sohn droht zu verhungern, ihr Mann schlägt sie. Zufrieden?"
Marcel: "Kenn ich ihren Mann?"
Thomas: "Nein, wieso?"
Marcel: "Sonst hätte ich ihm geraten, er könne sie ja immer noch auf den Strich schicken..."

[etwas später]

Thomas: "Hey, Mr. Lebenzerstörer."
Marcel: "Ja?"
Thomas: "Ha, funktioninert, der hört drauf!"


Ralf: "Ich komme von Herrn Scimithar."
NSC: "Können Sie das beweisen?"
Ralf: "Ja, ich habe hier..."
Scimithar: "... seinen KOPF!"


Scimithar: *zu Lord Loyd* Ich glaube an eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Greyson Imperium und dem Britisch Empire. Von gleich zu gleich!"


Thomas: "Das ägyptische Volk ist tief mit seinen Mutzen verwurzelt."


Christine: "Aber ich hatte keine Chance!"
Scimithar: "Willkommen in der Welt von Cthulhu."


Bodyguard: "Ich muss ihnen mitteilen, dass Mr. Scimithar nach langer Krankheit verstorben ist."
Marcel: *entrüstet* "Krank? Warum habe ich das nicht bemerkt?"
Bodyguard: *zornig* Weil Sie ihn seit Wochen nicht gesehen haben! Das wissen Sie aber nicht, weil Sie letzte Sitzung nicht da waren!"
Marcel: *zornig* Sagen Sie das doch gleich!"


Marcel: "Zehn Tage durch die Wüste? Das überlebt mein Charakter doch nie!"
Thomas: "Och, 'ne kleine Chance hat der schon."
Marcel: "Erwähnte ich, dass er Asthmatiker ist?"
Thomas: "Hier nimm schon mal." *überreicht leeren Charakterbogen*


Scimithar: "Die amerikanische Armee in Australien. Zelten in der Wüste, überleben in der Hitze, ernähren von Aboriginies."


Christine: "Ich habe ein Loch in der Hand."
Scimithar: "Stigmata. Du bist der wiedergeborene Jesus."
Alle: "Kreuzigen wir sie!!"


Kenny (Gast): "Wenn ich morgends aufwachen würde und könnte nix mehr sehen würde ich aus dem Fenster springen. Okay, ich wohne im Keller, aber..."


Thomas: "In diesem Dschungel sind die Temperaturen angenehmer und Luftfeuchtigkeit ertragbarer, dafür sind die Tiere giftiger als in anderen Dschungeln."
Scimithar: "Passt auf! Ein Elefant! Seine Stoßzähne sind giftig!"


NSC: "Sie müssen durch eine gefährlichen Dschungel mit wilden Tieren, vorbei an den barbarischen Eingeborenen und mehrere Tage durch die glühend heiße Wüste, dann erreichen sie den Berg der wahnsinnigen Kultisten."
Scimithar: "Das klingt interessant, haben das schon Menschen überlebt?"


Marcel: "Bin ich ein aufgeschlossener Weltbürger?"
Scimithar: "Du bist ein faschistoider Moppel."


Scimithar: - Ist DAS ein Affe?
- Nein, das ist Marcel...


Marcel: "Hey, ich streich mir mal Wahrnehmung, ich werd jetzt blind!"


Schließlich war für Marcels Charakter die letzte Stunde gekommen und seine lange Qual sollte endlich ein Ende nehmen, doch eine Überraschung hatte er noch...

Marcel: *sterbend im Bett* "Christine, holen Sie mir Markus, ich habe ihm etwas Wichtiges zu sagen?"
*Christine holt Markus herbei und lässt die Beiden allein*
Marcel: *röchelnd* "Ich werde sterben."
Markus: "So etwas dürfen Sie nicht sagen."
Marcel: "Doch, doch ich werde sterben, doch vorher muss ich ihnen noch etwas sagen."
Markus: "Ja?"
Marcel: "Ich hasse Sie! Ich hasse Sie mit aller Abscheulichkeit zu der mein Herz im Stand ist!"
Markus: *verwirrt guck*
Marcel: *zitiert eines von Markus Handouts, welches dieser für plotrelevant hielt, das ihn komplett in den Wahnsinn trieb und das in seiner Handrschift verfasst war* "Nun, es hat etwas gedauert bis ich Ihre Handschrift beherrschte..."
Markus: *entsetzt* WISSEN SIE WAS SIE DAMIT ANGERICHTET HABEN?"
Marcel: "Und ich bin noch nicht fertig. Mit Punkten vor den Augen hat es angefangen nicht war? Dann kamen Gleichgewichtsstörungen hinzu..."
Markus: *weit aufgerissen Augen* Was haben Sie getan?"
Marcel: "...Bald werden die Krämpfe einsetzen. Ihr Herz wird immer schneller schlagen, schneller und schneller und dann... gar nicht mehr."
Markus: "Sie haben..."
Marcel: "Sie vergiftet." *nach diesen Worten starb er mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen*

An diesem Tag fanden zwei Spielercharaktere in der Wüste von Kenia ein tragisches Ende.
Übrig bleibt die Feststellung, dass Verrat das einzige ist, was Spieler und Charakter gleichermaßen trifft...


Nachdem Marcels fetter Buchhalter in der Wüste starb entschloss er sich einen ehemaligen, nun flüchtigen, Kultisten aus einem Nyarlathotep-Kult zu spielen. Thomas nannte ihm ein paar Details über seinen Kult, die er fleißig mitschrieb...

Marcel: *beim durchlesen der Mitschrift* "... Kult des N. ... Wer zur Hölle ist N.?"
Thomas: "Oh Gott! Kein Wunder, dass die dich jagen..."


