Feencon 2011 - Eine kurze Rückschau

Hallo zusammen!

Vergangenes Wochenende waren auch wir in Bonn unterwegs und haben uns an unserem eigenen Stand den versammelten Besuchern der Feencon (hoffentlich) nur von unserer besten Seite präsentiert. Wir waren beide Tage da und haben sie gleichermaßen genossen.

Die Feencon, das ist immer ein toller Anlass zunächst einmal viele bekannte und gemochte Gesichter samt der dazugehörigen Leute mal wieder zu treffen. Sie ist aber zugleich auch die Chance, neue Leute kennenzulernen und zu einigen Menschen, die wir vor allem aus dem Internet kennen, Gesichter zu ergänzen.

Neben unserem Stand, an dem es neben den Ausdrucken schon bekannter Downloads auch nach wie vor sowohl Das DORP-Rollenspiel wie auch das Dorpendium Maleficarum in ihrer käuflichen Form als richtige Bücher zu finden gab und an dem wir Interessierten immer gerne mehr zu uns und unserem Tun erzählt haben, hat DORP-Chef Scorpio zudem einigen Messe-Besuchern den Aufenthalt mit einer Runde Runepunk versüßt.

Die Feencon ist ja traditionell weniger der Ort für große Neuigkeiten und mehr für's aktive Spielen, weshalb wir auch die Kamera von DORP-TV dort noch nie geschwungen haben, aber Besuchern wurde dennoch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Wie immer gab es Lesungen, Vorträge und Workshops und auf dem Außengelände trotzten auch dieses Jahr wieder einige Stände dem für eine Feencon ungewöhnlich trüben Wetter. Händler boten neue wie alte Bücher feil und nach wie vor gibt es wenige Termine im Jahr, die gerade für Sammler alter Taschenbücher phantastischer Natur so viel Chancen auf so engem Raum bieten.

Abgerundet wurde das Wochenende dann in guter Tradition mit einer langen und unterhaltsamen Versteigerung, bei der auch mancher Schatz einen neuen Besitzer finden konnte.

Für uns, so als DORP, war es wie immer ein schönes Wochenende. Wir freuen uns ja immer über Resonanz und wenn diese dann, wie hier, so durchweg positiv ist, wollen wir sicher nicht meckern. Wir hatten die Chance mit sehr vielen netten Leuten zu plaudern und zu spielen, konnten ein paar neue Ideen sammeln und hatten einfach zwei rundum schöne Tage. So macht Rollenspiel Spaß!{jcomments on}

Kommentare (1)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Die RunePunk-Runde war leider von mir nur bedingt vorbereitet, da ich erst in der Nacht vorher zum Schreiben der Archetypen kam und zudem noch meinen ausgedruckten Plot vergessen hatte. Kurz vorher konnte ich noch einen mit dem Abenteuergenerator auswürfeln, der ganz okay war. Leider kamen wir nicht dazu, weil ich mich nicht an "cut the crap" gehalten hatte. Wir hätten direkt unten bei den Verhandlungen und Fraktionen starten sollen, statt sich erst mal dort hin zu spielen. So blieb der spannendste Teil der Sitzung leider aus. Aber ich gelobe Besserung!

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location