Thomas: "Plötzlich, ihr seid am Fuße einer Düne..."
Scimithar: "Cool. Ich bau' 'ne Sandburg."


Marcel: "Ich komme von da oben." *zeigt auf Berg des schwarzen Windes*
Scimithar: "Vom Berg? Sind Ihnen zufällig ein paar Kultisten begegnet?"


Marcel: "Ihr wollt die aufhalten?"
Scimithar: "Was macht das für einen Eindruck auf mich? Eher investigativ: 'Soso, Ihr wollt die aufhalten'? Oder eher feindselig: 'Muhahahaha, Ihr wollt uns aufhalten'? Oder erklärt der mich eher für komplett verrückt: 'IHR wollt die aufhalten'?
Thomas + Marcel: "Letzteres!"


 

Marcel: "Glauben Sie etwa, die warten auf Sie, um sich erschießen zu lassen?"
Scimithar: "So ähnlich hatte ich mir das erhofft..."


Marcel: "Der wievielte ist heute [im Spiel]?"
Thomas: *schaut nach* "Der erste April."
Scimithar: "Haha! April, April! Wir sind keine Expedition, wir sind deine Kultisten oben vom Berg. Dachtest schon du wärst entkommen, wie? Reingelegt!"  


Scimithar: "Und Sie haben keine mörderischen, bezahlten Führer?"
NSC: "Nein."
Scimithar: "Verflucht!"


Scimithar tröstet Marcel
NSC: "Wenn Sie Ihre Neigungen vor meinem Laden ausleben würden, wäre ich Ihnen sehr zu Dank verpflichtet!"
Marcel: "Direkt vor Ihrem Laden auf einer öffentlichen Straße? Okay, machen wir."
NSC: ...


Marcel: *panisch* "Die große Sandfledermaus ist eine andere Gestalt der blutigen Zunge!"
Scimithar: *verwirrter Blick*
Marcel: *erkärend* "Des Schwarzen Windes?"
Scimithar: *verwirrter Blick*
Marcel: *genervt* Des Schwarzen Pharaos?"
Scimithar: "Aha!"


Markus: "Ihre schwarzen Verfolger sind angekommen und bedrohten schon!"
Scimithar: "Da fehlt ein Objekt."


Thomas: "Du hörst einen afrikanischen Ruf."
Scimithar: "Kumbaya my Lord."


Thomas: "Marcel, würfel mal auf horchen."
Marcel: *würfelt* "Nö, nicht geschafft."
Thomas: "Dann hörst du nichts... Moment mal... du bist ja kilometerweit entfernt!"


Marcel: "Das heißt, aufgrund unserer Charaktere spielen wir jetzt ein Szenario, das keiner hier am Tisch mag?"
Thomas: "Ja."
Marcel + Scimithar: "Das ist mal Charakterspiel!"
Thomas: "Aber Scimi ist mein Joker."
Scimithar: *irres Lachen*
Alle: *gucken fragend*
Scimithar: "Ich bin der Joker!"
Scimithar: *irres Lachen*


Die Vorgeschichte:
Aufgrund einiger, nennen wir es Komplikationen, waren wir gezwungen früher von Australien Richtung Shanghai aufzubrechen als geplant. Gut für uns, dass wir ein eigenes Boot hatten, schlecht für uns, dass der Einzige von uns, der es wirklich steuern kann einfach nicht auftauchte...

Marcel: "Fahren wir los?"
Scimithar: "Jau."
Thomas: "Gut, was habt ihr auf Pilot?"
Marcel und Scimithar schauen auf ihren Bogen und erblicken dort den sagenhaften Wert von 01%
Scimithar: "Ist deiner genauso hoch?"
Marcel: "Schätze schon."
Scimithar: "Egal, wir versuchen das jetzt einfach, sonst versuchen wir einfach solange bis das klappt."
Thomas: "Da braucht ihr aber verdammt viel Glück."
Scimithar: "Och, darauf lass ichs ankommen, Glück hab' ich auf 60!"
Marcel: "Ich sogar auf 65!"
Scimithar: "Gab es bei Australien nicht diese gefährlichen Riffe?"
Marcel: "Was solls." *würfelt auf Glück* Ha! Geschafft, wir haben den Hafen verlassen. Jetzt du."
Scimithar: *würfelt auf Glück* Ha! Wir setzen Segel!"
Marcel: "Moment, soll ich uns 'nen hetzenden Schrecken beschwören, der unser Boot dann nach Shanghai zieht?"
Scimithar: *nickt zustimmend*
Thomas: "Ihr entschuldigt mich, ich geh' mal nach Nebenan zum weinen..."


Scimithar: "Wir sind nur auf der Durchreise."
NSC: "Dann wird Ihr Aufenthalt nicht lange dauern?"
Scimithar: "Doch!"


Marcel: "Schaut euch die Kampagne (In Nyarlathoteps Schatten) doch mal an. Ich erschieße jetzt einen x-beliebigen Passanten auf der Strasse, das wird schon ein Kultist gewesen sein..."


Thomas: "Bis Ägypten gab es ca. 6 Tote."
Christine: "Jetzt haben wir aber viel mehr Tote."
Thomas: "Das geht aber nur auf das Konto von Marcels Charakter (Buchhalter) und Marcels Charakter (flüchtiger Kultist)."


Thomas: "You will NOT destroy MY Warhammer!"
Marcel: "You said this with 'Cthulhu' before... and now it lies there, dead on the ground."
Scimithar: "And we don't stop kicking it."
Thomas: *almost crying* "I know..."

And so we close the Cthluhu-file and will go on to "The Enemy Within"...

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location